Parlamentswahl

Slowenien: Erdrutschsieg für Freiheitsbewegung, Regierungschef Janša abgewählt

Die ersten Exit-Polls deuten auf einen klaren Wahlerfolg für das links-liberale Lager um Newcomer Robert Golob hin

Foto: Reuters/ZIVULOVIC
Foto: Reuters/ZIVULOVIC

Ljubljana – Bei der slowenischen Parlamentswahl hat die neu gegründete Freiheitsbewegung (Gibanje svoboda) einen Erdrutschsieg errungen. Die Partei des Ex-Topmanagers Robert Golob kam nach Auszählung fast aller Stimmen auf 34,5 Prozent, während die konservative Demokratische Partei (SDS) von Premier Janez Janša nur 23,6 Prozent erreichte. Der grün-liberale Energieexperte Golob kündigte eine rasche Regierungsbildung unter seiner Führung an. Janša räumte seine Niederlage ein.