Reisetipp, 22.12.2017 – Zum Hornerrennen in den Allgäu

Ein ganz besonders waghalsiges Schlittenrennen veranstaltet der Hornerverein Ostrachtal e.V. zum Jahresausklang in Bad Hindelang (Allgäu). Rund 70 Schlitten aus dem Allgäu und aus Österreich nehmen am Samstag, 30. Dezember, am "Internationalen Hornerrennen" teil, das bereits zum 15. Mal in dem bekannten Allgäuer Ferienort ausgetragen wird.

Gefahren wird ab 13 Uhr auf der anspruchsvollen Strecke im "Schliermoos" im Bad Hindelanger Ortsteil Vorderhindelang. Der Wettbewerb zählt zur Wertung des "Alpen-Cups". Außer Konkurrenz an den Start gehen originale Horner-Schlitten, die mit Holz und Heu beladen sind.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass Zuschauer am Streckenrand unbedingt auf Winterkleidung und festes Schuhwerk achten sollten. Für das leibliche Wohl der Zuschauer und Teilnehmer ist gesorgt.

Info: Bad Hindelang

Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner

Reisetipp, 21.12.2017 – Dackel und Drag Queens: Silvester in Key West

Das Jahr 2017 geht mit großen Schritten dem Ende entgegen und in der südlichsten Stadt der kontinentalen USA richten sich die Blicke auf zwei besondere Silvester-Events, die es so nur auf den Florida Keys geben kann.

Key West Dachshund Walk

Bei dieser einzigartigen und ausgefallenen Parade am 31. Dezember flanieren mehr als 200 Dackel mit ihren Besitzern durch die hübsche Innenstadt von Key West. Viele der Dackel sind dabei kostümiert und bieten so einen besonders unterhaltsamen Anblick für die Besucher, die den Umzug mittags auf der Fleming Street zwischen Whitehead und Duval Street bestaunen können.

Red Shoe Drop

Wer an Silvester schon mal in New York war, kennt das Spektakel. Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, fällt am Times Square der große Ball herunter, um das neue Jahr zu begrüßen. Verrückter und schriller geht dieses Ereignis in Key West über die Bühne. Elegant drapiert schwebt Drag Queen Sushi in einem gigantischen, roten High Heel am Bourbon St. Pub, Ecke New Orleans House und wird zum Jahreswechsel unter dem Beifall der jubelnden Menge von einem Balkon herabgelassen.

Infos: Florida Keys & Key West

Foto: Rob O'Neal

Reisetipp, 20.12.2017 – Zürich: Stadtrundfahrt mit der "Märlitram"

Kinder gehen in Zürich in der historischen "Märlitram" (Schweizerdeutsch für Märchentram) auf eine zauberhafte Stadtrundfahrt. Seit knapp 60 Jahren lenkt der Samichlaus, der Schweizer Nikolaus, den prächtig geschmückten Wagen, während Märchen vorgelesen werden.

Wo: Am Bellevue – Haltestelle "Märlitram", Mo. bis Fr. 13:25 bis 18:50 Uhr // Sa. und So. 12:10 bis 18:50 Uhr // 27.11.2017 bis 24.12.2017

Info: Zürich

Foto: Zürich Tourismus

Reisetipp, 19.12.2018 – Prag: Wiedereröffnung des Altstädter Rathausturms

Der beliebte Aussichtspunkt im Zentrum Prags heißt wieder Besucher willkommen. Das Altstädter Rathaus wurde gestern, 18. Dezember 2017, wiedereröffnet.

Danach tritt die Rekonstruktion in die nächste Phase ein und es kommt die Aposteluhr an die Reihe. Diese wird am 8. Januar 2018 abmontiert werden. Das mittelalterliche Uhrwerk kehrt voraussichtlich am 31. August 2018 an seinen Platz zurück.

Info: Prag

Foto: Prague City Tourism

Reisetipp, 18.12.2017 – Trentino: Skifahren für Frühaufsteher

Mit der Veranstaltungsreihe Trentino Ski Sunrise können Skifahrer und Schneeschuhwanderer den Sonnenaufgang auf den frisch präparierten Pisten der trentiner Skigebiete erleben. Am 4. Januar 2018 beginnt die Ski Sunrise Saison im Val di Fassa und endet am 31. März 2018 mit einer letzten frühmorgendlichen Abfahrt im Val di Sole. Die geführten Touren sind in allen Skigebieten des Trentino buchbar.

Foto: Trentino Marketing/Federico Modica

Reisetipp, 15.12.2017 – Einmal um die Welt mit dem Kreuzfahrtschiff

Wer 2020 noch nichts vorhat: An Bord der MSC Magnifica können Gäste während einer 117-tägigen Weltreise exotische Fernreiseziele wie Peru, Papua-Neuguinea, Bali und Indien erleben.

Nähere Infos: MSC World Cruise 2020

Foto: MSC Cruises

Reisetipp, 14.12.2017 – Historisches Turmblasen am Salzburger Christkindlmarkt

Zu einer beliebten Veranstaltung des Salzburger Christkindlmarktes zählt das Salzburger Turmblasen. Eine Tradition aus dem Mittelalter, die am Residenzplatz seit 1952 stattfindet und seit 2008 vom Salzburger Christkindlmarkt organisiert wird. Noch an zwei Adventssamstagen (16.12., 23.12., 18:30 Uhr) und am Donnerstag (14.12., 21.12., 18:30 Uhr) unterhalten drei Ensembles mit insgesamt bis zu 15 Musikern die Besucher am Christkindlmarkt mit weihnachtlichen Weisen.

Info: Salzburger Christkindlmarkt

Foto: christkindlmarkt.co.at, Salzburg/Neumayr

Reisetipp, 13.12.2017 – Sundowner am Hochkönig

An fünf Tagen in der Woche laden ausgewählte Hütten in der Region Hochkönig ab 14 Uhr zum kulinarischen Genuss ein. Bei Lounge-Musik können die Gäste den Skitag ausklingen lassen und das Naturschauspiel der untergehenden Abendsonne genießen. Danach geht es gestärkt zurück auf die Piste, um bis 22 Uhr die letzten Schwünge des Tages zu genießen.

Info: Hochkönig

Foto: Hochkönig Tourismus GmbH

Reisetipp, 12.12.2017 – Neuer Nockberge-Trail in Kärnten

Mit der Wintersaison 2017/18 startet ein neues Projekt im Kärntner Winter: Der Nockberge-Trail. Er durchquert auf vier Tagesetappen die Nockberge und verbindet damit die Kärntner Skiresorts Katschberg, Innerkrems, Turracher Höhe, Falkertsee und Bad Kleinkirchheim. Bei einsamen Touren können Höhenmeter und Anstiege teilweise mit Skiliften überwunden werden. Buchbar ab 15. Dezember

Info: Nockberge-Trail

Foto: Kaernten Werbung/tinefoto.com

Reisetipp, 11.12.2017 – Advent in Vorarlberg

Noch bis Weihnachten verzaubern Nikolo- und Adventmärkte die Städte Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Bludenz und Hohenems, sowie einige Dörfer in den Vorarlberger Regionen.

Infos: Vorarlberg Tourismus

Foto: Kleinwalsertal Tourismus eGen/Frank Drechsel

Reisetipp, 7.12.2017 – FlySki Shuttle und Flixbus verbinden Mailand mit den Skigebieten des Trentino

Winterurlauber, die mit dem Flugzeug ins Trentino anreisen profitieren in diesem Jahr von den neuen Shuttle-Verbindungen von FlySki Shuttle und Flixbus ab Mailand. Wer es kaum erwarten kann wieder auf den Skiern zu stehen, gelangt ab dem 9. Dezember 2017 mit dem neuen Service von FlySki Shuttle vom Flughafen Mailand-Malpensa in die trentiner Skigebiete. Auch Flixbus stockt seine Fahrten in der Region auf und verkehrt ab dem 22. Dezember 2017 zwischen Mailand-Linate, Bergamo und den Wintersportorten in den Brenta-Dolomiten.

Foto: Trentino Marketing/Tommaso Prugnola

Reisetipp, 6.12.2017 – Kreuzfahrt: Festtage am Ende der Welt

Hapag-Lloyd Cruises bietet im kommenden Jahr Weihnachtsreisen nach Mittel- und Südamerika und in die Arktis an. So ist zum Beispiel auf den Expeditionsschiffen in die Antarktis Schnee garantiert.

Weitere Infos: Hapag-Lloyd Cruises

Foto: hapag-lloyd cruises

Reisetipp, 5.12.2017 – Geführte Rundgänge auf und um den Nürnberger Christkindlesmarkt

"Wie werden die Zwetschgenmännla hergestellt?" oder "Wer spült eigentlich die Glühweintassen?" sind nur einige Fragen, die immer wieder gestellt werden. Auf und um den Nürnberger Christkindlesmarkt kann man sich von Gästeführerinnen und -führern aufklären lassen.

Nicht nur für Gruppen, sondern auch für Einzelpersonen gibt es bei der Congress- und Tourismus-Zentrale buchbare Führungen über den Markt. "Dies Städtlein in der Stadt" beschert neue Einblicke und Hintergründe zum Markt. Wer ihn veranstaltet, wie er funktioniert, wie die ausgewogene Mischung aus kulinarischen Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und hochwertigen Spielwaren zustande kommt und wer letztendlich die Qualität prüft sowie die Händler auswählt – all das wird dabei erklärt. Und natürlich lernen Tourbesucher auch einige Marktbeschicker persönlich kennen.

Info: Christkindlesmarkt

Foto: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg

Reisetipp, 4.12.2017 – Weitblickwandern als Alternative in schneearmen Wintern

Winterwandern bietet sich in schneearmen Wintern als Alternative zu Pistenaktivitäten an. Denn durch die klare Luft ist der Blick von den Bergen im Winter besonders gut.

Infos: Wanderhotels

Foto: Wanderhotels/Franz Gerdl

Reisetipp, 1.12.2017 – Finnland: "Mord im Orient Express" nachspielen

Im Stil eines "Escape Room"-Spiels können motivierte Filmfans auf der 13-stündigen Zugfahrt von Helsinki nach Rovaniemi am 13. Dezember den "Mord im Orient Express" nachspielen.

Info: Finnish National Railways

Foto: VR Group

Reisetipp, 30.11.2017 – Innsbruck: Silvester auf der Hütte

Rund um Innsbruck stehen mehrere Hütten zur Auswahl: Am Rangger Köpfl kann man gleich in drei Hütten Silvester verbringen: Die Rosskogelhütte, das Restaurant Stiglreith und der Sulzstich haben zum Jahreswechsel geöffnet und verwöhnen ihre Gäste mit traditionellen Speisen und gemütlicher Atmosphäre. Die Talfahrt erfolgt mit der Rodel. Und am Mieminger Plateau verspricht die Alplhütte oberhalb von Telfs eine Hüttengaudi sowie einen stimmungsvollen Jahreswechsel. Aber es heißt schnell zu reservieren, denn die Plätze auf den Hütten sind begrenzt und zu Silvester immer sehr rasch ausgebucht.

Info: Innsbruck

Foto: Innsbruck Tourismus

Reisetipp, 29.11.2017 – Zum härtesten Langtriathlon Israels

3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen: Noch bis zum 31. Dezember 2017 können Sportlerinnen und Sportler sich für den "Israman" am 26. Januar 2018 registrieren. Das Sport-Event zählt zu den Top Ten der anspruchsvollsten Langtriathlons der Welt.

Info: Go Israel

Foto: Ministry of Tourism

Reisetipp, 28.11.2017 – Unterwegs auf Neuseelands bekanntester Surf-Route

Besonders die Strände der Nordinsel bieten unzählige Surfspots und ziehen Surfer aus aller Welt an. Entlang des Pacific Coast Highways, der von Auckland nach Napier führt, kann man den Wellen hinterreisen.

Infos: New Zealand

Foto: Paul Abbitt

Reisetipp, 27.11.2017 – Winterferien auf Südtirols Bauernhöfen

Ein Winterurlaub auf einem Bauernhof in Südtirol ist ein wahrer Geheimtipp. Wer der Hektik des Alltags entkommen möchte, ist gerade in dieser Zeit richtig beim "Roten Hahn" und entdeckt den neuen Reisetrend "slow winter". In dieser für einen Bauernhof ruhigeren Saison kann sich die Bauersfamilie noch intensiver um ihre Gäste kümmern.

Man erfährt, was es bedeutet, einen Bauernhof zu führen und welche Arbeiten im Laufe eines Jahres am Hof anstehen. So tauchen die Gäste in die bäuerliche Lebensart ein und genießen die typisch herzliche Südtiroler Gastfreundschaft. Für alle, die auch im Winter ein bisschen Action brauchen, bietet der Winter in Südtirol neben klassischem Skifahren auch Wanderungen in der traumhaften Winterlandschaft oder auch Rodelpartien mit der ganzen Familie.

Info: Roter Hahn

Foto: Roter Hahn

Reisetipp, 24.11.2017 – Kreuzflug über den Nordpol im Privatjet

Vom 18. August bis 02. September 2018 erhalten 35 First Class-Gäste die Möglichkeit, im privatem Airbus A319 die unberührte Natur des Nordens zu erleben und in eine unbekannte Welt aus Licht, Felsen und Eis einzutauchen. Privatflugzeug und Boot gehören 15 Tage lang zu den täglichen Transportmitteln, um in wunderschönen Fjorden gigantische Gletscher zu entdecken, nach Bären Ausschau zu halten und einzigartige Naturschauspiele, wie die Polarlichter, zu bewundern. Von Zürich beziehungsweise Wien aus geht die Reise los.

Info: HL Travel

Foto: HL Travel/iStock

Reisetipp, 23.11.2017 – Weihnachten auf Sylt

Sylt ist ein Geheimtipp zu Weihnachten. Neben beschaulichen Weihnachtsmärkten mit Jöölbaum und den auf Sylt traditionellen Futjes gibt es auch Programm für Hartgesottene. Jährlich treffen sich traditionell über zweihundert Menschen am zweiten Weihnachtsfeiertag, um bei zumeist maximal fünf Grad Wassertemperatur in die kalte Nordsee zu steigen. Wer trockene Füße behalten will, sieht sich das Spektakel bei Punsch gemeinsam mit anderen Schaulustigen von der Kurpromenade an.

Weihnachtsbaden in Westerland/Sylt:
26.12.2017, 14:30 Uhr
Promenade und Strand in Westerland
Freier Eintritt, Anmeldung vor Ort ab 13 Uhr

Info: Sylt

Foto: Sylt Marketing/Holger Widera

Reisetipp, 22.11.2017 – Alpenverein: Mit "Lawinen Update" gut vorbereitet in die Wintersaison

Um Wintersportlern einen guten Einstieg in die kommende Tourensaison zu ermöglichen, veranstaltet der Alpenverein ab Ende November die Vortragsreihe "Lawinen Update". 21 Alpenvereinssektionen österreichweit bieten allen, die im Winter am Berg unterwegs sind, einen spannenden Vortragsabend und ermuntern sie, ihr Lawinenwissen auf den neuesten Stand zu bringen.

Info: Alpenverein

Foto: Alpenverein

Reisetipp, 21.11.2017 – Vorarlberg: Genießen mit Ausblick

Wer die unberührte Natur liebt kann zur Seilbahn Stuba im kleinen Dorf Sonntag kommen. Auf den Teller kommen dort vielfältige heimische Spezialitäten. Gleich bei der Bergstation der Seilbahn gelegen, hat man einen wunderschönen Blick auf den Biosphärenpark Großes Walsertal. Auch das Bergpanorama am Arlberg ist ein einmaliges Naturschauspiel. Dieses kann man beispielsweise von der Rud-Alpe aus genießen. Die original Lecher Skihütte liegt mitten im Skigebiet und serviert österreichische Spezialitäten. Im Winter gibt es hier schneeweißes Panorama mit Hütten-Romantik.

Info: Rud-Alpe

Foto: Vorarlberg Tourismus GmbH/Markus Gmeiner

Reisetipp, 20.11.2017 – Zum Nacht-Langlaufrennen auf die Seiser Alm

In der Nacht des 31. Jänner 2018 fällt zum zwölften Mal der Startschuss für den spektakulärsten sportlichen Wettkampf des Jahres auf der Seiser Alm: das Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm. Ab 20 Uhr kämpfen internationale Top-Athleten und Hobbysportler um den Sieg auf Strecken, die nur von rund 600 Fackeln und dem Mondlicht erhellt werden. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen zwei Distanzen – 15 und 30 Kilometer. Beide Strecken werden ausschließlich im Diagonalstil befahren.

Info: Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm; Seiser Alm

Foto: Indio

Reisetipp, 17.11.2017 – Stimmungsvoller Advent in der Waldheimat

An kaum einem anderen Ort lässt sich die Adventzeit so stimmungsvoll erleben wie in der Waldheimat. Hier, in der Heimat von Peter Rosegger, kann man lebendiges Brauchtum genießen und sich auf das nahende Weihnachtsfest einstimmen. Zum Beispiel wird wenige Tage vor dem Weihnachtsfest, am Sonntag, dem 17. Dezember 2017 um 16 Uhr in Krieglach durch Dichtung und Musik vorweihnachtliche Stimmung auf die Bühne gezaubert. Die Texte und Musikstücke sollen adventliche Gedanken und Gefühle vermitteln und mögen in dieser hektischen "stillen" Zeit einen Beitrag zur Entschleunigung darstellen.

Info: www.semmering-waldheimat-veitsch.at

Foto: Josef Polansky

Reisetipp, 16.11.2017 – Tiroler PillerseeTal: Den "Schlittenhund-Führerschein" machen

In der schneereichsten Region Tirols, dem PillerseeTal, haben Schlittenhunde aus aller Welt eine zweite Heimat gefunden. Seit mehr als 20 Jahren treffen sich die "Musher", wie sich die Schlittenhundeführer selbst bezeichnen, jedes Jahr im Januar in den Kitzbüheler Alpen. Mit mehr als 1.000 Hunden zählt das Camp in St. Ulrich am Pillersee zu den größten in Europa. Von 6. bis 21. Januar 2018 trainieren die Gespanne auf den weitläufigen Strecken rund um den Pillersee. Wer möchte kann auch einem Musher-Kurs teilnehmen und den "Schlittenhund-Führerschein" machen.

Infos: PillerseeTal

Foto: WMP

Reisetipp, 15.11.2017 – Illinois: Wasserfälle aus Eis

Der Starved Rock State Park westlich von Chicago, ist gerade im Winter ein Paradies für Naturfreunde: gefrorene Wasserfälle, raue Canyons und die Steilküste sowie zahlreiche Wanderwege laden zur Erkundung des Parks ein und belohnen mit wunderschönen Ausblicken. Gerade im Dezember und Januar stehen die Chancen besonders gut, Weißkopfseeadler am Illinois River zu beobachten.

Infos: Enjoy Illinois

Foto: CrowdRiff

Reisetipp, 14.11.2017 – Ramsau am Dachstein: Größtes "Langlauf Opening" der Alpen

Neben den alpinen Skisportlern freuen sich auch die Fans der Nordischen Sportarten auf den Winterbeginn. Im österreichischen Ramsau am Dachstein wird die neue Saison ab 7.12. mit dem größten "Langlauf Opening" der Alpen offiziell eröffnet. Am Programm des mehrtägigen Events stehen Technikkurse, Materialtests, Experten-Vorträge, Fitness-Workshops und vieles mehr.

Info: www.xc-ramsau.com

Foto: Hans Simonlehner

Reisetipp, 13.11.2017 – Zum Krampuslauf nach Schladming

Der legendäre Krampuslauf in Schladming findet dieses Jahr wieder statt. Mit rund 800 Krampussen, Hexen und anderen Brauchtumsfiguren ist er einer der größten Umzüge in den Alpen. Außerdem gibt es einen eigenen Kinder-Eltern-Bereich.

Info: Schladming-Dachstein

Foto: Krampusspiel Öblarn

Reisetipp, 10.11.2017 – Ischgl feiert 25 Jahre Kunst aus Schnee

Beim Schneeskulpturenwettbewerb "Formen in Weiß" von 8. bis 12. Januar 2018 dekorieren zehn internationale Künstler das Skigebiet zum 25. Mal mit ihren Schneekreationen. In diesem Jahr sind der Fantasie und Kreativität der Künstler kaum Grenzen gesetzt, denn das Thema "Best-of: 25 Jahre Formen in Weiß" lässt mit der Auslegung von 25 Themengebieten nahezu freie Hand. Ab dem Startschuss am 8. Januar verwirklichen die ausgewählten Bildhauer mit dem Ischgler Schnee dann ihre persönliche Schnee-Version zu einem der "Best-of Themen".

Info: Ischgl

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Reisetipp, 9.11.2017 – Kühtai: Gratis Skifahren zum Saisonstart

Zum Start in den langehrsehnten Winter haben sich die Kühtaier Hoteliers ein besonderes Zuckerl einfallen lassen. Viele Unterkunftsbetriebe laden ihre Gäste zum gratis Skifahren ein. Wer von 1. bis 22. Dezember 2017 mindestens drei Nächte bucht, darf sich über kostenlose Skipässe freuen.

Alle Details zur SkiFree Aktion und teilnehmende Unterkünfte auf www.kuehtai.info.

Foto: Innsbruck Tourismus / Fotowerk Aichner

Reisetipp, 8.11.2017 – Mit dem VW-Bus durch München

Seit Juni 2017 bietet das Start-up HeyMinga Touren alternative Stadtrundfahrten durch München – jenseits touristischer Attraktionen. Gefahren wird stilecht in charmanten VW-Bussen: Der HeyMinga-Fuhrpark besteht momentan aus Bullidame Gerti mit jeder Menge Patina und Charakter und der orangefarbenen Soul-Kutsche und Herzensbrecher Valentin, eine VW T3-Caravelle. Beide Busse können jeweils acht Passagiere mit an Bord nehmen.

Infos: HeyMinga Touren

Foto: HeyMinga Touren

Reisetipp, 7.11.2017 – Seiser Alm: Krampuslauf durch Kastelruther Gassen

Zottelige Gestalten, schaurige Larven und lautes Kuhglockengeläut: Am 9. Dezember 2017 tummeln sich wieder wilde Gesellen in Kastelruth und ziehen beim Krampuslauf durch die Straßen des Ortes. Der Überlieferung nach sollen die schaurigen Sagengestalten die bösen Geister der dunklen Winternächte vertreiben. Es wird aber auch erzählt, dass die Männer in früherer Zeit – verkleidet und unerkannt mit Larve und Kostüm – durch lautes Schellengeläut und Tanz die schönen Frauen des Ortes beeindrucken wollten. Beim sogenannten "Tuifl-Umzug" in Kastelruth treffen sich alle zwei Jahre Krampusgruppen aus Südtirol, Österreich und Deutschland. Mit handgeschnitzten Masken und selbst genähten Kostümen ziehen dann bis zu 700 Gestalten durch die Gassen von Kastelruth.

Info: Seiser Alm

Foto: SeiserAlmMarketing/Helmuth Rier

Reisetipp, 6.11.2017 – Salzburg sucht ein Christkindl

Im Rahmen einer Bewerbungsrunde am 11. November sucht der Salzburger Christkindlmarkt das neue Originale Salzburger Christkind und vier Engerl. Gemeinsam wird das himmlische Team jeweils an den Adventssamstagen und am Mittwoch kleine und große Besucher des Salzburger Christkindlmarktes, der in diesem Jahr am 23. November öffnet, begeistern. Als Belohnung für das weihnachtliche Engagement winken auch Geschenke und Einkaufsgutscheine.

Anmeldung und Details unter: www.christkindlmarkt.co.at

Foto: christkindlmarkt.co.at, Salzburg

Reisetipp, 3.11.2017 – Gambia: Schimpansen hautnah erleben

Ganz wie im berühmten Filmepos "Jenseits von Afrika" lässt sich die Natur auch im westafrikanischen Gambia hautnah erleben. Dazu lädt der River Gambia Nationalpark ein, wo seit Jahrzehnten Schimpansen ausgewildert werden. Seit den 1970er Jahren können die Tiere wieder in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden, derzeit leben etwa 100 davon auf drei Inseln im Gambia Fluss.

Info: Visit Gambia

Foto: eve@eveandersson.com

Reisetipp, 2.11.2017 – Winter in den Swarovski-Kristallwelten

Ab 11. November wird sich der Garten der Swarovski Kristallwelten rund um den ikonischen Riesen (Bild) in eine Winterwunderwelt verwandeln, in der es allerhand zu entdecken gibt. Den Anfang macht die Werkstätte im Riesen mit einem kreativen Event zum Thema "Mosaik und Kristall" unter der Leitung des österreichischen Künstlers Patrick Baumüller an zwei Terminen (12. und 19. November 2017), bevor sich die Swarovski Kristallwelten der wohl schönsten Zeit des Jahres widmen: Advent, Weihnachten und Neujahr.

Nähere Infos: Swarovski Kristallwelten

Foto: David Schreyer

Reisetipp, 31.10.2017 – Israel: Per Seilbahn entlang des Gospel Trails

In der Jezreel-Ebene im Norden Israels sollen Touristen und Pilger künftig schwebend von Nazareth-Illit ("Ober-Nazareth") hinauf auf den Berg Tabor gelangen. Die neue Seilbahn soll Nazareth-Illit und den Berg Tabor verbinden und damit ein Teil des Gospel Trails werden, des Pfades des Evangeliums. Der Wander- und Pilgerweg führt von Nazareth hin zu den archäologischen Ausgrabungen in Kapernaum am See Genezareth, eine der Hauptwirkungsstätten Jesu. Neben großartigen Ausblicken soll die Gondelfahrt einen komfortableren Zugang zu den historischen und biblischen Stätten auf dem Berg Tabor bieten.

Info: Go Israel

Foto: Tal Glick

Reisetipp, 30.10.2017 – Georgia launcht Film Selfie Spot Tour

Georgia entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einer Top-Destination für Filmemacher und immer mehr Filmfans pilgern in den US-Bundesstaat, um auf den Spuren der "The Walking Dead", Filmklassikern oder aktuellen Blockbustern zu wandeln. Die neue Georgia Film Selfie Spot Tour macht es ihnen nun ganz leicht, die Schauplätze von Filmen und Serien zu entdecken. Insgesamt 33 blaue Plaketten sind in ganz Georgia an populären Drehorten verteilt. Sie kennzeichnen, welcher Film dort entstand und zeigen den besten Platz für das perfekte Selfie in der Originalkulisse.

Info: Georgia/USA

Foto: Georgia Department of Economic Development

Reisetipp, 27.10.2017 – Dolomitengipfel, golden Wälder und glitzernde Seen

Noch bis zum 5. November 2017 pendelt die Seilbahn zwischen Madonna di Campiglio und Pradalago. Von dort aus geht es zu Fuß hinauf zum glitzernden Lago delle Malghette auf rund 1.900 Meter Höhe. Wenn die Lärchenwälder in einem intensiven Gelb strahlen, sollten sich Wanderer auch eine Genuss-Tour zur Almhütte von Malga Brenta Bassa im Brentatal oder zu den malerischen Alpenseen von San Giuliano nicht entgehen lassen. Bergsteiger-Erfahrung brauchen Reisende für all diese herbstlichen Wanderungen nicht. Die Strecken sind jeweils in wenigen Stunden zu bewältigen, anspruchsvolle Anstiege gibt es nicht.

Info: Visit Trentino

Foto: Trentino Marketing/Alessandro Gruzza

Reisetipp, 25.10.2017 – Tschechien: Auf den Spuren des Todes

Das zweitgrößte begehbare Beinhaus in Europa findet man in der mährischen Metropole Brünn. Die Friedhofskirche des hl. Jakob stammt bereits aus dem 13. Jahrhundert und birgt bis zu 50.000 Opfer der Pest- oder Choleraepidemien sowie aus längst vergangenen Kriegen. Das Beinhaus wurde erst zu Beginn des neuen Jahrtausends entdeckt und kann seit knapp fünf Jahren von Besuchern besichtigt werden.

Foto: Pavel Gabzdyl

Reisetipp, 24.10.2017 – Huvafen Fushi: Tiefenentspannt auf den Malediven

Nur 350 Meter lang und 100 Meter breit ist die Trauminsel Huvafen Fushi, umgeben vom azurblauen Meer des Indischen Ozeans und dem bunten Hausriff. Huvafen Fushi gilt als Ikone der maledivischen Luxushotels. Die 44 Unterkünfte liegen eingebettet im tropischen Grün oder schweben über dem Wasser. Im weltweit ersten Unterwasser-Spa tauchen Gäste sprichwörtlich ab und genießen ihre Anwendungen unter der Wasseroberfläche auf dem Meeresgrund.

Info: Huvafen Fushi

Foto: Huvafen Fushi

Reisetipp, 23.10.2017 – Zum Spazierengehen nach Werfenweng

Ein neues Ganzjahres-Urlaubsangebot geht in Werfenweng an den Start. "spazierhimmel Werfenweng" heißt das frisch konzipierte Zwölf-Kilometer-Wegenetz durch das sonnenverwöhnte Hochplateau im Salzburger Land. Fernab von Straßen führen die Pfade durch Wiesen, Wälder und Heiden, vorbei an Bachläufen, Baumreihen und Naturdenkmälern. Sonne und Schatten wechseln sich ab, stolze Alpengipfel sind stets zum Greifen nah. Die himmlischen Spazierideen reichen vom Morgen- bis zum Mondschein-Spaziergang, die saisonalen Szenerien wandeln sich vom herbstlichen Farbenspiel über winterlichen Schneezauber bis hin zu Frühlingserwachen und Sommerfrische.

Info: Werfenweng

Foto: Tourismusverband Werfenweng/Christian Schartner

Reisetipp, 20.10.2017 – Schweiz: Im Bernina Express von den Gletschern zu den Palmen

Ausgangspunkt der rund vierstündigen Reise mit dem Bernina Express der Rhätischen Bahn ist Chur. Die Fahrt führt durch die finstere Schinschlucht hinein ins wilde Albulatal. Tiefe Schluchten, wilde Gebirgsbäche und imposante Kunstbauten wie etwa der Solis- oder Landwasserviadukt prägen die Landschaft bis Preda. Nach der Durchquerung des Albulatunnels präsentiert sich das Engadin in voller Pracht. Mit Leichtigkeit klettert die Bahn den Bernina Pass hinauf, vorbei an den zum Greifen nahen Gletscher des Berninamassivs. Grandiose Aussichten begleiten die Fahrgäste am höchsten Punkt auf 2.253 Meter. Und von Alp Grüm reicht der Blick bis zum Palügletscher, zur Berninagruppe, bevor der Bernina Express in mehreren Schleifen bergab ins Puschlav rollt. Ruhten noch eben die hochalpinen Gebirgszüge unter einer glitzernden Schneedecke, lockt gut eineinhalb Stunden später das mediterrane Tirano mit Palmen, Pasta und südländischem "Dolce Vita".

Info: Rhätische Bahn

Foto: Rhätische Bahn

Reisetipp, 19.10.2017 – Bierige Erlebnisse in Tschechien

Obwohl es das Pilsner Bier der Marke Pilsner Urquell war, das weltweit Berühmtheit erlangte, kann die Tschechische Republik mit weiteren knapp 400 Brauereien aufwarten, wobei die kleinsten von ihnen, die Mini-Brauereien, immer beliebter werden.

Wie zum Beispiel die Brauerei Dalešice, wo Bier bereits seit dem Ende des 16. Jahrhunderts gebraut wird. Die überlieferte Rezeptur gewinnt auch heute noch zahlreiche Preise. Zu den Neuzugängen gehört die Auszeichnung "Bier der Tschechischen Republik 2016". Eine der bestbewerteten Mini-Brauereien ist die Brauerei Pivovar Kocour in der Kleinstadt Varnsdorf in der Nähe des Nationalparks Böhmische Schweiz (České Švýcarsko), die sogar eine eigene Eisenbahnhaltestelle hat.

Erwähnenswert ist auch die neue Prager Mini-Brauerei mit dem aussagekräftigen Namen Pivovar (Brauerei), die sich auf dem Unterdeck eines Schiffes mitten auf der Moldau befindet. Das originelle Bier können Sie direkt auf der Wasserfläche der Moldau mit wunderschönem Ausblick auf Prag genießen.

Und in der Brauerei Pivovar Novosad in der Stadt Harrachov kann man nicht nur das hiesige Hefebier verkosten, sondern auch eine der ältesten Glasfabriken Tschechiens, das Glasmuseum, sowie das Bier-Spa besuchen.

Info: Czech Tourism

Foto: CzechTourism

Reisetipp, 18.10.2017 – Stubaier Gletscher: Snowboard- und Freeski-Opening

Der erste Schnee ist gefallen und einige Pisten am Stubaier Gletscher sind bei besten Bedingungen bereits geöffnet. Da steigt die Vorfreude auf die kommende Wintersaison nicht nur bei Pistengenießern, sondern allen voran bei Freeskiern und Snowboardern ins Unermessliche. Erster Saisonhöhepunkt des Winters: Das etablierte Opening Event Stubai Premiere. Vom 20. bis 22. Oktober kann die neueste Snowboard- und Freeski Hardware im frisch geshapeten Snowpark Stubai Zoo auf Herz und Nieren getestet werden.

Info: Stubai Premiere

Foto: Stefan Eigner

Reisetipp, 17.10.2017 – Mountainbiken in der Region Seiser Alm

Auf den 29 Touren und insgesamt 1.000 Kilometern Streckennetz findet in der Bikeregion Seiser Alm/Gröden jeder, egal wie erfahren, wonach er sucht: Spaß, Entspannung oder Herausforderung. Die Alm ermöglicht es Mountainbike-Einsteigern, entspannte Touren zu fahren, ohne viele Höhenmeter zu überwinden. Anspruchsvolle Fahrer hingegen können ihre Tour bereits in den tiefer gelegenen Orten wie Völs am Schlern, Seis und Kastelruth beginnen und über viele Höhenmeter hinweg bis auf die Alm fahren. Egal welche Tour, das atemberaubendes Panorama erwartet jeden Fahrer.

Info: Bikeregion Seiseralm

Foto: Christopher Jenal Photography

Reisetipp, 16.10.2017 – Haunted Happenings in der Stadt der Hexenverfolgung

Kein anderer Ort in Neuengland ist so geeignet einen das Fürchten zu lehren wie Salem. Die kleine Stadt in der Nähe von Boston, Massachusetts ist wegen ihrer berüchtigten Hexenprozesse im 17. Jahrhundert bekannt. Vom 1. Oktober – 1. November findet in Salem eine Reihe gruseliger Veranstaltungen, die Haunted Happenings, statt, die an eben diese finstere Zeit in Salems Geschichte erinnern und auch Halloween und das Ende der Erntezeit feiern. Besucher können an geführten Nacht- oder Grabsteintouren teilnehmen, während einer Séance Verbindung mit dem Totenreich aufnehmen, sich von einer Wahrsagerin die Zukunft vorhersagen lassen oder im Salem Witch Museum mehr über jene Zeit erfahren, als in Salem Frauen als Hexen angeklagt wurden. Für besonders furchtlose Gruselfans lohnt sich ein Besuch in Frankensteins Schloss oder dem Witch Dungeon Museum.

Info: www.hauntedhappenings.org

Foto: Robert Deschene

Reisetipp, 13.10.2017 – Wanderherbst im Ahrtal: Unterwegs auf der Barbarossa-Schleife

Zwei leicht begehbare Rundwege führen Wanderer durch die Naturlandschaft um die Barbarossa-Stadt Sinzig im Ahrtal. Die beiden Strecken der neu markierten 18 Kilometer langen blauen Schleife und der mit 15 Kilometern etwas kürzeren grünen Schleife starten und enden am Schloss Sinzig. Die offizielle Eröffnung der Barbarossa-Schleife fand am 8. Oktober im Rahmen des Stadtjubiläums "750 Jahre Barbarossastadt Sinzig" statt.

Infos: Ahrtal

Foto: Ahrtal-Tourismus e.V./Dominik Ketz

Reisetipp, 12.10.2017 – Mit Kräutern, Geschichten und Jodlern in die Bergwelt

Wildkräuter-Geheimnisse, faszinierende Baumriesen und überlieferte Sagen begleiten auf dem Weg in ausgesuchte Alm-Paradiese vom Hintergebirge, über das Almtal bis ins Salzkammergut. Man genießt die Ruhe auf der Alm und taucht in ihre Kultur sowie Botanik ein. Zum Aufatmen und Kraft schöpfen stimmt man schließlich einen gemeinsamen Jodler an.

Infos: Naturschauspiel

Foto: Thomas Reibnegger

Reisetipp, 11.10.2017 – Innsbruck: Wo die Lärchen brennen

Im Herbst bleibt man rund um Innsbruck gerne auf dem "Boden". Dieser Tiroler Ausdruck bedeutet so viel wie "Plateau" und ist ein Synonym für sonniges Wandern in pittoresker Naturlandschaft. Der Natterer Boden im Luftkurort Natters oberhalb von Innsbruck begeistert Spaziergänger und Wanderer besonders im Herbst. Mit Blick auf die Nordkette erkundet man hier auf Mischwälder und Weiden. Bei Föhnwind ist das Farbenspiel der Natur besonders beeindruckend. Der tiefblaue Himmel bildet atemberaubende Kontraste zum Goldgelb und Orangerot der Laubbäume. "Die Lärchen brennen" – so sagt man, wenn sich die Nadeln der majestätischen Bäume im Herbst verfärben. Nicht minder schön wandert es sich am Locherboden. Der Wallfahrtsort mit der berühmten Marienkapelle liegt am Mieminger Plateau. Dank der leicht erhöhten, offenen Lage verwöhnt die Region Sportler und Naturfreunde mit extra vielen Sonnenstunden.

Info: Innsbruck

Foto: Innsbruck Tourismus

Reisetipp, 10.10.2017 – Florida Keys sind wieder für Besucher geöffnet

Fünf Wochen nachdem die Florida Keys & Key West von Hurrikan Irma getroffen wurden, haben die offiziellen Behörden des zuständigen Monroe County die Inselkette wieder für Besucher geöffnet. Die Aufräumarbeiten und Reparaturen an der Infrastruktur, Strom- und Wasserversorgung waren schneller als erhofft vorangeschritten, vor allem in den weniger stark vom Sturm betroffenen Regionen Key Largo und Key West.

Mehr Infos zur aktuellen Situation unter fla-keys.de und www.keysrecovery.org.

Foto: Florida Keys News Bureau/Rob O'Neal

Bild nicht mehr verfügbar.

Reisetipp, 9.10.2017 – Yogaherbst in Gastein

Ein vielfältiges Yogaprogramm, Antistress-Angebote und kreative Veranstaltungen und Seminare: All das bietet "Yogaherbst Gastein – Quelle der Inspiration" von 20.–29. Oktober 2017.

Infos: Yogaherbst Gastein

Foto: Getty Images/BraunS

Reisetipp, 6.10.2017 – Amberley, Neuseeland: Into the Wild

Nur 50 Minuten von Christchurch entfernt finden Foodies im Weinbaugebiet von Canterbury ein wahres Paradies: die The Food Farm. Der nachhaltige Gutshof bietet Wild Food & Winery Touren an, auf denen die Wildnis und lokale Produkte entdeckt und verkostet werden. Je nach Saison werden Pilze und Kräuter gesammelt, Obst gepflückt oder die nahe gelegenen Promenaden erkundet.

Besonders spannend: Von Dezember bis September wird hier in Neuseelands einzigem Trüffelgebiet mit Trüffelhunden nach dem schwarzen Gold gesucht. Aus den gesammelten Köstlichkeiten bereitet der Koch des Hauses ein Mittagessen zu, und bei einer abendlichen Weinverkostung klingt der Tag entspannt aus.

Touren bei The Food Farm können hier gebucht werden: www.thebigfoody.com

Foto: Sara Orme

Reisetipp, 5.10.2017 – Herbst in Illinois

"Do Fall" – so heißt die neue Tourismus-Kampagne des Illinois Office of Tourism. Sie darf als Aufforderung verstanden werden, soviel wie möglich vom Herbst auszukosten und die herrliche Landschaft zu genießen, die Illinois zu dieser Jahreszeit besonders schön zum Leuchten bringt. Das neue Travel Illinois Magazin zur Herbst-/Wintersaison 2017/18 mit dem Titel "Adventure Awaits" enthält jede Menge Tipps und Ideen für einen Illinois-Urlaub in der kühleren Jahreszeit.

Zum Beispiel: Auf einer Kanu-Tour entlang des Mississippi lässt sich das herbstliche Farbenspiel der Natur besonders gut beobachten. Big Muddy Adventures bietet Halb- und Ganztagstouren zwischen dem Pere Marquette State Park und Alton an. Hinterher kann man sich in der Old Bakery Beer Company in der Innenstadt von Alton stärken – bei rustikalem Essen und selbstgebrautem Craft Beer.

Info: Enjoy Illinois

Foto: Illinois Office of Tourism

Reisetipp, 4.10.2017 – Segeln in Sri Lanka

Als erster Veranstalter legt der Erlebnisreiseanbieter G Adventures zum Januar 2018 zwei Segeltrips in kleinen Gruppen an der Südküste Sri Lankas auf. Hintergrund ist unter anderem die im vergangenen Jahr um das Dreifache gestiegene Nachfrage nach Reiseangeboten in dem Inselstaat.

Info: G Adventures

Foto: G Adventures

Reisetipp, 3.10.2017 – Auf einen Städtetrip nach Genf

Genf wurde kürzlich bei den World Travel Awards zur "European's Leading City Break Destination" gekürt. Die Gründe: Die Stadt mit ihrer Lage am Ufer des Genfersees und mit ihrer Nähe zu den Alpen ist dank ihrer Luft- und Landverkehrsverbindungen einfach zu erreichen. Ihr Hotelangebot ist zahlreich und an den Wochenenden besonders vorteilhaft. Die Öffis sind gratis, mit dem Geneva Pass gibt's die eine oder andere Ermäßigung und los ist auch immer was.

Info: Genf Tourismus

Foto: FGTC/Olivier Miche

Reisetipp, 2.10.2017 – Kärnten: Kuscheln in der Baumhaus-Suite

Zwei Etagen hoch, gestaltet aus 150 Jahre altem Lärchenholz, ausgestattet mit luxuriösem Komfort, vom Wohn- und Schlafbereich bis hin zu Dusche und WC: Das ist die Baumhaus-Suite im Prechtlhof in Kärnten. Noch einige Stufen höher, gewissermaßen auf der Dachterrasse des Baumwipfels, dem Adlerhorst, lässt sich auf einer Loungeliege unter dem Sternenhimmel nicht nur träumen.

Gefrühstückt wird am Balkon oder dem Adlerhorst mit Blick über die Karawanken bis zur Saualpe. Dinner bei Kerzenlicht serviert Gastgeber und Hausherr Leopold Krassnitzer gleich nebenan im 4-Sterne-Prechtlhof, wo zum Relaxen auch ein Wellnessbereich bereit steht.

Infos: Prechtlhof

Foto: Elias Jerusalem

Reisetipp, 29.9.2017 – Zum Schladminger Hiarist Sunntog

Am 8. Oktober wird in der Schladminger Vorstadt wieder Erntedank gefeiert. Ein Zusammenspiel von heimischen Produkten, traditionellem und modernem Kunsthandwerk, Aufführungen von Vereinen, Musik von regionalen Künstlern und literarische Schmankerl werden die Vorstadt an diesem Sonntag zu etwas ganz besonderen verwandeln. Das Highlight der Veranstaltung bildet der Umzug mit über 50 geschmückten Wägen ab 14.00 Uhr.

Infos gibt's hier.

Foto: AP/ Lilli Strauss

Reisetipp, 28.9.2017 – Asien und Afrika: G Adventures und National Geographic mit acht neuen Trips

National Geographic Expeditions und G Adventures bauen ihre erfolgreiche Partnerschaft aus und erweitern die gemeinsame Produktlinie "National Geographic Journeys with G Adventures" um acht zusätzliche Reisen. Zu den neuen Zielen zählen Borneo und die Mongolei, die Inseln Bali und Java sowie weniger besuchte Wildparks in Tansania und Botswana. Damit umfasst die Kollektion ab 2018 insgesamt 83 Trips, bei denen Reisende mit gemeinnützigen Projekten in Berührung kommen, die von beiden Organisationen unterstützt werden.

Info: G Adventures

Foto: G Adventures Inc.

Reisetipp, 27.9.2017 – Qi Gong & Co.: Themenführungen im Kaisergebirge

Auf zahlreichen kostenlosen Themenwanderungen lädt die Region Kufstein noch bis Ende Oktober Neugierige ins Naturschutzgebiet Kaisergebirge ein, um sich auf die Suche nach ihren Schätzen zu begeben. Und eines finden Naturliebhaber und Wanderfreunde jetzt im Herbst dort ganz bestimmt: Ruhe und Entspannung, um ein Stück weit dem Alltag entfliehen zu können und neue Kraft zu tanken.

Info: Kufstein

Foto: Kufsteinerland

Reisetipp, 26.9.2017 – Almtal: Bier und Wild im Altweibersommer

Wild und Bier kredenzen in diesem Herbst die gastlichen Betriebe der Kooperation "Schmecktakuläres Almtal". Von 30. September bis einschließlich 15. Oktober können Genießer kreative, jedenfalls mit praktisch ausschließlich heimischen Ingredienzen gekochte Gerichte speisen. Zählt doch das Almtal zu den waldreichsten und somit auch wildreichsten Regionen in Österreich. Und die Brauerei Schloss Eggenberg in Vorchdorf, die das Bier zum Salzkammergut braut, zählt ohnehin zu den besten ihrer Zunft in der Alpenrepublik.

Info: Almtal

Foto: MTV Almtal/röbl

Reisetipp, 25.9.2017 – Rifugi im Herbst: Berghütten im Trentino

Vom 23. September bis zum 8. Oktober bitten 15 Schutzhütten im Rahmen der Aktion "I rifugi di gusto" (Hütten für Feinschmecker) zu einer außergewöhnlichen Kombination von Wandern und Einkehr. Die Hüttenwirte servieren typische Trentiner Leckereien, zubereitet aus lokalen Produkten, die zum Teil aus eigenem Anbau stammen. Weinliebhaber sollten sich das Symposium Top Wein 2950 im Terminkalender notieren: Am 14. Oktober lädt das Rifugio Maria zu einer besonderen Degustation regionaler Weine ein. Die Gäste genießen nicht nur die edlen Tropfen, sondern auch die Aussicht: Die Verkostung findet auf den hohen Gipfel des Passo Pordoi statt.

Info: Visit Trentino

Foto: Trentino Marketing

Reisetipp, 22.9.2017 – "Herbst in Orange" im Hofgut Hafnerleiten

Das Hofgut Hafnerleiten in Bad Birnbach (Bayern) nimmt die Sache selbst in die Hand: Am 6. Oktober findet hier das Event "Herbst in Orange" statt. Alles, was der Herbst zum Ernten bietet, kommt hier bei einem Festmenü auf den Tisch. Dazu gibt es eine Edelbrandverkostung mit Andreas Franzl von der Hofbrennerei Oberkorb: Gäste können seine Obstbrände aus unbehandelten Obst- und Beerensorten probieren, zum Teil auch aus solchen, die heute kaum noch bekannt sind, wie Schneeball oder Mispeln.

Foto: Hofgut Hafnerleiten

Reisetipp, 21.9.2017 – In Florenz zum Pizzabäcker werden

Hier gibt es die beste Pizza Italiens, heißt es. Nur wenige Schritte entfernt von der bekannten Ponte Vecchio in Florenz werden die Teilnehmer der Entdeckung von Gastgeber Piero in die Kunst des Pizzabackens eingeführt. Der Restaurantbesitzer weiß besser als jeder andere, wie die perfekte Pizza gelingt und teilt dieses Wissen während des Kochkurses gerne mit seinen Gästen. Jeder Teilnehmer backt und belegt sich seine eigene Pizza und nachdem alle Pizzen knusprig aus dem Ofen gekommen sind, wird in großer Runde zusammen gegessen. Nach zwei Stunden gehen die Gäste nicht nur satt und zufrieden nach Hause, sondern auch mit dem Rezept für die beste italienische Pizza in der Tasche.

Infos gibt's hier.

Foto: Airbnb

Reisetipp, 20.9.2017 – Taranaki, Neuseeland: Wandern auf den Vulkan

Durch die Regenwälder des Egmont-Nationalparks führt der Wanderweg Pouakai Crossing auf den Mount Taranaki, einen inaktiven Vulkan im Süden der neuseeländischen Nordinsel. Als Backcountry-Weg ist "Pouakai Crossing" ein ebenso anspruchsvoller wie beeindruckender Trail, der selbst erfahrene Wanderer staunen lässt. Kaum überlaufen von Touristen, ist die Chance, den Weg ganz im Einklang mit der Natur zu beschreiten, groß. Für den idyllischen, 19 Kilometer langen Wanderweg sollten, je nach Wetterlage, 7,5 bis 9,5 Stunden Laufzeit eingeplant werden. Auf halber Strecke befindet sich die Holly Hut, eine Art Jugendherberge, die vielen Wanderern als Raststätte dient.

Info: Pouakai Crossing

Foto: Talman Madsen Photography

Reisetipp, 19.9.2017 – Ramsau am Dachstein: Lange Nacht der Almen

Die erste lange Nacht der Almen findet am 30. September in Ramsau am Dachstein (17 bis 23 Uhr) statt. Die Nacht wird zum Tag und Wanderbegeisterte können die Bergwelt und Almen im Mondscheinlicht entdecken. Nach einer stimmungsvollen Wanderung durch die abendliche Dämmerung, werden die Wanderer auf den Almhütten bei musikalischen Klängen, kulinarischen Genüssen sowie Kultur, Handwerk und Brauchtum aus der Region begrüßt.

Info: Lange Nacht der Almen

Foto: Herbert Raffalt

Reisetipp, 18.9.2017 – Hüttenhüpfen auf der Rax

Fast an jedem "Eck" steht auf der Rax ein Wirtshaus oder eine Hütte. Kein Wunder also, dass sich "Hüttenhüpfen" als besondere Art des Wanderns etabliert hat.

Raus aus der Seilbahn – rein ins Gasthaus: Diese bequeme Ausflugsvariante macht der Rax-Alm-Berggasthofmöglich. Von den Stuben und der Terrasse genießt man traumhafte Panoramablicke und kulinarische Schmankerln wie zum Beispiel das bekannt gute Gulasch. Wer sich länger erholen möchte, verlängert einfach. Der ganzjährig geöffnete Gasthof bietet neben Zimmern auch Kurzurlaubspakete an.

Nahe der Bergstation steht das Ottohaus, eng mit der Geschichte der Psychoanalyse verbunden. Hier entdeckte Sigmund Freud seinen ersten Fall, den er auch dokumentierte. Benannt ist das Haus auf 1.644 Metern Seehöhe jedoch nach Erzherzog Otto von Österreich. Gäste schätzen die Küche, vor allem den legendären Holzfällerbraten, und natürlich die herrliche Aussicht. Im hauseigenen "Alpengarten Rax" gedeihen Edelweiß, Enzian und rund 200 weitere Alpenpflanzen. Wer Sigmund Freunds Spuren folgen will, wandert vom Knappenhof in Reichenau an der Rax über den Thörlweg in gut zwei Stunden zum Ottohaus.

Der beliebte "Hüttenhüpfen-Plateaurundweg", auf dem man in Summe knapp vier Stunden unterwegs ist, führt unter anderem zur 1.643 Meter hoch gelegenen Neuen Seehütte. Ihren Namen verdankt sie einem kleinen See, der jedoch in den 1920-er Jahren versickerte. Viktor Frankl, Begründer der Logotherapie, zählte einst zu den prominenten Gästen. Heute ist die Neue Seehütte bei Kletterern und Wanderern gleichermaßen beliebt. Wegen der gemütlichen Atmosphäre, dem Schweinsbraten aus dem Holzofen und dem hausgemachten Topfenstrudel.

Traditionsreich ist das Habsburghaus mit seinen rot-weiß-roten Fensterläden. Weit übers Land reicht der Blick vom 1.785 Meter hohen Gipfel des Grieskogels. Die Hüttenwirte servieren Hausmannskost. Gästezimmer und Lagerplätze gibt es ebenfalls. Viele Hüttenbesucher wählen den Weg vom Preiner Gscheid. In rund 3 ¼ Stunden wandert man durch Wälder, felsiges Gelände und über den Schlangenweg auf das Plateau der Rax.

Info: Wiener Alpen

Foto: ÖAV Gebirgsverein/Robert Vondracek

Reisetipp, 15.9.2017 – Jubiläum in Zell am See-Kaprun: 90 Jahre Schmittenhöhebahn

Am 31. Dezember 1927 ist die Schmittenhöhebahn als erste Seilbahn im Salzburger Land in Betrieb gegangen. Nach 90 Jahren blickt das Traditionsunternehmen auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück und präsentiert sich als moderner Skiberg mit 77 abwechslungsreichen Abfahrtskilometern und beeindruckendem Panorama mit Blick auf über 30 Dreitausender. Am 31. Dezember 2017 erfolgt zu Ehren der Seilbahn-Pioniere eine Reise in die Vergangenheit: Während der Jubiläumsfahrt mit der Schmittenhöhebahn lassen Einheimische und Gäste die Unternehmensgeschichte Revue passieren und feiern jene Visionäre, die damals den Mut hatten, eine Seilbahn in Zell am See zu errichten. Das Jubiläum wird auch zum Anlass genommen, eine umfassende Chronik mit bisher unveröffentlichten Bildern, exklusiven Geschichten und prägenden Persönlichkeiten herauszugeben.

Info: Zell am See/Kaprun

Foto: Schmittenhoehebahn AG

Reisetipp, 14.9.2017 – Jerusalem: Late Night Opening in Künstlerkolonie

Die Jerusalemer Künstlerkolonie Hutzot Hayotzer öffnet ab sofort bis Ende Oktober auch am Abend ihre Türen. Jeden Donnerstag stellen einheimische und internationale Künstler in ansässigen Geschäften und Galerien bis 22 Uhr ihre handgefertigten Schmuckstücke aus, lassen sich beim Kalligrafie-Zeichnen über die Schulter schauen und geben Einblick in die Stickkunst.

Foto: Moshe Besson

Reisetipp, 13.9.2017 – Die ältesten Eichen Deutschlands besuchen

Das erste Nationale Naturmonument Deutschlands – die Ivenacker Eichen, deren Alter auf 600 bis 1.200 Jahre geschätzt wird, bei Stavenhagen – kann man jetzt auch von "oben" besichtigen. In dem landeseigenen Wildpark, in dem die Bäume stehen, ist ein in 20 Metern Höhe verlaufender Baumkronenpfad eröffnet worden. Dazu gehört auch ein 35 Meter hoher Aussichtsturm, von dem man die nicht weit entfernt stehenden Bäume besichtigen kann.

Info: Baumkronenpfad

Foto: APA/dpa/Bernd Wüstneck

Reisetipp, 12.9.2017 – Zum Kasfest auf Schloss Großsölk

Käsespezialitäten, regionale Produkte und echte Volksmusik sind die Erfolgsfaktoren vom Kasfest auf Schloss Großsölk. Das Kasfest findet am 23. September im Innenhof des mittelalterlichen Schlosses statt. Die Hauptrolle spielt dabei der Ennstaler Steirerkas, welcher auf den Almen in den Sölktälern den Sommer über produziert wird.

Info: Kasfest

Foto: Naturpark Sölktäler/Thomas Guggenberger

Reisetipp, 11.9.2017 – Slowenien: Die neuen Welterbestätten besuchen

Slowenien ist um zwei Welterbestätten reicher: Die Unesco nahm jetzt den etwa 80 Hektar großen Krokar-Urwald im Süden des Landes sowie das Forstreservat Snežnik-Ždrocle in der Grenzregion zu Kroatien in seine prestigeträchtige Liste auf. Damit folgen die beiden Buchenwälder als geschützte Naturlandschaften auf die Höhlen von Škocjan, welche sich 30 Jahre lang als einziges slowenisches Weltnaturerbe auf der bekannten Unesco-Aufstellung fanden.

Info: Slowenien Tourismus

Foto: Zdravko Turk

Reisetipp, 8.9.2017 – Tirol: Zum Almabtrieb in die Wildschönau

Seit Ende Mai verbringen hunderte Tiere die "Sommerfrische" auf den zahlreichen Almen des Hochtals Wildschönau. Am 23. September geht es dann für Tiere und Senner wieder nach Hause. Zuvor wird bei der Gruh-Nacht – der letzten Nacht vor dem Almabtrieb – noch Abschied gefeiert. Die Almerer, die Almbauern, Freunde und Familie treffen sich, um den Almsommer Revue passieren zu lassen. Am Tag darauf wegen die Tiere erst gemolken und dann geschmückt ("Aufbischen" nennt man es). Der traditionelle Almabtrieb mit farbenprächtigem Kopfschmuck der Tiere führt durch das Dorf. Beim dazugehörigen Almfest gibt es Spezialitäten, Bauernmarkt und Volksmusik. Was es mit dem Bart der Almerer auf sich hat, ist eine andere Geschichte: Fast alle Almerer lassen sich während des Sommers einen Bart wachsen. Der Bart kommt erst weg, wenn die Almmitarbeiter vom Bauern bezahlt wurden. So ist es in der Wildschönau noch Brauch.

Infos: Almabtrieb & Almfest in der Wildschönau

Foto: Triol Werbung

Reisetipp, 7.9.2017 – Die schönsten Dörfer im Trentino besuchen

Im Trentino können Touristen fünf der schönsten Ortschaften Italiens erkunden: Canale di Tenno, Rango und San Lorenzo in Banale, Mezzano sowie Vigo di Fassa.

Zum Beispiel liegt die mittelalterliche Ortschaft Canale di Tenno nur unweit des Gardasees. Dass es auf der Liste der schönsten Dörfer Italiens steht wundert nicht: Enge gepflasterte Straßen, Bogengänge, kleine Innenhöfe und Häuserreihen aus dem 13. Jahrhundert sorgen für typisch italienisches Flair. Aber auch mit seiner Lage kann Canale punkten. Auf 428 Metern Höhe besteht die Möglichkeit, den Gardasee in seiner vollen Schönheit zu bewundern. Der unbekanntere Lago di Tenno liegt ebenfalls nur wenige Kilometer entfernt. Er besticht mit einer intensiven türkisblauen Farbe und einer kleinen malerischen Insel in seiner Mitte.

Infos: Visit Trentino

Foto: Trentino Marketing/Daniele Lira

Reisetipp, 6.9.2017 – Neuseeland: Wellness unterm Sternenhimmel

Der kleine Ort Lake Tekapo ist bekannt für seine Hot Springs – heiße Quellen, die durch geothermale Begebenheiten das ganze Jahr über zum Baden einladen. Neuerdings können Hobbyastrologen, Wellnesssuchende und Romantiker den Ausflug in die Hot Springs mit einer Sternenbeobachtung kombinieren. "Tekapo Star Gazing" bietet die Gelegenheit, sich die Sternenbilder und ihre Legenden von einem "Star Guide" erläutern zu lassen und gleichzeitig einen ausgiebigen Wellnessaufenthalt zu genießen.

Info: Tekapo Hot Springs

Foto: Miles Holden

Reisetipp, 5.9.2017 – Breitling DC-3: Eine fliegende Legende kommt nach Wien

Auf ihrer Weltumrundung macht die Breitling DC-3 am 8. September Stopp am Flughafen Wien. Zu diesem Zeitpunkt neigt sich die Reise des historischen Flugzeuges, das heuer seinen 77. Geburtstag feiert, dem Ende zu. In Kooperation mit dem Flughafen Wien, wird die DC-3 in Wien zwischen 8. und 10. September gebührend willkommen geheißen. Die Breitling DC-3 kann von Freitag, 8. September (ab ca. 16 Uhr), bis Sonntag, 10. September, von der Besucherterrasse am Flughafen Wien aus besichtigt werden. Die Aussichtsplattform am Dach des Terminal 3 ist täglich von 08:00 – 22:00 Uhr geöffnet.

Infos zur Weltumrundung: https://www.facebook.com/BreitlingDC3WorldTour

Foto: Breitling

Reisetipp, 4.9.2017 – Inselhopping in der deutschen Nordsee

Mitten im UNESCO-Welterbe Wattenmeer laden die zwölf Nordseeinseln und fünf Halligen mit ihrem kernigen Klima zum Erholen und Aktivsein ein. Ebbe und Flut erleben, Muscheln sammeln, relaxen und den Möwen zusehen – jede Insel hat ihren eigenen Charme.

Info: Deutsche Inseln

Foto: Getty Images/iStockphoto/jakobradlgruber

Reisetipp, 1.9.2017 – Zum Geburtshaus von Ferdinand Porsche

Jedermann weiß, dass Ferdinand Porsche (1875–1951) den "Käfer" erfand. Weniger bekannt ist aber, dass der legendäre Konstrukteur in Vratislavice bei Reichenberg zur Welt kam. In Tschechien erlebte er seine Jugend und die tschechische Staatsangehörigkeit hatte er bis zum 59. Lebensjahr.

Info: Porsche Club

Foto: Porsche

Reisetipp, 31.8.2017 – Paragliding im Trentino

Aus der Vogelperspektive lässt sich die imposante Landschaft des Trentino bei einem Paragliding-Flug überblicken. Ein beliebter Startpunkt ist der Gipfel des Panarotta auf über 2.000 Meter Höhe. Wer sich von hier in den Gleitflug begibt kann ein einzigartiges Panorama genießen: Die Brenta-Dolomiten und die Seenlandschaft des Valsugana liegen Paraglidern zu Füßen.

Info: Visit Trentino

Foto: Trentino Marketing/Pietro Masturzo

Reisetipp, 30.8.2017 – Den Indian Summer in Neuengland erleben

Bald ist es wieder soweit und der berühmte Indian Summer hält in den sechs zu Neuengland gehörenden Bundesstaaten im Nordosten der USA Einzug. Warme Tage und leichter Frost in der Nacht sorgen dafür, dass sich das Laub der Bäume ab Mitte September in kräftigen Rot-, Orange- und Gelbtönen verfärbt.

Info: New England

Foto: Dennis Curran

Reisetipp, 29.8.2017 – Open Restaurants in Jerusalem

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres hält das Open-Restaurants-Festival zum zweiten Mal Einzug in Jerusalem: Vom 14. bis zum 18. November 2017 treffen sich Köche, Gourmets und Hobby-Feinschmecker aus aller Welt im Heiligen Land, um die israelische Küche zu zelebrieren.

Info: Open Restaurants

Foto: Tomer Foltyn

Reisetipp, 28.8.2017 – Wanderung zu den Steinböcken

Die Könige der Alpen in freier Wildbahn – Auf der "Wanderung zu den Steinböcken" wird dieser Anblick jeden Mittwoch im Paznaun zum unvergessliches Erlebnis. Auf der sportlichen, geführten Tour von der Bielerhöhe zum Vallülasee beobachten die Teilnehmer mit etwas Glück die bis zu 100 Kilo schweren Tiere mit ihren bis zu ein Meter langen, imposanten Hörnern in der Scharte zwischen der kleinen und großen Vallüla hautnah. Dazu wartet nach dem anstrengenden Aufstieg ein herrliches Rundum-Panorama. Beim Abstieg lädt der herrlich im Grünen gelegene Vallülasee zum Verweilen. Die geführte Tagestour "Wanderung zu den Steinböcken" findet im Sommer immer mittwochs statt und kostet 15 Euro für Erwachsene, Kinder bis einschließlich 16 Jahre zahlen sieben Euro. Eine Anmeldung ist bis 17 Uhr am Vortag der Wanderung in allen Infobüros im Paznaun möglich.

Info: Galtür

Foto: tvb paznaun-ischgl

Bild nicht mehr verfügbar.

Reisetipp, 25.8.2017 – Vespa Tour im Piemont: Ruhe tanken

Wenn die Nebelschwaden vom Tanaro aufsteigen und die Täler verzaubern, ist die schönste Zeit im Piemont. Die Winzer in Barolo und Barbaresco haben die Ernte eingebracht, Trüffel, Maronen, Haselnüsse und Gianduiotti, Kräuter, Reis und Kirschen wachsen in den fruchtbaren Tälern. Käse- und Weinsorten aus dem Piemont, u.a. Castelmagno, sind legendär. Das Ganze auf der Vespa zu erleben, bringt noch einen zusätzlichen Reiz.

Info: Italien Genussreise

Foto: Getty Images/zodebala

Reisetipp, 24.8.2017 – Innsbruck: Zu Besuch beim Platzhirsch

Im Sellraintal haben Gäste schon seit mehreren Jahren die Möglichkeit, den Revierkampf der Hirsche im Bergsteigerdorf St. Sigmund-Praxmar rund 30 km entfernt von der Tiroler Landeshauptstadt entfernt, mitzuerleben.

Info: Sellraintal

Foto: Innsbruck Tourismus

Reisetipp, 23.8.2017 – Zum Biertrinken auf die Florida Keys

Alle Bierbrauer der Islamorada Beer Company sind in den Florida Keys zuhause. Frei nach dem Motto "An Island State of Mind" und "Trust Me, I’m a Local" wird hier gebraut. Deshalb weiß man schon beim ersten Schluck, wie die Keys schmecken. Nach Wochenende, Entspannung und einer Abkühlung im herrlich blauen Wasser der Inselkette. Im quietschbunten Schankraum können Verkaufsschlager wie No Wake Zone, Islamorada Ale und Channel Marker IPA verkostet werden.

Info: www.islamoradabeerco.com

Foto: Key West Brewfest

Reisetipp, 22.8.2017 – Zum Hunnenfest nach Asparn/Zaya

Am 26. und 27. August 2017 ist das archäologische Freigelände im Urgeschichtemuseum MAMUZ Schloss Asparn/Zaya Schauplatz für das sagenumwobene Reitervolk der Hunnen.

Info: MAMUZ

Foto: MAMUZ

Reisetipp, 21.8.2017 – Zum Hohe Wand Genussmarsch

Am Samstag, 2. September, rechtzeitig zum Ausklang der Sommerferien, feiert der Hohe Wand Genussmarsch seine Premiere. Drei verschiedene Routen mit unterschiedlichen Profilen stehen zur Auswahl. Das gemeinsame Wandererlebnis steht dabei im Vordergrund. Ausgangs- und Zielpunkt ist jeweils das Festgelände Stollhof.

Infos: Hohe Wand Genussmarsch

Foto: www.pov.at/Robert Herbst

Reisetipp, 18.8.2017 – Etappenwandern auf dem Paznauner Höhenweg

11.000 Höhenmeter, 120 Kilometer und neun Etappen: Paznaun-Gäste, die gerne länger als einen Tag unterwegs sein möchten, werden auf dem Paznauner Höhenweg fündig. Ob eine, zwei, drei oder gar alle neun Etappen – für die einzelnen Strecken benötigen Wanderer zwischen dreieinhalb und neuneinhalb Stunden für sieben bis 22 Kilometer pro Tag. Übernachtet wird in Schutzhütten entlang der Strecke. Tipp: Die meisten Etappen-Startpunkte sind bequem mit dem kostenlosen Sommerbus oder per Taxi erreichbar. Mit diesen geht es nach der Etappe auch wieder zum Ausgangspunkt zurück. Eine Vorreservierung auf den Hütten wird empfohlen.

Infos: www.ischgl.com/de/active/biken-wandern/hoehenweg

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Reisetipp, 17.8.2017 – Zur Grasski WM nach Kaprun

Bei der FIS Grasski Weltmeisterschaft werden vom 5. bis 10. September 2017 die besten internationalen Grasski-Athleten auf dem Maiskogel in Kaprun an den Start gehen. Der Familienberg ist seit mehreren Jahren Austragungsort des FIS Grasski Weltcups und hat sich dementsprechend als hervorragende Wettkampfstätte etabliert. Die Weltmeisterschaft 2017 wird in den Disziplinen Super-G, Superkombination, Slalom und Riesenslalom ausgetragen.

Info: Zell am See/Kaprun

Foto: Maiskogel Kaprun

Reisetipp, 16.8.2017 – Botswana: Unberührte Natur erleben

Auch heute noch ist in Botswana die Natur mächtiger als der Mensch und nicht umgekehrt: Gut 70 Prozent des Landes sind von der einzigartigen Kalahari Wüste bedeckt und das Okavango Delta , das weltweit größte Binnendelta, macht einen weiteren großen Teil des Landes aus. Die im Delta lebende Tierwelt entspricht derjenigen vor 10.000 Jahren, im Chobe Nationalpark tummeln sich so viele Elefanten wie nirgendwo sonst auf der Welt und insgesamt finden sich im Land 580 Vogel- und 75 Säugetierarten. Zu verdanken ist dies rigorosen Schutzbemühungen: 38 Prozent des Landes stehen unter Schutz und die vielen Nationalparks und Wildreservate beweisen, dass Botswana den Wert seines Naturparadieses erkannt hat und hauptsächlich auf ökologischen Tourismus setzt, was es nicht nur zur wildesten, sondern auch zu einer der nachhaltigsten Reisedestinationen überhaupt macht.

Infos: Rhino Africa

Foto: Rhino Africa

Reisetipp, 14.8.2017 – Zum "wasserFEST" im Pillersee Tal

Profi Slackliner Christian Waldner, seit seinem Hochseilakt am Wiener Stephansdom der wohl bekannteste Österreichische Slackliner, rief vor drei Jahren gemeinsam mit Partnerin Dany Jones "Österreichs erstes Waterline-Festival" ins Leben. Nach drei Jahren am Berglsteiner See zieht das wasserFEST (23. bis 27. August) nun weiter. Heuer ist es der Lauchsee im Tiroler PillerseeTal, der mit Slacklines von 30 bis 100 Meter Länge verspannt ist. Yoga, Atemtechnik, Kräuterkunde und weitere Workshops runden das Angebot ab.

Info: wasserFEST

Foto: Jan Hetfleisch

Reisetipp, 11.8.2017 – Sternschnuppenschauen am Samstag und am Sonntag

Wenn die Erde die Bahn des Kometen Swift-Tuttle kreuzt, folgt mit Höhepunkt am 12. und 13. August ein Sternschnuppenregen: Die Perseiden. Um das Naturschauspiel ungestört genießen zu können, sollte man sich ein Plätzchen weit weg von Städten suchen (Stichwort Lichtverschmutzung) und seinen Blick Richtung Nordosten wenden – denn von dort fallen die Schnuppen. Sonnenuntergang ist um 20.15 Uhr, danach sollte das Naturschauspiel bis zum Mondaufgang um ca. 23 Uhr andauern. Am Sonntag sollte auch das Wetter mitspielen.

Foto: APA/dpa

Reisetipp, 10.8.2017 – Riesneralm: Baden am Gipfel

In über 1.800 Metern Seehöhe ermöglicht das "Gipfelbad anno dazumal" auf der Riesneralm (Urlaubsregion Schladming-Dachstein) seinen Gästen einen spektakulären 360-Grad-Panoramablick, in dem sich die sehenswerte Bergwelt der Region auf dem Wasser des Infinitypools spiegelt.

Infos: Schladming-Dachstein

Foto: Herbert Raffalt

Reisetipp, 9.8.2017 – Wandern im Paznaun: Drei Dreitausender auf einen Streich

Breite Krone, Bischofsspitze und Grenzeckkopf: bis Ende September 2017 erklimmen sportliche Paznaun-Gäste jeden Donnerstag auf geführten Gipfelwanderungen drei Dreitausender. Und das an einem Tag, in nur sechs Stunden und über 1.100 Höhenmeter. Los geht es donnerstags um 7:30 Uhr am Dorfplatz in Galtür. Erwachsene zahlen 15 Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre wandern für sieben Euro mit. Der Taxitransfer nach Galtür kostet 16 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist bis 17 Uhr am Vortag der Wanderung in allen Infobüros im Paznaun möglich.

Info: Galtür

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Reisetipp, 8.8.2017 – Biertrinken im Heiligen Land

Am 23. und 24. August 2017 heißt es in Israel hoch die Gläser: Jedes Jahr kommen mehrere tausend Besucher nach Jerusalem, um während des Beer Festivals mehr als 100 verschiedene Biersorten aus Israel und dem Ausland zu kosten, darunter die Biere lokaler Brauereien. Sie testen seltene Bier-Kreationen wie Bier mit Honig-, Kaffee-, Bananen- oder Karamellgeschmack, die es nur hier gibt. Das Festival findet ab 18 Uhr im Independence Park in Jerusalem statt und findet seinen Ausklang um Mitternacht.

Infos: The Jerusalem Beer Festival

Foto: Beer Festival Jerusalem

Reisetipp, 7.8.2017 – In Thailand bei der Teeernte helfen

In Araksa liegen einige der ältesten Teeplantagen Thailands. Unter anderem wird dort der schwarze, aromatische Assam-Tee angebaut. Reisende haben nun die Möglichkeit, über Spezialagenturen wie Localalike selber an der Ernte teilzunehmen. An der sogenannten "Roasting Station" werden die Teeblätter von Hand geknetet, getrocknet und danach wird verkostet. Wer weiß, wie viel Arbeit eine Tasse Tee erfordert, bekommt vermutlich einen anderen Blick auf die Wertigkeit. Die Ernte-Tour kostet bei Localalike 420 THB (rund 11 Euro).

Info: Touren von Localalike

Foto: Green Pearls

Reisetipp, 4.8.2017 – In einem griechischen Luxusresort über Demokratie sinnieren

Bereits im dritten Jahr richtet das Luxusresort Costa Navarino gemeinsam mit dem "Athens Democracy Forum" der renommierten Tageszeitung "New York Times" ein internationales Kulturevent aus. Vom 15. bis zum 17. September 2017 werden ein Philosophie-Professor, Filmemacher und Schauspieler das Verhältnis von Demokratie zum Film abklopfen. Als besonderer Gast wird der Produzent und Künstler Ali Hossaini erwartet. Rahmenprogramm: philosophische Spaziergänge in der herrlichen Landschaft Messeniens (Südpeloponnes) und eine Führung durch die Kunstsammlung des Hauses.

Info: Demokratie- & Film Wochenende Costa Navarino

Foto: Costa Navarino

Reisetipp, 3.8.2017 – Mit dem Jeep in eine verschneite isländische Hütte

Alleine der Gedanke an eine verschneite Hütte in Island mag manchen helfen, in der aktuellen Hitzewelle einen kühlen Kopf zu bewahren. Der Island-Experte Katla Travel bringt einen tatsächlich hin – allerdings erst wieder im Winter. Mit einem bulligen Spezial-Jeep und einem Guide geht's von Reykjavík in Richtung Südküste, zunächst entlang des Flusses Þjórsá und vorbei am berüchtigten Vulkan Hekla. Angekommen in Landmannalaugar beziehen Abenteurer eine zweistöckigen Berghütte, beheizt durch geothermale Wärme. Trinkwasser, Toiletten und Waschräume befinden wenige Schritte von der Hütte entfernt in einem separaten Haus.

Info: Winterabenteuer in Island

Foto: Extreme Iceland

Reisetipp, 2.8.2017 – Österreichs Frauen beim EM-Halbfinale in Breda anfeuern

Na, endlich davon überzeugt, dass Österreichs Fußballerinnen äußerst anfeuernswert sind? Wer jetzt noch zum EM-Halbfinale am 3. August gegen Dänemark reisen will, dem wird das sogar recht leicht gemacht: Ein aktuelles Preisbeispiel von urlaubspiraten.at zeigt: Für den Kurztrip nach Breda in den Niederlanden vom 3. auf den 4. August (Ticket € 15 + Flug nach Rotterdam & zurück € 207 + Unterkunft Breda € 23,50 + Niederlande-Züge € 18,60) muss man nur € 264,10 pro Person bei einer Reise zu zweit einkalkulieren. Und die niederländische Stadt Breda ist übrigens auch äußerst sehenswert.

Info: Tickets

Foto: wikicommons / Ralf Roletschek

Reisetipp, 1.8.2017 – Tschechische Städte unterirdisch kennenlernen

Alte Stollen, Katakomben und Geheimverstecke bilden ein faszinierendes unterirdisches System aus Labyrinthen in vielen tschechischen Städten: Die Znaimer Unterwelt stellt mit ihren knapp 27 Kilometer Länge das größte unterirdische Gangsystem der Tschechischen Republik dar. Das 25 Kilometer lange Gangsystem der Stadt Jihlava (Iglau) entstand durch die Verbindung von Kellerräumlichkeiten bereits ab dem Ende des 13. Jahrhunderts. Und in Brünn erwartet Besucher ein Labyrinth unter dem Krautmarkt (Zelný trh) sowie das sehenswerte Beinhaus unter der Kirche des Heiligen Jakob. Es ist das zweitgrößte zugängliche seiner Art in Europa.

Info: Czech Tourism

Foto: CzechTourism / Pavel Gabzdyl

Reisetipp, 31.7.2017 – Schottische Wikinger auf den Shetland-Inseln besuchen

Die Fußgängerzone von Glasgow, Schottlands größter Stadt, ist vergangene Woche von einer Horde wilder Wikinger "überfallen" worden. Dafür gibt es einen ganz banalen Grund: Schottland feiert 2017 das Jahr der Geschichte, Kultur und Archäologie. Wichtiger Teil der schottischen Geschichte sind die Wikinger, die auf den Shetland-Inseln lebten. Ihnen zu Ehren wird unter anderem das Unster Wikinger-Festival am 2. und 3. September stattfinden. Dabei bekommen die Wikinger auf Shetland Besuch von der Verwandtschaft aus dem Ausland – zu Gast sind Ardglass aus Nordirland (bekannt aus der TV-Serie "Vikings") sowie Walhalla aus Polen. Das Publikum bekommt Schaukämpfe und einen Einblick in das tägliche Leben der Wikinger rund um die Nachbauten eines typischen Langschiffs und Langhauses in Haroldswick geboten.

Info: Programm "Wikinger in Schottland"

Foto: VisitScotland

Reisetipp, 28.7.2017 – Hull: Auf dem Fish Trail wandern

Die Stadt Hull in der Grafschaft Yorkshire ist 2017 UK City of Culture. Natürlich kann man die lebhafte Stadt wie jede andere auch erkunden – eine ganz besondere Art bietet aber eine ungewöhnliche Tour. Besucher können auf dem Fish Trail durch die Altstadt spazieren. 41 Skulpturen – hergestellt aus traditionellen Materialien bis hin zu ausgefallenen Kunstgegenständen – gibt es zu sehen. Der Künstler Gordon Young hat diesen einmaligen Wanderweg 1992 geschaffen und Fische in verschiedensten Größen und Kreationen entworfen. Humorvoll sind die Stücke inszeniert, wie die Scholle auf dem Marktplatz oder der Haifisch vor der Bank.

Info: Fish Trail

Foto: Getty Images / iStockphoto / hutchyb

Reisetipp, 27.7.2017 – Zillertal Arena: Erlebnis-Spielplatz in den Alpen

Klettern, rutschen, den Wasserspielbereich erkunden, die Aussicht genießen: Auch heuer hat auf der Rosenalm in Zell am Ziller mit dem Fichtenschloss ein Kinderparadies auf über 5.000 Quadratmetern geöffnet.

Info: Fichtenschloss in Zell am Ziller

Foto: Zillertal Arena/Johannes Sautner

Reisetipp, 26.7.2017 – Scottsdale (Arizona) feiert die Architektur

2017 steht Scottsdale ganz im Zeichen der Architektur: Neben dem 150. Geburtstag von Frank Lloyd Wright wird auch seinem ehemaligen Schüler Paolo Soleri, Pionier einer nachhaltigen urbanen Architektur, erstmals nach dessen Tod 2013 eine neue Ausstellung gewidmet. Vom 14. Oktober 2017 bis zum 28. Januar 2018 zeigt das Scottsdale Museum of Contemporary Art die Retrospektive Paolo Soleri: The City Is Nature.

Info: Scottsdale Arizona

Foto: An Pham for Experience Scottsdale

Reisetipp, 25.7.2017 – Mountainbike: Die neuen Wexl Trails in St. Corona am Wechsel

"Wexl Trails" heißt das neue Downhill- und Uphill-Zentrum mit Übungsgelände. Die Trails richten sich in erster Linie an Freerider, Genussbiker und Familien. Grobe Downhillstrecken findet man hier nicht. Seit Anfang Juli befahrbar sind der Pumptrack, die Skills-Line für Mountainbike Beginner, der vorerst 2,5 Kilometer lange Flow Trail – für geschmeidiges Hinunterkurven – und der anspruchsvolle Single Trail. Die Uphill Route führt vorerst bis zur Almrauschhütte, ab Mitte Juli ist die Verlängerung bis zur Kampsteiner Schwaig befahrbar. Ab Ende Juli erweitern die sogenannten Alm Panorama Trails das Angebot. Dann wird es möglich sein, den Wechsel von St. Corona bis nach Mönichkirchen entlang jener gemächlichen Strecke zu erkunden, über die im Winter die Panoramaloipe verläuft.

Info: Wiener Alpen

Foto: Wexl Trails/Christian Kremsl

Reisetipp, 24.7.2017 – Als Entdecker des Seewinkels die Sommerferien erleben

Erlebniswandern mit Ziegen, Forscherdasein mit Fernglas und Mikroskop oder Brieffreundschaft mit Vögeln schließen: Ein österreichweit einzigartiges ökopädagogisch fundiertes Kinderprogramm lässt in der St. Martins Therme & Lodge am Rande des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel die Sommerferien zu einem kurzweiligen Abenteuer in und mit der Natur werden.

Info: St. Martins Therme & Lodge

Foto: St. Martins Therme & Lodge

Reisetipp, 21.7.2017 – Zur Sonnenfinsternis nach South Carolina

Am 21. August um 14.41 Uhr ist es soweit: Der Mond schiebt sich in die Blickbahn zwischen Erde und Sonne – und verdeckt diese komplett. Für über zweieinhalb Minuten verdunkelt sich der Himmel und die Natur steht still. Man sagt, bei einer Sonnenfinsternis hören sogar die Vögel auf zu zwitschern... Die Stadt Columbia (USA) feiert die Finsternis selbst mit einer großen Party, dazu gibt es Expertengespräche – und natürlich die nötigen Brillen, mit denen Gäste das Himmelsspektakel am besten und vollkommen geschützt sehen können.

Anbieter: z.B. Art of Travel

Foto: APA/EPA/OLIVIER MAIRE

Reisetipp, 20.7.2017 – Key West: In den Sonnenuntergang segeln

Key West, die südlichste Stadt der kontinentalen USA, ist bekannt für ihre farbprächtigen Sonnenuntergänge und die spektakuläre Sunset Celebration. An Bord eines Segelschiffs von Danger Charters können Gäste die im Meer versinkende Sonne betrachten und dabei ein Bier, ein gutes Glas Wein und Snacks genießen.

Info: www.dangercharters.com/wind-wine-sunset-sail

Foto: Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Reisetipp, 19.7.2017 – Galtür lädt zum 44. Silvretta-Ferwall-Marsch

Am 19. August 2017 bietet der 44. Internationale Silvretta-Ferwall-Marsch als einer der anspruchsvollsten Volks-Bergmärsche Europas landschaftliche und läuferische Höhepunkte über drei Distanzen. Mit 42,3 Kilometern über Marathon-Distanz und 1.700 Höhenmetern hinauf auf 2.665 Meter gilt die Strecke als einer der anspruchsvollsten aber auch landschaftlich schönsten Bergmärsche Europas. Mitmachen kann am 19. August 2017 vom Baby im Kinderwagen bis zum Profi jeder.

Info: Silvretta-Ferwall-Marsch

Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Reisetipp, 18.7.2017 – Schladming-Dachstein: Österreichs erster "E-Enduro Bikepark"

In der steirischen Urlaubsregion Schladming-Dachstein ist der erste "E-Enduro Bikepark" Österreichs eröffnet worden. Auf der Riesneralm stehen sportbegeisterten Radlern sieben perfekt geplante Strecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Auf den zwischen 300 und 1.290 Meter langen Trails erleben sowohl radbegeisterte Familien mit Kindern als auch Profis ihren individuellen Flow am Sattel der schnittigen E-Endurobikes. Leihgeräte gibt es bereits für Kinder ab 5 Jahren, dazu ein umfangreiches Angebot an Endurogeräten – alle mit Elektroantrieb. Alle Infos gibt es online auf: www.schladming-dachstein.at/e-bikepark.

Foto: Riesneralm

Reisetipp, 17.7.2017 – Philadelphia: Kunst unter freiem Himmel

Die zweitgrößte Stadt an der amerikanischen Ostküste ist ein Paradies für Kunstliebhaber, das beweist nicht nur die Vielzahl an Wandgemälden, Statuen und Skulpturen an jeder Ecke sowie eine der größten Kunstsammlungen der USA. Auch Ausstellungen jeglicher Art, von historisch über technisch bis naturwissenschaftlich, begeistern Besucher immer wieder aufs Neue.

Infos: Discover Philadelphia

Foto: Philadelphia Museum of Art

Reisetipp, 14.7.2017 – Israel: Schlafen unter Sternen

Am 12. August 2017 findet in der Negev-Wüste im südisraelischen Timna Nationalpark die "Starry Night" statt. Es gibt Nachtwanderungen zu den Salomonischen Säulen, Wüstenmusik und -geschichten.

Weitere Infos: Starry Night

Foto: Park Timna

Reisetipp, 13.7.2017 – Madagaskar entdecken

Madagaskar ist eine Insel der Gegensätze: Prärien und Berge, Tropenwälder und Reisfelder – auf einer 16-tägigen Rundreise mit Merkur-Ihr-Urlaub erleben Reisende den Rausch der Motive und Stimmungen vor der Südostküste Afrikas.

Infos u.a. Merkur Ihr Urlaub

Foto: Merkur Ihr Urlaub

Reisetipp, 12.7.2017 – Rhätische Bahn präsentiert das größte Zahlenlotto der Welt

Die Rhätische Bahn überrascht ihre Fahrgäste mit dem grössten Zahlenlotto der Welt. Auf der großen Graubünden-Rundfahrt entdecken Reisende nicht nur die schöne Bündner Landschaft, sondern bis Ende September entlang der Gleise auch Lottozahlen. Zwanzig überdimensionale Lottozahlen sind in die Natur und Zugaussicht eingebaut. Wer mindestens drei Lottozahlen erblickt, hat die Chance auf tolle Preise.

Das weltgrößte Zahlenlotto der Rhätischen Bahn funktioniert ganz einfach: Gäste fotografieren die Zahlen ab und schicken mindestens drei bis maximal sechs Fotos an lotto@rhb.ch. Aus allen Teilnehmern zieht die Glücksfee je zum Monatsende im Juli, August und September die glücklichen Gewinner. Auf die Lotto-Gewinner warten verschiedene Preise rund um die Rhätische Bahn, wie beispielsweise eine Fahrt im legendären Bernina Express inklusive Übernachtung. Alle Teilnehmer mit sechs Lottozahlen nehmen an der Ziehung des Hauptpreises, einem Generalabonnement für sechs Jahre, teil.

Info: Rhätische Bahn

Foto: Rhätische Bahn

Reisetipp, 11.7.2017 – Berglauf: Internationaler Schlickeralmlauf im Stubaital

Die Landschaft des Stubaitals lädt zum Laufen ein. Insbesondere die Strecke des Schlickeralmlaufs, die auf Bergläufer aus der ganzen Welt schon lange ihren Reiz ausübt. So werden sich auch in diesem Jahr wieder internationale Top-Stars der Szene von 29. bis 30. Juli in Telfes im Stubaital, wenn der Lauf zum 29. Mal veranstaltet wird, einfinden. Tags zuvor kann zur Einstimmung auch wieder beim Telfer Wiesen Run sowie bei den Kinderläufen und dem Benefizlauf mitgemacht werden.

Info: Schlickeralmlauf

Foto: TVB Stubai Tirol/ Schlick2000

Reisetipp, 10.7.2017 – Schwarz sehen in Schottland: Den Nachthimmel entdecken

Satellitenaufnahmen vom nächtlichen Schottland zeigen ein geteiltes Land: der Osten und Süden gleißend hell, der Westen und Norden dunkel mit vereinzelten Lichtpunkten. Die zerklüftete Westküste ist nicht nur Schottlands landschaftlich eindrucksvollste Seite. Sie ist auch die am wenigsten beleuchtete. Abgelegene schottische Luxushotels werben jetzt mit perfekter Finsternis und freiem Blick in die Unendlichkeit um leidenschaftliche Sterngucker.

Hotels mit einschlägigen Packages: Airds Hotel; Knockinaam Lodge

Festival: Galloway Forest Dark Sky Park

Infos: Connoisseurs Scotland

Foto: Airds Hotel

Reisetipp, 7.7.2017 – Kos: Insel-Hopping mit dem Fahrrad

Der gebürtige Thüringer Steve Müller ist seit neun Jahren Mountainbike-Guide für die Neptune Hotels auf der Insel Kos. Kaum einer kennt die Pfade der Insel so gut wie er. Seine Mit-Pedal-Streiter entführt er zu entlegenen Quellen, an denen alle ihre Flaschen mit frischem Bergwasser auffüllen. Er zeigt ihnen Bauernhöfe, wo das Brot frisch aus dem Ofen kommt. Und er treibt einen an zu den höchsten Aussichtspunkten, um dort eine Pause einzulegen. Ob Ab-und-zu-Radler oder Mountainbike-Liebhaber, ob 50 oder 1.000 Höhenmeter, ob 15 oder 70 Kilometer – für jede Kondition hat Müller ein Angebot.

Infos: Neptune Hotels

Foto: Neptune Hotels Resort, Convention Centre & Spa

Reisetipp, 6.7.2017 – Sri Lanka: Hotel-Hopping auf der Gewürzinsel

Rundreisen, das kann doch heute jeder. Aber wie wäre es mal mit Hotel-Hopping? Frei nach dem Motto: Jeden Tag ein anderes Bett, jeden Tag ein anderes Abenteuer. Die Uga Escapes auf Sri Lanka bieten genau das an. Ganz nebenbei reisen Gäste dabei einmal quer durch Sri Lanka und lernen das Beste aus jeder Ecke kennen.

Info: Uga Escapes

Foto: Uga Escapes

Reisetipp, 5.7.2017 – Eggental (Südtirol): Wandern in einer der wildesten Schluchten Europas

Tief schneidet sich die Bletterbachschlucht am Fuße des Weißhorns in die Erde ein. Sie ist wie ein Bilderbuch der Erdgeschichte, das Einblicke in die Entstehung der Erde seit der Eiszeit freigibt. Die Schlucht und der gesamte Geoparc Bletterbach sind ein wichtiger Bestandteil des 2009 ausgerufenen UNESCO Weltnaturerbes, das in der Provinz Bozen insgesamt 142.000 Hektar umfasst. Die Wanderung durch den Canyon ist eine Reise in die Welt der Saurier und durch Jahrmillionen Erdgeschichte. Bozner Quarzporphyr, Werfner Schichten, Grödner Sandstein ...

Info: Geoparc Bletterbach, Unterkunft z.B. Genießerhotel Sonnalp

Foto: Hotel Sonnalp

Reisetipp, 4.7.2017 – Marathon auf einen Dreitausender

Vom 14. bis 15. Juli 2017 geht es für Hobbyläufer und Marathonprofis beim 6. "Silvrettarun 3000" für einen guten Zweck über drei Trailrunning-Distanzen von Ischgl nach Galtür. In der Königsdisziplin bezwingen Läufer unterwegs das knapp 3.000 Meter hohe Kronenjoch.

Info: Silvrettarun 3000

Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Reisetipp, 3.7.2017 – Paznaun: In Schräglage durch die Alpen

Von Mai bis Oktober ist das Paznaun mit seinen Gemeinden Galtür, Ischgl, Kappl und See Ausgangspunkt für Motorradtouren in den Alpen: 30 Pässe in der Umgebung und Tagestouren zwischen 200 und 365 Kilometer in vier Ländern lassen das Herz jedes Motorradfahrers höherschlagen. Die Highlights des Paznauner Motorrad-Sommers bilden das von 1. Juni bis 30. September 2017 geöffnete "High-Bike Testcenter Paznaun" und der traditionelle "Top of the Mountain BIKER SUMMIT" von 21. bis 23. Juli 2017.

Info: Paznaun-Ischgl

Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Reisetipp, 30.6.2017 – Carnuntum: Die Antike entdecken und feiern

In der Römerstadt Carnuntum begeben sich Entdecker auf die Spuren der Cäsaren und erfahren alles über die Welt der Römer. Wer mehr über die Essgewohnheiten der Menschen in der Antike erfahren möchte, lässt sich am besten beim kommentierten Festmahl "Römische Gaumenfreuden" (29. Juli, 19. und 26. August) im originalgetreuen Ambiente kulinarisch verwöhnen. Weiteres Highlight: Beim "Carnuntum 333. Festival der Spätantike" stellen von 12. bis 15. August über 100 Schauspieler Szenen der römischen Antike dar. Geschichte hautnah.

Info: Römerstadt Carnuntum

Foto: Römerstadt Carnuntum

Reisetipp, 29.6.2017 – Einmal rund um Loch Ness wandern

In der Region von Loch Ness-Inverness gibt es Wanderwege wie den South Loch Ness Trail, der im August 2011 offiziell eröffnet wurde. Der Pfad erstreckt sich über rund 45 km vom Loch Tarff bei Fort Augustus über Whitebridge, Foyers und Dores nach Torbreck bei Inverness.

Oder auch der Great Glen Way, er bietet eine anspruchsvolle mehrtägige Wandertour durch einige der dramatischsten Landschaften Schottlands. Der Fernwanderweg ist 117 km lang und folgt der gesamten Länge des Great Glen von Fort William im Südwesten nach Inverness im Nordosten.

Im Herbst wird das letzte Teilstück des Wanderrundwegs rund um den Loch Ness fertig gestellt. Für die 112 km sollte man 4-5 Tage einplanen und die Aussicht auf den dunklen mystischen See genießen.

Info: Visit Inverness Loch Ness

Foto: VisitBritain/Andrew Pickett

Reisetipp, 28.6.2017 – Klettersteig: 2.400 Meter lange Route auf dem "Iseler" in Oberjoch wieder begehbar

Seit 2008 gibt es den Salewa-Klettersteig in Oberjoch (Bayern). Der 2.400 Meter lange Steig mit dem Schwierigkeitsgrad B/C besticht durch eine klare Routenführung sowie eine durchgehende Linienführung und Seilsicherung. Der kurze Zustieg machte die Kletter-Route auf dem 1.876 Meter hoch gelegenen "Iseler" in den vergangenen Jahren neben erfahrenen Bergfexen auch bei sportlichen Anfängern und Familien sehr populär. Ab sofort ist der Salewa-Klettersteig wieder komplett begehbar. Die Wiedhagbahn der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch bringt Tourengeher bis 30. Juni täglich von 9 bis 16.15 Uhr auf den Iseler, ab 01. Juli ist die Iselerbahn in Betrieb.

Info: Bergbahnen Hindelang Oberjoch

Foto: Wolfgang B. Kleiner

Reisetipp, 27.6.2017 – "Festival of Lights": Jerusalem leuchtet

vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2017 leuchten die Straßenzüge Jerusalems. Zum neunten Mal präsentiert die Jerusalem Development Authority das jährlich stattfindende "Festival of Lights" in den engen Gassen der Altstadt.

Info: Light Festival Jerusalem

Foto: israeli ministry of tourism

Reisetipp, 26.6.2017 – Sommerfrische in Waterbury, Vermont

Mitten im Herzen der Green Mountains in Waterbury befindet sich die Heimat der Ben & Jerry’s Eisfabrik. Hier kann man die Eissorten kosten und gleichzeitig erfahren, wie die Schulfreunde Ben Cohen und Jerry Greenfield ihr Eisimperium gegründet und aufgebaut haben. Nicht weit davon entfernt kann man an der Cold Hollow Cider Mill frischen, alkoholfreien Apfelwein probieren, bei der Herstellung von Apfelwein-Donuts zuschauen und Cheddar Käse aus Vermont kosten.

Info: Vermont Vacation

Foto: Discover New England

Reisetipp, 23.6.2017 – Dry Tortugas: Zum entlegensten Nationalpark Amerikas

Einen ganzen Tag sollte man einplanen, wenn man einen Ausflug zu Amerikas südlichstem und entlegenstem Nationalpark macht, denn zu erreichen sind die etwa 110 km von Key West entfernten Dry Tortugas nur mit der Fähre oder dem Wasserflugzeug. Der Nationalpark besteht aus sieben Sand- und Koralleninseln und liegt im Golf von Mexiko. An Bord der Yankee Freedom III geht es nach Garden Key, wo man ein architektonisches Überbleibsel der Bürgerkriegszeit, das historische Fort Jefferson, besichtigen kann. Im seichten Wasser des Nationalparks kann man schwimmen und schnorcheln.

Info: The Florida Keys & Key West

Foto: Florida Keys News Bureau/Andy Newman

Reisetipp, 22.6.2017 – Klettern im Pillerseetal

Im Tiroler Pillerseetal entstand in den vergangenen Jahren ein vielfältiges Kletterangebot. Familientaugliche Klettergärten, Klettersteige und Kletterhallen sind hier ebenso zu finden wie Sportkletterrouten und alpine Mehrseillängen. Beim SAAC Klettercamp am 24. und 25. Juni bieten staatlich geprüfte Bergführer im kostenlosen Climbing Camp wertvolle Tipps zum sicheren Klettern am Fels. Beim "Rock Desaster" am 8. Juli wiederum treten Speedkletterer an einer 15-Meter Wand gegeneinander an. Auf eine Seilsicherung wird verzichtet und so endet ein Fehlgriff ebenso wie das Erreichen der Zielmarkierung mit einem Sprung ins kalte Wasser.

Info: Rockdays

Foto: Rock Desaster/Mia Knoll

Reisetipp, 21.6.2017 – Trentino: Ein Vergnügen für Wasserratten

Ein breites Angebot für Wassersportler und Erholungssuchende bietet das Trentino in den Sommermonaten. Denn mit knapp 300 Seen, vielen Flüssen, Gebirgsbächen und Thermalquellen ist die norditalienische Provinz auch als das "kleine Finnland" bekannt.

Infos: Trentino

Foto: Trentino Marketing/Rasmus Kaessmann

Reisetipp, 20.6.2017 – Jerusalem: Neues Museum zur Geschichte des Christentums

Die Wiege des Christentums lässt sich in Israel nun auch virtuell erleben: im Multimedia-Raum, auf den Spuren der Bibel. Im vergangenen Jahr öffnete das "Terra Sancta"-Museum in Jerusalem zum ersten Mal seine Tore mit einer eigens für das Museum entwickelten Multimedia-Ausstellung. Das Museum widmet sich der Herkunft des Christentums und ist damit das erste seiner Art. Hier tauchen die Gäste in die Geschichte des alten Jerusalems ein, erleben die Geburt Christi und seinen Gang zum Kreuze.

Info: Terra Sancta Museum

Foto: Terra Sancta Museum

Reisetipp, 19.6.2017 – Kunst- und Gartenzauber im Schloss Pichl

Das Schloss Pichl in Sankt Barbara im Mürztal – Mitterdorf ist auch heuer wieder die Kulisse für den Kunst- und Gartenzauber 2017. Im Schatten der alten Bäume präsentieren sich kunstvolle und naturnahe Kuriositäten.

Info: Waldheimat Steirischer Semmering

Foto: Tourismusverband Waldheimat-Steirischer Semmering/Lackner

Reisetipp, 16.6.2017 – Paznaun: E-Biken vor Hochgebirgskulisse

Das Paznaun mit seinen Orten Galtür, Ischgl, Kappl und See hat ein großes und vielseitiges Mountainbike-Angebot. Die Region, die zu den höchstgelegenen Bike-Revieren Europas zählt, ist aber nicht nur konditionsstarken, klassischen Mountainbikern vorbehalten: gut beschilderte Bike-Rundtouren in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden und ein großes E-Bike-Verleihnetzwerk sorgen im Paznaun für einzigartige Naturerlebnisse und Fahrspaß für E-Biker.

Info: Ischgl

Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Reisetipp, 14.6.2017 – Notte Rosa: Sommerfest an der Adriaküste

Die Notte Rosa (7. bis 9. Juli) gilt als das größte Sommerfest der Riviera: Musik, Lichter und Farben entlang der Strandpromenaden, in Restaurants, Bars und auf den Plätzen der Altstadtzentren schaffen eine einzigartige Kulisse für über 300 Konzerte, Partys, Ausstellungen und weitere kulturelle Events.

Info: La Notte Rosa

Foto: APA/dpa/Marek Majewsky

Reisetipp, 13.6.2017 – Aria di San Daniele: das Schinkenfest in San Daniele

Ende Juni ist es soweit: Vom 23. bis 25. Juni 2017 dreht sich in San Daniele wieder alles um den berühmten Schinken. Das Schinkenfest Aria di San Daniele lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher aus Italien und dem Ausland nach San Daniele del Friuli und bietet vor der malerischen Kulisse der alten Gassen, historischen Palazzi und mittelalterlichen Plätzen San Danieles nicht nur die Möglichkeit, kulinarische Spezialitäten rund um den einzigartigen Prosciutto zu verkosten, sondern auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Events und Aufführungen.

Info: Aria di San Daniele

Foto: Getty Images/iStockphoto/Nanisimova

Reisetipp, 12.6.2017 – Berchtesgaden: Jahreszeiten im Zeitraffer im Haus der Berge

Die Dauerausstellung "Vertikale Wildnis" im Haus der Berge in Berchtesgaden zeigt den Wechsel der Jahreszeiten im Nationalpark an einem Nachmittag. Auf einer Wanderung durch das Informationszentrum werden die vier Lebensräume Wasser, beginnend am Grund des Königssees, über Wald und Almwiesen, bis hin zum Fels und den Gipfel der Alpen mit allen seinen Tieren und Pflanzen durchlaufen. Mit etwas Glück können Adler & Co. in freier Wildbahn beobachtet werden — die Verwaltung des Nationalparks bietet auch thematisch geführte Wanderungen an. Vom Klosterhof aus ist das Haus der Berge mit einer kurzen Autofahrt erreichbar. Wer stattdessen gleich die vertikale Natur erkunden will: Ebenfalls nur kurze Fahrtzeiten entfernt liegen Wanderwege auf den Untersberg oder den Hochstaufen.

Info: Haus der Berge

Unterkunft: z.B. Der Klosterhof

Foto: Nationalpark Berchtesgaden

Reisetipp, 9.6.2017 – Abkühlung in Südtirols Bergbauernhöfen

Von der Hitze im Tal in die kühle Bergluft auf Südtirols Bergen: Wie schon die wohlhabende Bozner Gesellschaft im 19. Jahrhundert, genießen Gäste heute in den hochgelegenen Bauernhöfen die angenehme frische Luft, wenn die Wärme im Talkessel steht. Neben der kühlen Brise wartet der direkte Blick auf Südtirols Bergspitzen und das echte Bauernleben.

Info: Urlaub auf dem Bauernhof

Foto: Roter Hahn

Reisetipp, 8.6.2017 – Wald-Expeditionen in die Wiener Alpen

Was es im Wald zu entdecken gibt, lernen Kinder ab fünf bis zwölf Jahren und auch Erwachsene in den Wäldern und auf den Schwaigen (Almen) von Mönichkirchen am Wechsel. Gemeinsam mit dem kundigen Natur- und Landschaftsführer Konrad Riegler geht’s an jeweils zwei Terminen im Juli und im August zwei Tage lang über Stock und Stein. Zur Auswahl stehen 10. – 12. und 24. – 26. Juli sowie 7. – 9. und 21. – 23. August 2017.

Info: Wiener Alpen in Niederösterreich

Foto: Familienarena St. Corona/Angelika Morgenbesser

Reisetipp, 7.6.2017 – Karlsbad: Im Bier baden

Im Herzen der Kurstadt Karlsbad kann man die Heilwirkung des Bieres in der Biertherme První Pivní Lázně testen. Hier erwartet einen Bier-Wellness in handgefertigten Holz-Bottichen. Das Kurbad wird auf Grundlage einer Original-Rezeptur zusammengestellt und besteht aus Brauhefe, ausgesuchten Hopfen- und Malzsorten, sowie Moorextrakten. Während des Bades kann man so viel dunkles und helles Bier trinken, wie man möchte. Das Bad soll helfen, Verspannungen zu lösen, sich von Stress und Müdigkeit zu befreien und Schadstoffe aus dem Körper auszuschwemmen. Außerdem soll es die Regeneration der Haut unterstützen. Bierkuren gibt es nicht nur in Karlsbad, sondern auch in anderen tschechischen Kurorten, wie zum Beispiel in der Stadt Jeseník (Freiwaldau) in Mähren.

Foto: CzechTourism / David Maran

Reisetipp, 6.6.2017 – Wein und Olivenöl am Gardasee feiern

Bardolino avanciert im Herbst zu einem kulinarischen Hotspot unter Kennern und Liebhabern der oberitalienischen Weine und Olivenöle. Vom 28. September bis zum 2. Oktober 2017 findet entlang der Seepromenade das 88. Weinfest des malerischen Städtchens am Ostufer des Gardasees statt. Hier zeigt sich nicht nur die große Bandbreite der oberitalienischen Weine. In dieser Zeit beginnt auch die Olivenernte für das nördlichste Olivenöl Italiens. Bekannt für seinen fruchtig leichten Geschmack, wird mit ihm fast jede kulinarische Spezialität rund um den See verfeinert.

Info und Unterkunft: Festa dell'Uva e del Vino; z.B. Aqualux Hotel

Foto: Getty Images/iStockphoto/angelsimon

Reisetipp, 2.6.2017 – Gute Ausgangspunkte: Die Rifugi des Trentino

Ob Holzhütte im Naturpark, Steinhaus in Gipfelnähe oder Restaurant in den Bergen, eins haben die Rifugi des Trentino gemeinsam: Sie liegen idyllisch inmitten der Berglandschaft der Dolomiten und sind der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen oder Klettertouren. Ab dem 18. Juni 2017 öffnen sie pünktlich zur Sommersaison wieder ihre Türen und begeistern ihre Besucher mit regionalen Speisen und beeindruckenden Ausblicken.

Info: Trentino

Foto: Trentino Marketing/Daniele Lira

Bild nicht mehr verfügbar.

Reisetipp, 1.6.2017 – Tatortuntersuchung: CSI spielen im Hotel

Wer sich einmal an der Untersuchung und Auflösung eines Kriminalfalles versuchen möchte, kann dies im Rahmen eines Events tun, bei dem man gemeinsam mit Kollegen ein Verbrechen aufklären muss. Das soll dem Teambuilding gut tun.

Info: CSI Crime Scene

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/SCOTT OLSON

Reisetipp, 31.5.2017 – Spanien: Auf zur Tomatenschlacht

Während des legendären Tomatenfests La Tomatina färben sich die Straßen der spanischen Stadt Buñol, nahe Valencia, tief rot. Schon Wochen vorher sammeln Bauern aus der Umgebung überreife Tomaten, die jedes Jahr am letzten Augustwochenende für eine ausgiebige Schlacht verwendet werden. Der Spaß dauert exakt eine Stunde, von 11 bis 12 Uhr, und die Teilnehmerzahl ist auf 20.000 beschränkt. Kleiner Tipp für alle Reisenden: Unbedingt altes Gewand und eine Taucherbrille mitbringen.

Info: buchbar z. B. über G Adventures

Foto: REUTERS/Heino Kalis

Reisetipp, 30.5.2017 – Semmering: 24 Stunden Downhill-Biken

Bereits zum 11. Mal findet das weltweit einzige 24-Stunden-Downhill-Rennen am Semmering statt, in diesem Jahr am 12. und 13. August. Rund 400 Fahrer aus 10 Nationen werden die 2,7 Kilometer lange Strecke von Samstagmittag bis Sonntagmittag unermüdlich befahren. Entweder im Alleingang – dann gehen sich etwa 160 Abfahrten und 430 Kilometer aus – oder in Zweier-, Vierer oder Sechser-Teams. Besucher können die Strecke begehen und das Geschehen hautnah mitverfolgen.

Info: Race the Night

Foto: Zauberberg Semmering

Reisetipp, 29.5.2017 – Das klassische Neuengland entdecken – mit der Zahnradbahn

Besucher schwärmen von North Conways hübschem Ortskern mit seiner weißen, typisch neuenglischen Kirche, einem kleinen Gemischtwarenladen und dem viktorianischen Bahnhof, von dem aus die historischen Züge der Conway Scenic Railroad auf Fahrten durch die White Mountains aufbrechen. Ein beliebtes Ziel ist das Observatorium auf dem Gipfel des Mount Washington, mit 1.917 Metern die höchste Erhebung im Nordosten der USA. Ein Erlebnis verspricht die Fahrt zum Gipfel mit der weltältesten Zahnradbahn Cog Railway, die sich in der Nähe von Bretton Woods auf ihre 90-minütige Fahrt durch die felsige Landschaft der White Mountains begibt.

Info: northconwaynh.com

Foto: Mount Washington Cog Railway

Reisetipp, 24.5.2017 – "kitzalp24": Richtig lange Wandern

24 Stunden, 50 Kilometer, 3000 Höhenmeter über Stock und Stein, und das Ganze zu Fuß: Das sind die harten Fakten zur "kitzalp24 – Das Original". Dabei geht es aber um viel mehr. Denn die 24-Stunden-Wanderung ist vor allem ein einzigartiges Erlebnis in der Natur, das man gemeinsam erlebt. Um rund um die Uhr zu wandern, muss man kein Wanderprofi sein. Eine solide Kondition und eisernen Willen braucht es aber schon. Am 15. Juli werden sich erwartete 130 Abenteurer dieser außergewöhnlichen Erfahrung stellen.

Info: Kitzalp24

Foto: Wildschönau Tourismus

Reisetipp, 23.5.2017 – Ein Klassiker: Kreuzfahrt in die Karibik

Traumhafte Sandstrände, historische Stätten, romantische Sonnenuntergänge – das alles steht für pures karibisches Lebensgefühl. Zum Beispiel geht es mit Merkur-Ihr-Urlaub an Bord der Costa Deliziosa an zwölf Tagen zu den aufregendsten Orten der Karibik und Mexiko.

Info: Merkur Ihr Urlaub

Foto: MIU

Reisetipp, 22.5.2017 – Zum "Stoabergmarsch" zwischen Tirol und Salzburg

Die fünfte Auflage des "Stoabergmarsch" (24. und 25. Juni) verspricht erneut intensivstes Wandererlebnis in den Steinbergen zwischen Tirol und Salzburg. 4.600 Höhenmeter auf 50 Kilometern fordern am 24. und 25. Juni Kondition und Durchhaltevermögen.

Info: Stoabergmarsch

Foto: TVB PillerseeTal/SMPR

Reisetipp, 19.5.2017 – Mural Arts: Wandgemälde-Tour in Philadelphia

Die zweitgrößte Stadt der amerikanischen Ostküste hat ihre eigene Art von urbaner Schönheit entwickelt: auf monumentalen Häuserwänden zeigt sie Kinder beim Lesen, Sonnenblumen beim Blühen oder Menschen verschiedenster Hautfarbe, die sich die Hand reichen. Mit diesen "Murals" entstand die bisher größte Open-Air-Galerie der Welt – und das Schöne daran: bei einer Sightseeing-Tour durch die Stadt begegnet man ihnen ganz automatisch.

Info: Phillytours; Muralarts

Foto: Steve Weinik for Mural Arts Program

Reisetipp, 18.5.2017 – Südtirol: Mit dem Rad zu Wein und Bier

Mit dem Rad zu den Winzern und Kellereien führen die drei Weinrouten entlang der Südtiroler Weinstraße, aber man kann sich auch den geführten Thementouren "Wine&Bike" anschließen. Neu sind die Bierradrouten durch Südtirol. Im Mittelpunkt stehen dabei die 10 Südtiroler Wirtshausbrauereien zwischen Passeiertal, Lana, Bozen, Klausen, Brixen, Vahrn, Franzensfeste und Bruneck. Will man alle Brauereien anradeln, sollte man sich mindestens fünf Tage freihalten, denn insgesamt sind an die 183 km auf Radwegen und mindestens 10 Bierverkostungen zu bewältigen.

Info: Südtiroler Weinrouten, Südtiroler Wirtshausbrauereien

Foto: IDM Südtirol/Daniel Geiger

Reisetipp, 17.5.2017 – Aktive Auszeit am Achensee

Im größten zusammenhängenden Naturschutzgebiet Europas warten 500 Kilometer Wanderwege darauf entdeckt zu werden. Der Achensee ist umgeben vom malerischen Karwendel- und Rofangebirge und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Für Laufbegeisterte und Mountainbiker hält die Region rund 250 Kilometer Radrouten und über 180 Kilometer ausgezeichnete Laufstrecken bereit, die für einmalige Outdoor-Erlebnisse sorgen.

Info: Achensee; Travelcharme

Foto: Achensee Tourismus

Reisetipp, 16.5.2017 – Australien: Tanzende Ureinwohner und viel Kunst auf großem Aborigines-Festival

Cape York, der nördlichste Punkt des australischen Festlandes, ist vom 30. Juni bis 2. Juli zum 35. Mal Austragungsort eines der wichtigsten Ureinwohner-Festivals des Landes. Beim "Laura Dance Festival" feiern rund 20 Aborigines-Gemeinden der gesamten Cape York-Halbinsel ihre Jahrtausende alte Kultur. Mehr als 500 Tänzer und Musiker sowie tausende Besucher werden im kleinen 80-Seelen-Ort Laura, rund 330 Kilometer nördlich beziehungsweise vier Autostunden von Cairns entfernt, erwartet. Auch eine große Kunstausstellung steht auf dem Programm – mit Werken vieler bekannter und begabter Künstler aus der Region. Höhepunkt ist die Verleihung des "Cape York Art Award" – dieser gilt als höchste Auszeichnung in Queensland für einheimische Kunst.

Dem alle zwei Jahre ausgerichteten Laura Dance Festival kommt eine große Bedeutung in der Erhaltung der alten Traditionen zu. Das Fest bietet einen tiefen Einblick in die Kultur der Ureinwohner – und Urlauber können hautnah miterleben, wie diese durch Tanz, Gesang, Sprache und Kunst von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Weitere Einzelheiten zum großen Festival unter www.lauradancefestival.com.

Laura Aboriginal Dance Festival

Reisetipp, 15.5.2017 – Kulinarischer Jakobsweg: Fünf Sterneköche, fünf Hütten, fünf Genussrouten

Fünf Sterneköche, fünf Berghütten, fünf Genussrouten: Unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann, dem "Koch des Jahrhunderts", geht der "Kulinarische Jakobsweg" am 9. Juli 2017 in die neunte Auflage. Fünf international ausgezeichnete Spitzenköche übernehmen dabei die Patenschaft für je eine Alpenvereinshütte.

Aus regionalen Spezialitäten kreieren Köche wie Konstantin Filippou oder Dieter Koschina ein besonderes Gericht für "ihre Hütte". Bis Ende September 2017 werden die Kreationen auf den jeweiligen Sommerspeisekarten der teilnehmenden Hütten zu finden sein.

Zum Auftakt am 9. Juli 2017 begeben sich die fünf Sterneköche gemeinsam mit Gästen auf den "Kulinarischen Jakobsweg" und kochen zusammen mit den Hüttenwirten ihre Rezepte. Höhepunkt ist dabei das Sommerfest am 20. August. Dann können alle fünf Gerichte auf der Niederelbehütte noch einmal probiert werden.

Info: TVB Paznaun-Ischgl

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Reisetipp, 12.5.2017 – "Field of Light": Das australische Outback erstrahlt in buntem Licht

Die Lichtinstallation "Field of Light" nahe des australischen Uluru wurde um ein weiteres Jahr verlängert. Noch bis März 2018 taucht das Werk des Künstlers Bruce Munro die Landschaft des Outbacks in buntes Licht und bietet Besuchern ein einmaliges Farbenspiel. Auf 48.000 Quadratmetern leuchten 50.000 Glaskugeln nach Anbruch der Dunkelheit in wechselnden Farben auf.

Info: Travel Essence

Foto: Mark Pickthall

Reisetipp, 11.5.2017 – Schweiz: Unterwegs mit dem "Kinder-Kondukteur" der Rhätischen Bahn

Zusammen mit dem Schaffner Clà Ferrovia unternehmen Kinder ab vier Jahren im Sommer 2017 Ausflüge durch die Schweizer Bergwelt. Unterwegs lauschen sie gespannt, wenn Clà Ferrovia Geschichten über die Bahn und sein spannendes Leben als Schaffner erzählt. Meistens ist er mit dem "Krokodil" oder einer alten Dampflokomotive der Rhätischen Bahn in seinem dunkelgrünen Holzwagen unterwegs.

Die Figur des Clà Ferrovia stammt aus der Feder des Liedermachers Linard Bardill. Im eigenen Bahnwagen gibt der Kinderschaffner seine unterhaltsamen Geschichten zum Besten, bastelt und singt mit den Kindern vergnügliche Lieder. Während die Kinder fasziniert zuhören, genießen Eltern und erwachsene Begleitpersonen die Reise durch die Schweizer Berglandschaft. Start- und Endpunkt für die Tagesfahrten mit der Rhätischen Bahn ist der Bahnhof Chur.

Info: Rhätische Bahn

Foto: Rhätische Bahn

Reisetipp, 10.5.2017 – Olmütz: Barockes im Herzen Mährens

Barock, den Kunststil des 17. und 18. Jahrhunderts, findet man in Olmütz auf jedem Schritt. Die barocke Architektur ist hier nicht nur durch die bedeutendsten UNESCO Sehenswürdigkeiten vertreten, sondern sie ist buchstäblich in fast allen sakralen Bauten und auch in der Stadtbefestigung verankert. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die monumentale, barocke Dreifaltigkeitssäule (Sloup Nejsvětější Trojice). Mit einer Höhe von 35 Metern handelt es sich um die höchste Skulptur in der Tschechischen Republik.

Info: Czech Tourism

Foto: CzechTourism / Libor Sváček

Reisetipp, 9.5.2017 – "Waldbaden" im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Im Wald ein Bad zu nehmen, ist in Japan gelebte Tradition. Der Verein der Naturpark-Auszeit hat sich zur Aufgabe gemacht, diese Tradition auch in Österreich aufleben zu lassen. Zertifizierte Naturlese-TrainerInnen lehren Interessierten das "Waldbaden", mitten im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.

"Shinrin-yoku" heißt die Waldtherapie in Japan. Der Waldmediziner QingLi belegte mit Studien, dass der Aufenthalt im Wald für die Dauer eines Tages bei Männern den Adrenalingehalt des Blutes um 30% und bei Frauen um 50% senkte. Somit hat er nachgewiesen, dass der Wald eine stress- und blutdruckreduzierende Wirkung hat. Einen Versuch ist es sicher wert.

Info: Naturpark Auszeit

Foto: Pixabay

Reisetipp, 8.5.2017 – Zum Austrian Airfest 2017 nach Krems

Am 9. und 10. September bietet das Austrian Airfest in Krems eine Flugshow, Live-Acts und Kunstflugstaffeln. Veranstaltet wird das Spektakel von dem privaten Verein "Wings and Wheels Austria" ohne Gewinnabsicht. Ziel des Vereins ist es grundsätzlich, historische Flugzeuge und Kraftfahrzeuge zu erhalten. So wird es neben 70 Jahre alten Fluggeräten auch modernste Flugzeuge geben: Spitfire, YAK3, Boeing, Stearman, Bückner und vieles mehr werden zu sehen sein.

Info: Austrian Airfest

Foto: Erwin KRECZY

Reisetipp, 5.5.2017 – Zell am See-Kaprun: Neuer Klettersteig an der Staumauer

Ab dem 11. Juni 2017 genießen Kletterer in Zell am See-Kaprun ein völlig neues Erlebnis in der Senkrechten: Der neue Klettersteig an den Kapruner Hochgebirgsstauseen, der dem Speichersee Mooserboden sowie der Höhe der Staumauer entsprechend "Mobo 107" genannt wird, wird weltweit der höchstgelegene Klettersteig an einer Staumauer sein.

Der Klettersteig, dessen Benutzung kostenlos ist, ist täglich von 8.10 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Lediglich der Transfer mit dem Bus zu den in 2.040 Metern Höhe gelegenen Stauseen sowie die Auffahrt mit dem Lärchwand-Schrägaufzug, dem größten offenen Schrägaufzug Europas, sind kostenpflichtig. Leihmaterial wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch begleitet ein staatlich geprüfter Bergführer die Klettergruppen.

Info: Zell am See-Kaprun

Foto: Verbund

Reisetipp, 4.5.2017 – Crankworx: Mountainbike-Action in Innsbruck

Die besten Athletinnen und Athleten der Welt werden sich von 21. bis 25. Juni 2017 in Innsbruck-Tirol im Slopestyle, Dual Speed & Style, Whip-Off, Pumptrack und im Downhill messen. Neben der Weltelite können sich ab jetzt auch Nachwuchs Racer für den Crankworx Innsbruck Downhill bewerben.

Info: Crankworx

Foto: Crankworx/Scott Robarts Photography

Reisetipp, 3.5.2017 – Monte Pana: Laufen vor Dolomiten-Kulisse

Im Lauf-Basecamp "Cendevaves" können passionierte Läufer vor der Dolomitenkulisse und der Seiser Alm trainieren. Der gesundheitliche Aspekt wird verstärkt durch die pollenfreie Höhenlage des Monte Pana von 1.600 Metern wo sich das Sporthotel Cendevaves befindet.

Info: Cendevaves

Foto: cendevaves

Reisetipp, 2.5.2017 – Innsbruck extrem: Die Xletix Challenge Tirol

Die Xletix Challenge Tirol fordert auf allen Ebenen – Kraft, Ausdauer, Mut, Willensstärke und vor allem Teamgeist. Denn das Motto des Extrem-Hindernislaufes lautet "Ein Team, Ein Ziel!". Am 29. und 30. Juli wird der Weltcuport Kühtai zum Schauplatz dieses Spektakels. Dann geht es auf bis zu 2.500 Metern Seehöhe über Stock, Stein und zahlreiche Hindernisse, die so konstruiert sind, dass sie nur als Team gemeistert werden können.

Info: Xletix

Foto: XLETIX GmbH

Reisetipp, 28.4.2017 – Spielhallen-Museum in Neuengland: Zeit für Flipper, Tetris und Space Invaders

In der größten Spielhalle der Welt, dem Funspot Family Fun Center in Laconia, New Hampshire, befindet sich auch das weltgrößte Spielhallen-Museum. Das American Classic Arcade Museum ist der Goldenen Ära der Videospiele gewidmet, die 1987 ein jähes Ende fand. Im ACAM finden Besucher 200 Original Arcade-Automaten, die auch die jüngere Generation zum Staunen bringen. Etwa 180 Spiele aus den 1970er und 1980er Jahren gibt es in der Ausstellung zu sehen und an den Wänden reihen sich Spiel- und Flipperautomaten aneinander – von Klassikern wie Tetris und Toobin‘ bis Galaxian und Space Invaders ist alles dabei. Beim jährlichen Classic Video Game and Pinball Tournament versuchen Zocker aus aller Welt die im Guinness-Buch der Rekorde aufgestellten Bestmarken zu knacken.

Info: Classic Arcade Museum

Foto: American Classic Arcade Museum

Reisetipp, 27.4.2017 – Mit dem Fondue-Tuk-Tuk durch Zürich

Das weltweit erste Fondue-eTukTuk ist in Zürich unterwegs und kombiniert ein Schweizer Käse-Fondue mit einer Zürich City Tour der etwas anderen Art. Das Fonduetuk bietet Platz für bis zu vier Personen und macht den Käse-Plausch auf drei Rädern zu einem Erlebnis.

Info: Fondue e-TukTuk

Foto: eTukTuk

Reisetipp, 26.4.2017 – Das Keltenfest im Schloss Asparn/Zaya

Am 6. und 7. Mai wird das archäologische Freigelände im Urgeschichtemuseum Mamuz Schloss Asparn/Zaya zum 20. Mal Schauplatz für die Kelten. Mit Handwerk, Geschichten, Musik und viel Mitmachprogramm bringt das Mamuz die Zeit der Kelten ins Hier und Jetzt.

Info: Mamuz

Foto: MAMUZ

Reisetipp, 25.4.2017 – Saisonstart: Wandern im Pillerseetal

Entlang des "kürzesten" Weitwanderweges "WaiWi" erhielten die Orte Waidring, St. Ulrich am Pillersee und Fieberbrunn das Österreichische Wandergütesiegel. Dazu wurden neue Übersichtstafeln an den Wanderstartplätzen errichtet, Dorfrundwege installiert und Geschichten aus den Orten in die Wanderbroschüren aufgenommen. Auf drei Etappen und einer Variante verbindet der Weg die Höhepunkte der Region. Entlang der 50 Kilometer (mit etwa 3.200 Höhenmetern) liegen spektakuläre Naturschauspiele und Ausflugsziel, wie die Weißbachschlucht, das Jakobskreuz oder der Wildseeloder. Wählt man die Alternativroute so liegen auch die Wallfahrtskirche St. Adolari und der Pillersee auf dem Weg.

Info: PillerseeTal

Foto: PillerseeTal

Reisetipp, 24.4.2017 – Ins Container-Hostel "Dock Inn" Warnemünde

Direkt an der Warnow-Werft und nur einen kurzen Spaziergang vom Strand entfernt wurde kürzlich das Lifestyle-Hostel "Dock Inn" eröffnet. Damit geht Deutschlands erstes Upcycling-Hostel aus echten, freistehenden Überseecontainern an den Start. Im lässig-maritimen Designmix bietet das "Dock Inn" 64 Zimmer mit insgesamt 188 Betten in vier verschiedenen Container-Typen.

Info: Dock Inn

Foto: Dock Inn

Reisetipp, 21.4.2017 – Zum Halbmarathon auf die Seiser Alm

21 Kilometer, 601 Höhenmeter und 700 Startplätze: Am 2. Juli 2017 startet für Profis und Freizeitsportler der fünfte Seiser Alm Halbmarathon inmitten der Dolomiten auf einer der höchstgelegenen Halbmarathonstrecken Europas. Vorbereitung bietet die Seiser Alm Running Week, welche es allen Laufbegeisterten ermöglicht, eine Woche vor dem Halbmarathon von einem professionellem Trainerteam vorbereitet zu werden. Der Seiser Alm Running Park bietet Interessierten ab sofort Trainingsmöglichkeiten für Lauf- und Ausdauertraining.

Info: Seiser Alm Halbmarathon

Foto: Seiser Alm Marketing/Indio

Reisetipp, 20.4.2017 – Arizona: Zum ältesten Rodeo der Welt

Sie reiten Wildpferde ohne Sattel und packen Stiere bei den Hörnern: Im Rahmen zahlreicher Rodeos präsentieren Cowboys und Cowgirls in ganz Arizona ihre beeindruckenden Fähigkeiten. Die Spektakel gehören seit eh und je zu Arizona wie der Grand Canyon oder die Sonora Wüste. Die älteste Veranstaltung unter ihnen feiert nun rundes Jubiläum. Das älteste Rodeo der Welt findet in diesem Jahr zum 130. Mal statt. Vom 28. Juni bis 4. Juli 2017 kommen hier wieder zahlreiche Rodeo-Fans in Prescott auf ihre Kosten, wenn die kraftstrotzenden Stiere in die Arena stürmen und waghalsige Reiter ihre Lassos schwingen. Das Spektakel wird außerdem von einem bunten Programm begleitet. Seit 1888 findet das Rodeo in Prescott bereits statt und wird jährlich größer.

Info: World’s Oldest Rodeo; Visit Arizona

Foto: Arizona Office of Tourism

Reisetipp, 19.4.2017 – Mit dem "Trenino dei Castelli" zu den Schlössern des Trentino

Mit dem Trenino dei Castelli können Besucher des Trentino die geschichtsträchtigen Schlösser des Val di Non und Val di Sole bequem und nachhaltig per Zug kennenlernen. An den Samstagen vom 15. April bis zum 10. Juni und vom 29. Juli bis zum 16. September 2017 geht es auf der Bahnlinie Trento – Malé auf Entdeckungsreise durch die Geschichte der norditalienischen Region. Während der Tagestour erkunden Teilnehmer geschichtsträchtige Anwesen wie Castel Thun, Castel Valer, Castel Caldés und Castel San Michele.

Info: Il Trenino dei Castelli

Foto: Trentino Marketing/Pillow Lab

Reisetipp, 18.4.2017 – Mountainbiken in den Wiener Alpen

Zahlreiche Routen durch ganz unterschiedliche Landschaften stehen Mountainbikern in den Wiener Alpen zur Wahl: von der vielseitigen Buckligen Welt bis zum weitläufigen Wechsel, vom bekannten Semmering über den nahe gelegenen Kreuzberg bis zum Schneeberggebiet. Auf dem Programm stehen zahlreiche Events für Biker. Ideale Trainingsgelände sind der Bikepark Semmering und die Familienarena in St. Corona am Wechsel.

Info: Wiener Alpen

Foto: Wiener Alpen/Thomas Bartl

Reisetipp, 13.4.2017 – Sicherheit am Fels: Kostenlose Kletter- und Klettersteig-Camps

Die verschiedenen Spielarten am Fels locken immer mehr Outdoorbegeisterte in die Vertikale. Am Anfang steht die Halle, aber sobald die ersten Sonnenstrahlen das Gestein erwärmen, kraxelt es sich in der Natur angenehmer als in geschlossenen Räumen. Damit ändern sich auch die Bedingungen. Die kontrollierten Strukturen von Hallenrouten weichen wetterabhängigen Naturgegebenheiten. Und damit muss auch mit zusätzlichen Gefahren gerechnet werden, die SAAC in den Klettercamps – und ab heuer neu auch in Klettersteigcamps – vermittelt und wertvolle Tipps zur Risikominimierung gibt.

Infos und Termine: SAAC-Kletter-Camps

Foto: SAAC

Reisetipp, 12.4.2017 – Noch schnell zum Sonnenskilauf nach Lech Zürs

Von 21. bis 23. April bekommen all jene im sonnenverwöhnten Oberlech die Gelegenheit, vom Winter gebührend Abschied zu nehmen. Während der Sonnenskiwochen vom 1. bis 17. April 2017 sind Skipässe bis zu ca. 15 % ermäßigt. Beim Schneekristalltarif, der vom 18. bis 23. April 2017 gilt, sind es gar bis zu 30 %.

Info: Ski Arlberg

Foto: Lech Zürs Tourismus GmbH/Christoph Schoech

Reisetipp, 11.4.2017 – Schweiz: Neue Graubünden-Rundfahrt mit der Rhätischen Bahn

Einen Tag lang nach Lust und Laune ein- und aussteigen und dabei viel erleben: Die neue Graubünden-Rundfahrt der Rhätischen Bahn vereint spektakuläre Aussichten mit einzigartigen Ausflügen und Erlebnisse zu einer abwechslungsreichen Schienen-Safari. Mit drei unterschiedlichen Varianten und attraktiven Freizeitangeboten entdecken Urlauber noch bis zum 30. November 2017 den Schweizer Kanton ab 48 Schweizer Franken, rund 45 Euro, pro Person.

Info: Graubünden Rundfahrt

Foto: Rhätische Bahn/Andrea Badrutt

Reisetipp, 10.4.2017 – Laufen extrem: Innsbruck Alpine Trail Run

Bereits zum dritten Mal startet die Laufsaison in Innsbruck mit einem Event der Extraklasse: beim Innsbruck Alpine Trailrun Festival geht es am 29. April 2017 vom Stadtzentrum hinaus und hinauf in die umliegende Natur. Der Bewerb erfolgt auf Trails mit verschiedenen Streckenlängen und unterschiedlichen Höhenprofilen, die Läufer aus rund 30 Nationen bestreiten Distanzen zwischen 15 und 85 Kilometern und Höhenunterschiede von bis zu 3.600 Metern in Einzel- oder in Teamwertungen. Je nach Streckenlänge verläuft das Innsbruck Alpine über diverse Wald- und Geländewege rund um die Olympiastadt Innsbruck.

Info: Innsbruck Alpine Trail Run

Foto: Laufwerkstatt

Reisetipp, 7.4.2017 – Südsteirisches Weinland: Picknick inmitten der Weinreben

Sanfte Hügel mit verträumten Dörfern, Blumenwiesen, Obstbäume und Kürbisäcker verwandeln das Land zwischen Alpen und ungarischer Puszta in einen idyllischen Garten, und unzählige Rebzeilen prägen die 420 km² des Naturparks Südsteirisches Weinland. An Schauplätzen mit Bilderbuchaussicht mangelt es nicht in der Region Sulmtal Sausal, und damit das Verweilen zum Genuss für alle Sinne wird, haben die Sulmtal Sausaler für ihre Gäste ein paar Besonderheiten parat: Ein "Picknick-Binkerl" gefüllt mit regionalen Schmankerln wie Speck, Käse oder Kürbisschokolade sorgt für die rechte Stärkung während der Wanderung durch die Weinberge.

Info: Sulmtal-Sausal

Foto: Petr Blaha

Reisetipp, 6.4.2017 – Steinplatte Waidring: Sonnen-Skifahren bis Ostern

Während viele Skigebiete bereits geschlossen sind, kann man im Pillerseetal voraussichtlich noch bis 17. April: Wedeln und Carven. Der Einstieg ins Skigebiet ist über die Gondelbahn oder die Mautstrasse in Waidring möglich. Last-Minute Angebote und alle Informationen zum Sonnenskilauf findet man unter www.pillerseetal.at.

Foto: Pillersee Tal

Reisetipp, 5.4.2017 – Key West: Segel-Törn im Mondschein

Es wird romantisch auf der America 2.0, einem der schönsten Segelboote von Key West. An Bord des 30 Meter langen Schooners werden die Segel für einen romantischen Törn im Mondschein gehisst. Alternativ wird auch ein Segeltrip im Sonnenuntergang angeboten. Getränke gibt es an Bord, Essen dürfen die Gäste selber mitbringen. Das exklusive Segelerlebnis wird nur einmal im Monat angeboten, Reservierungen werden daher empfohlen.

Info: Key West Sunset Sailing

Foto: Rob O'Neal

Reisetipp, 4.4.2017 – Zillertal: Kostenloser Frühlingsskilauf

Das Saisonfinale in Tracht hat in der Zillertal Arena schon Tradition, denn alle Jahre wieder heißt es am letzten Wochenende im größten Skigebiet des Zillertals: "Auf geht’s zum Lederhosen Wedelfinale!". Wer am 22. und 23. April 2017 in Dirndl oder Lederhose auf die Piste geht, erhält einen gratis Tagesskipass.

Info: Zillertal Arena

Foto: Zillertal Arena/Hannes Sautner

Reisetipp, 3.4.2017 – Weltweit erste komplett vegane Kreuzfahrt

TransOcean Kreuzfahrten und Cruise & Maritime Voyages (CMV) bieten gemeinsam mit Vegan Travel die weltweit erste rein vegane Hochseekreuzfahrt an. Vom 25. September bis zum 2. Oktober 2017 führt die Reise mit MS Columbus ab London-Tilbury zu den norwegischen Fjorden. Während der veganen Hochseekreuzfahrt werden an Bord Events mit namhaften veganen Köchen angeboten.

Foto: Cruise & Maritime Voyages

Reisetipp, 31.3.2017 – Gesund Laufen in Lech am Arlberg

Lech konzentriert sich im Sommer schon seit vielen Jahren auf den Laufsport. Dies liegt unter anderem daran, dass das Laufen in Mittleren Höhen (zwischen 1.500 und 2.500 Metern) erwiesenermaßen einen besonders gesundheitsfördernden Effekt besitzt. Zurückzuführen ist das auf die in höheren Gefilden häufiger stattfindende Stammzellenaktivierung und das damit einhergehende Wohlbefinden. Zahlreiche Profiläufer verlegen aus diesem Grund ihre Wettkampfvorbereitungen nach Lech Zürs, das sich mit dem Höhenlaufpark Lech und seinen zehn ausgewiesenen und kartographierten Strecken als ideale Trainingsbasis erweist. Pünktlich zum Trailrunning Wochenende Arlberg läuft von 18. bis 20. August werden bei Events wie dem Lecher Höhenhalbmarathon und dem Tannberglauf wieder Sportler aus aller Welt erwartet.

Info: Laufen in Lech

Foto: Lech Zürs Tourismus/Georg Schnell

Reisetipp, 30.3.2017 – Weintrinken in Kroatien

Kroatien ist auch für seine Weine berühmt. Der ideale Ort, um diese zu kosten, ist das FestiWine Festival (17. bis 23. April 2017) in Dubrovnik. Während des Festivals verköstigen und entdecken tausende Weinliebhaber die regionalen Tropfen, die von kroatischen Winzern präsentiert werden.

Info: Dubrovnik FestiWine

Foto: Kroatische Zentrale für Tourismus

Reisetipp, 29.3.2017 – Schmausen in Prag

Drei Prager Gastronomiebetriebe dürfen seit letztem Jahr einen Michelin-Stern ihr eigen nennen.

Restaurant Field

Mitten in der Prager Altstadt, in der Nähe des AnnA Klosters, finden Sie das Restaurant Field. Obwohl es zu den relativ jungen Restaurants gehört, hat es sich im Vorjahr bereits seinen ersten Michelin-Stern verdient. Das Menü setzt vorwiegend auf regionale und saisonale Zutaten, wobei hier traditionelle Rezepte auf innovative Weise neu belebt werden.

Restaurant Alcron

In der Štěpánská-Straße beim Wenzelsplatz befindet sich das Restaurant Alcron. Das Interieur im Art-déco-Stil versprüht einen fast schon familiären Charme und bietet bis zu 24 Gästen Platz. Den Michelin-Stern hat das Restaurant zum wiederholten Male erhalten. Gästen werden Mittagsmenüs, Abendmenüs und Verkostungsmenüs angeboten.

La Degustation Bohême Bourgeoise

Der Prager Gastronomiebetrieb La Degustation Bohême Bourgeoise sucht in der Tschechischen Republik seinesgleichen. Traditionelle böhmische Gerichte vom Ende des 19. Jahrhunderts werden hier nach überlieferten Rezepturen zubereitet und modern interpretiert.

Info: CzechTourism

Foto: Czech Tourism

Reisetipp, 28.3.2017 – Schräges Sporteln in Island

Wenn die Isländer Sport-Events ausrichten, dann sind sie meistens ungewöhnlich: Bei Akureyri im Norden der Insel etwa werden jedes Jahr 15 Schiffscontainer aufeinandergestapelt, die als Schanze dienen. Auch heuer werden dort von 6. bis 9. April wieder wagemutige Skidoo-Fahrer und andere Extremsportler runterhüpfen. Feiner zum Mitmachen sind dann die Arctic Open von 21. bis 24. Juni in Akureyri. Profi- und Amateur-Golfer spielen an zwei Wettbewerbstagen – aber Tag und Nacht, denn es scheint ja die Mitternachtssonne.

Info: Ak Extreme und Arctic Open

Foto: Orn Steffanson

Reisetipp, 27.3.2017 – Aktivurlaub: Handwerken im Waldviertel

Die Handwerksangebote der Initiative "Handwerk und Manufaktur im Waldviertel" vermitteln ein einzigartiges Urlaubsgefühl: 30 Handwerksbetriebe und Manufakturen öffnen ihre Tore. Bei einer Führung durch die Waldviertler Betriebe, erhalten die Gäste besondere Einblicke in die Produktion des Unternehmens wo mit außerordentlicher Leidenschaft hochwertige, regional hergestellte und einzigartige Produkte gefertigt werden. Bei Handwerkskursen dürfen Hobbylehrlinge auch selbst Hand anlegen.

Info: Waldviertel

Foto: Waldviertel Tourismus/Robert Herbst

Reisetipp, 24.3.2017 – Region St. Johann in Tirol: Neue Bike-Projekte

Gleich drei Bike-Projekte werden heuer in St. Johann umgesetzt. Ein Single Trail, eine Trainingsstrecke für Geschicklichkeit und eine Wellenbahn für die Jungen, genannt Pumptrack.

Im heurigen Sommer wird der neue Single Trail am Harschbichl fertiggestellt, bei der Talstation Hochfeldlift errichtet der Tourismusverband bis Ende Mai einen neuen Pumptrack für Kinder sowie ein sogenanntes "Skills Area" für Anfänger und Fortgeschrittene. Ein weiteres, in Tirol in dieser Form noch nicht verfügbares Angebot, ist ebenfalls in Ausarbeitung.

Info: Kitzbüheler Alpen

Foto: Allegra Tourismus

Reisetipp, 23.3.2017 – Der Schneeberg feiert ein Jubiläum und eröffnet die Wandersaison

Seit 120 Jahren fährt die Salamander-Zahnradbahn Wanderer und Naturgenießer auf den Schneeberg in den Wiener Alpen. Das runde Jubiläum wird in diesem Jahr ausgiebig gefeiert. Auf dem Programm stehen Feste, geführte Vollmond- und Sonnenaufgangs-Wanderungen sowie Kräuterexkursionen.

Wer den ersten Betriebstag der Schneebergbahn in der heurigen Saison für eine Fahrt auf das Hochplateau nutzen möchte, notiert sich den Samstag, 29. April im Kalender.

Info: Wiener Alpen

Foto: Wiener Alpen/Franz Zwickl

Reisetipp, 22.3.2017 – Hallstatt und Altaussee: Salzwelten starten in die neue Saison

Ab Samstag, den 1. April 2017 nehmen die Schaubergwerke der Salzwelten in Hallstatt und Altaussee wieder den vollen Gästebetrieb auf.

Für 2017 haben die Salzwelten ihr Besuchererlebnis unter Tage um die Themenfacette "Salzabbau heute" erweitert. In den Salzwelten Altaussee und Hallstatt wurden weitere Schaustellen eingerichtet, welche die Arbeit der Bergleute in der heutigen Salzproduktion veranschaulichen.

Die Salzwelten spannen damit einen Erlebnisbogen über 7.000 Jahre Salzgeschichte. Jeder Standort hat seinen eigenen Charakter, jedes Programm inszeniert sich unterhaltsam, mit fundiertem Wissen und auf Basis wahrer Begebenheiten am Originalschauplatz.

Info: Salzwelten

Foto: salzwelten/bergauer

Reisetipp, 21.3.2017 – Waldseilpark Kahlenberg: Es darf wieder geklettert werden

Der Waldseilpark Kahlenberg befindet sich auf Wiens beliebten Hausberg, dem Kahlenberg. In einer Höhe von 1 bis 20 m werden verschiedene Hindernisse , die sich zwischen lebenden Bäumen befinden, überwunden. Ohne besondere Ansprüche an die eigene Fitness oder körperliche Verfassung wird an insgesamt 18 Kletter‐Stationen, welche sich mit einer Gesamtlänge von 1,8 km über eine Fläche von 30.000 Quadratmeter erstrecken, für Kletterfreudige das Passende geboten.

Info: Waldseilpark Kahlenberg

Foto: Hoch 4 Erlebniswelt Leopoldsberg betriebs GmbH

Reisetipp, 20.3.2017 – Tirol: Alpenkräutertage auf dem Sonnenplateau Mieming

Bei den Alpenkräutertagen können Gäste in die Welt der Alpenkräuter eintauchen und vom Wissen ausgebildeter Kräuterpädagogen profitieren: An zwei Tagen stehen eine Kräuterexkursion, Kräuterkosmetik und ein Kräuter-Koch-Workshop auf dem Programm. Im Rahmen der "Kräuterexkursion" – oder besser gesagt bei einem wundervollen Spaziergang durch die Wiesen und Wälder der Region, der zu den Kräuterschätzen führt – werden die oft unscheinbaren Pflanzen nicht nur genau bestimmt, sondern auch die besten Wildkräuter gepflückt und anschließend verarbeitet und verkostet.

Info: Alpenkräutertage

Foto: luna.agency

Reisetipp, 17.3.2017 – Schloss Asparn/Zaya: Saisonstart im Urgeschichtemuseum Mamuz

Der Frühlingsbeginn ist auch Saisonstart im Mamuz Schloss Asparn/Zaya. Ab 18. März sind die Ausstellungen und das archäologische Freigelände wieder zu besichtigen. Die Saison bringt ein erlebnisreiches Programm mit sich: den Bau einer Glasmacherhütte, historische Handwerkskurse und Feste, die die Zeit der Hunnen und Kelten näher rücken.

Info: Mamuz

Foto: Mamuz

Reisetipp, 16.3.2017 – Harry Potter feiert seinen 20. Geburtstag

Rechtzeitig zum 20. Geburtstag der Buchserie hat England 2017 zum "Jahr der Romanhelden" erklärt. Neben einer Spezialausstellung zur "Magie des Harry Potter" in der British Library winkt auch die Veranstaltungsreihe "Harry Potter and the Philosopher’s Stone in Concert", mit Musikbegleitung durch das Royal Philharmonic Concert Orchestra, und ein frischer Schwung Karten für das nahezu ausverkaufte Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" wird im April erwartet. Außerdem warten die Filmstudios in Leavesden, wo die acht Filme zur Buchserie gedreht wurden, heuer mit einer völlig neuen Attraktion auf.

Info: Auf den Spuren von Harry Potter

Foto: Visit Britain

Reisetipp, 15.3.2017 – Zum Color Run nach Prag

Am Samstag den 3. Juni 2017 können Sie am fünf Kilometer langen Lauf durch Prag teilnehmen, der Wert darauf legt, dass nicht nach einem Sieger gesucht wird. Er hat bereits auf der ganzen Welt seine Anhänger. Sein Vorteil ist vor allem die Kombination aus gesunder Bewegung mit einer Portion Farbpulver, der bei allen Teilnehmern für Abwechslung sorgt.

Info: Czech Tourism

Foto: Czech Tourism

Reisetipp, 14.3.2017 – Trentino: Die ersten Sonnenstrahlen auf der Piste erleben

Mit dem Trentino Ski Sunrise können Urlauber in der norditalienischen Provinz den Sonnenaufgang noch bis Anfang April auf unberührten Pisten begrüßen. Ob auf Skiern oder Schneeschuhen: Den Teilnehmern bietet sich ein unvergessliches Naturspektakel, wenn die Sonne mit der "Enrosadira" (Morgenröte) die Gipfel in rotes Licht taucht. Jede Tour beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück auf einer gemütlichen Berghütte. Regionale Trentiner Produkte sowie typische Süßwaren schaffen die ideale Grundlage bevor es talabwärts geht.

Info: Trentino Ski Sunrise

Foto: Trentino Marketing/Frederico Modica

Reisetipp, 13.3.2017 – Vermont: Der Friedhof der Eissorten

Eiscreme hat, wie alles andere auch, ein Anfang und ein Ende. Das dachte man sich zumindest Ben & Jerry’s: Geboren war die Idee vom Flavor Graveyard, dem Friedhof für "die lieben Zerflossenen", also jene Eissorten, die wegen schlechter Verkaufszahlen oder steigender Produktionskosten aus dem Sortiment genommen wurden. Jede der 34 zu Grabe getragenen Sorten hat einen eigenen Stein mit Inschrift und kurzer Beschreibung über Leben und Sterben der Eiscreme. Grabstätten gibt es unter anderem für beliebte Sorten wie Turtle Soup, Fossil Fuel und Wavy Gravy. Man kann den Friedhof im Rahmen einer Werksbesichtigung in Waterbury, Vermont, besuchen oder den lieben Zerflossenen bei einem Privatbesuch die letzte Ehre erweisen.

Info: www.benjerry.com/flavors/flavor-graveyard

Foto: Ben & Jerry's

Reisetipp, 10.3.2017 – Prag: Auf den Pfaden des ehemaligen Regimes

Beinahe 30 Jahre sind seit der Samtenen Revolution vergangen, doch der 41 Jahre andauernde Totalitarismus ist jedoch sowohl im Gedächtnis eines Großteils der älteren Bevölkerung Prags als auch im Charakter einiger Orte eingeprägt geblieben. Spezielle Touren führen zu diesen Orten, etwa zum Hotel International, einem Beispiel für einen Bau des sozialistischen Realismus.

Info: Czech Tourism

Foto: Czech Tourism

Reisetipp, 9.3.2017 – Genuss auf Schiene: Bündner Wochen im Glacier Express

Während der "Bündner Wochen" genießen Gäste des Glacier Express kulinarische Spezialitäten aus der Region Graubünden. Vom 18. März bis 12. Mai 2017 werden im langsamsten Schnellzug der Welt unter dem Motto "Viva la Grischa" Köstlichkeiten aus dem Heimatkanton der Rhätischen Bahn serviert. Auf der Reise von St. Moritz nach Zermatt wählen Gourmet-Freunde Gerichte aus einer speziellen Speisekarte, während an den großen Panoramafenstern die eindrucksvolle Schweizer Alpenwelt vorbeizieht.

Info: Glacier Express

Foto: Rhätische Bahn

Reisetipp, 8.3.2017 – Fidschi: Bewohner zeigen Touristen ihre Insel

Südsee-Urlauber können den Inselstaat und seine Bevölkerung ganz persönlich erleben. An der Seite von ortskundigen Fidschianern führen zwei neue Touren fernab der klassischen Touristenrouten mitten hinein in das Leben der Inselbewohner. In den urbanen Alltag kann man bei einer Führung über einen traditionellen Straßenmarkt in Nadi eintauchen. Außerhalb der Stadt warten bei einer geführten Wanderung durch das Umland von Nadi malerische Landschaften mit Wasserfällen und spektakulären Aussichtspunkten. Neben wissenswerten Informationen über Flora und Fauna des Südsee-Staates steht ein Besuch eines entlegenen Fidschi-Dorfes an.

Info: Urban Adventures

Foto: Urban Adventures

Reisetipp, 7.3.2017 – Unterwegs auf salzigen Pfaden Oberbayerns

2017 wird es salzig in Oberbayern: Denn passend zum 500-jährigen Jubiläum von Deutschlands ältestem noch aktiven Salzbergwerk geht es auf die alten Salzpfade der Region. Dabei lassen sich die Spuren des weißen Goldes nicht nur in den einstigen Salzhandelszentren wie München, Rosenheim, Wasserburg, Burghausen, Traunstein oder Bad Reichenhall finden. Auch zahlreiche Aktivangebote, vom Salinen-Radweg und dem Salzalpensteig über eine Plättenfahrt auf der Salzach bis zum Besuch des Berchtesgadener Salzbergwerks zeugen von der einstigen Bedeutung des Salzes für Oberbayern.

Infos: Tourismus Oberbayern

Foto: Salzbergwerk Berchtesgaden

Reisetipp, 6.3.2017 – Chalkidiki nur für Teenager

Teens only: Das Sani Resort schafft mit dem Teenager Club "Ozone" einen Rückzugsort für Jugendliche. Dieser wird sich an der Sani Marina befinden, dem Zentrum des renommierten Resorts auf der griechischen Halbinsel Chalkidiki. Seine Tore öffnet er Jugendlichen ab zwölf Jahren im Sommer 2017. Erwachsene und jüngere Kinder werden keinen Zutritt erhalten, jedoch werden die Teenager von geschultem Personal der Worldwide Kids Company (WWKC) betreut. "Ozone" ist ein Bestandteil der erweiterten Ausrichtung des Resorts, auch Familien mit größeren Kindern ein optimales Hideaway zu sein. Zu diesem Konzept gehört auch das Sani Dunes, das fünfte Fünf-Sterne-Hotel des Sani Resort, das im Juni 2017 eröffnet.

Infos: Sani Resort

Foto: Sani Resort

Reisetipp, 3.3.2017 – Leogang: Absteigen im Holzhotel

Wie der Name vermuten lässt, besteht das gesamte Holzhotel Forsthofalm aus Holz. Das aparte Wintersport-Domizil befindet sich im Salzburger Land und direkt an der Piste. Durch die Holzbauweise herrscht eine unnachahmliche Atmosphäre und Gäste haben das Gefühl, direkt in der Natur zu sein. Als Stärkung für die Piste trumpft das Holzhotel mit einem Bio-Frühstück auf inklusive einer großen Auswahl für Veganer. Zur Erholung wartet das Sky Spa mit ganzjährig beheiztem Rooftop-Pool und Sauna mit Bergblick.

Infos: Holzhotel Forsthofalm

Foto: Holzhotel Forsthofalm

Reisetipp, 2.3.2017 – Seychellen: Freediving rund um Fregate Island Private

Freediving Experte und Weltrekordhalter Fred Buyle wird vom 28. März bis 3. April 2017 mit Gästen des Luxusresorts Fregate Island Private einen Tauchgang der besonderen Art machen und diese mit der Kunst des Apnoetauchen vertraut machen. Mit Hilfe von Meditation, Atemübungen und Yoga lernen Gäste über sich hinaus zu wachsen und die eigenen persönlichen Grenzen kennenzulernen. In einem mehrtägigen Kurs bereitet Buyle die Taucher auf das Abenteuer ihres Lebens vor und hilft dabei, eine stabile mentale Ausgangssituation zu schaffen.

Info: Fregate Island Private

Oetker Collection / Somewhere Club

Reisetipp, 1.3.2017 – Malediven: Urlaub auf der einsamen Insel

Auf den Malediven hat das erste exklusive Luxusrefugium in einem UNESCO-Biosphärenreservat eröffnet: Das Four Seasons Private Island Maldives at Voavah im Baa Atoll bietet seit Dezember 2016 den perfekten Luxusurlaub. Voavah ist eine 2 Hektar große Privatinsel, die Urlauber zur exklusiven Nutzung buchen können. Im Wohnhaus mit sieben Schlafzimmern ist Platz für 22 Gäste, außerdem stehen ein Strandhaus, eine Luxusyacht, ein Pool- und Spabereich sowie diverse Wassersport-Möglichkeiten zur Verfügung.

Info: Maledives Private Island

Foto: Four Seasons VOAVAH PRIVATE ISLAND

Reisetipp, 28.2.2017 – Zur Kamelienblüte nach Opatija

Eng mit der Geschichte Opatijas verbunden ist die Geschichte der Kamelie, die vor 200 Jahren Mitteleuropa eroberte und nun als florales Markenzeichen der Stadt bekannt ist. Als wahrer Augenschmaus präsentiert sich Opatija um diese Jahreszeit: Es grünt und sprießt soweit das Auge reicht, ob in den gepflegten, prachtvoll erblühten Gärten und Parks oder im Miramar-Hotelgarten, in dem unzählige Kamelienblüten ihr rosafarbenen Köpfe der Sonne entgegenstrecken.

Info: Hotel Miramar

Foto: Adria-Relax-Resort Miramar

Reisetipp, 27.2.2017 – Kreta: Land Rover Experience Greece

Ab Mai 2017 erkunden Abenteuerlustige die abwechslungsreiche Landschaft Kretas bei der Land Rover Experience Greece-Tour im neuen Range Rover Evoque Cabriolet. Passend zum Luxusauto übernachten Urlauber dabei im Fünf-Sterne Beachresort DAIOS COVE Luxury Resort & Villas. Angeboten wird die Land Rover Experience Greece in der Sommersaison, die sich in diesem Jahr von Anfang Mai bis Anfang November 2017 erstreckt. Ab 17. und ab 19. September 2017 finden spezielle Single Abenteuer-Reisen für Alleinreisende statt.

Info: Land Rover Greece Experience

Foto: Daios Cove

Reisetipp, 24.2.2017 – Tirol: Tiefschneetage im Kühtai

Dann, wenn sich viele schon über ein nahendes Ende des Winters freuen, dann treten Skitouren- und Tiefschneefans die Reise ins Kühtai auf 2.020 m Seehöhe an: Von 17. bis 19. März treffen sich dort bei den Tiefschneetagen rund 750 Teilnehmer und 70 geprüfte Bergführer und begeben sich auf Tour in die traumhafte Bergwelt von Kühtai und dem Sellraintal. Alle namhaften Hersteller und Firmen präsentieren das neueste Material zum kostenlosen Test, und das Kühtai, das bildet die perfekten Rahmenbedingungen für diese Wintersportveranstaltung der Extraklasse.

Info: Innsbruck Tourismus

Foto: ALPIN/Birgit Gelder

Reisetipp, 23.2.2017 – Florida: Key West von oben

Eine Fahrt über den Overseas Highway steht für viele Florida Keys Besucher ganz oben auf der Urlaubswunschliste – schließlich gehört der Road Trip über die 42 Brücken von Homestead bis Key West zu einem der schönsten in den USA. Wer die subtropische Inselkette auch aus einem anderen Blickwinkel erkunden möchte, kann dies zum Beispiel bei einem Helikopterrundflug von Air Adventures werfen. Neben Smathers Beach, dem Southernmost Point und dem Fort Zachary Taylor warten Stachelrochen, Delfine und Meeresschildkröten darauf, entdeckt zu werden. Bei den fünf angebotenen Touren werden außerdem Abstecher zu Schätzen von Key West gemacht, die sich nur aus der Luft und übers Wasser erreichen lassen.

Info: www.fly-keywest.com; http://fla-keys.de/

Foto: Andy Newman Florida Keys News Bureau

Reisetipp, 22.2.2017 – St.Gallen: Mehr als Wurst und Weltkulturerbe

St.Gallen ist charmant, ruhig und grün. St.Gallen ist geschichtsträchtig und traditionell. St.Gallen ist aber auch weltverbunden. Mit dem UNESCO-Weltkulturerbe, dem Stiftsbezirk mit seiner prägnanten Kathedrale und der berühmten Stiftsbibliothek. Mit seiner von Santiago Calatrava geprägten Kunst, seinen zahlreichen Museen. Und wegen seiner textilen Geschichte: Große Designer wie Chanel, Dior und Armani verbarbeiten St. Galler Stickerei.

Wer lieber die Seele baumeln lassen und die Stadt auf sich wirken möchte, der kann durch die historische Altstadt mit ihren 111 Erkern schlendern und sich in einem der für St.Gallen typischen Erstockbeizli mit ihren hölzernen Stübchen und schrägen Böden verköstigen. Hier gibt es Rösti – selbstverständlich mit der bekannten St.Galler Bratwurst – in gemütlichem Ambiente mit einem Gläschen Wein aus den Rheintaler Rebbergen.

Info: St. Gallen Bodensee

Foto: St.Gallen-Bodensee Tourismus

Reisetipp, 21.2.2017 – Historisches Philadelphia: Eröffnung des "Museum of the American Revolution"

In der Geschichte der USA ist Philadelphia ohne Frage eine der bedeutendsten Städte. Hier tagte 1774 der erste Kontinentalkongress sowie der Verfassungskonvent von 1787, die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung wurde 1776 beim Läuten der Liberty Bell verkündet und die erste Verfassung 1787 hier beschlossen. Am 19. April 2017 feiert ein neues historisches Museum seine Eröffnung und hat in der "Cradle of History" scheinbar genau seinen richtigen Platz gefunden.

Info: Museum of the American Revolution

Foto: Museum of the American Revolution

Reisetipp, 20.2.2017 – Kroatien kulinarisch: Spargel- & Tintenfischtage in Labin und Rabac

Vom 1. bis zum 30. April dreht sich in Labin und Rabac alles um den wilden Spargel. Der Spargel ist im Frühling ein beliebtes Gemüse, häufig wird er in der Fitaja, einem klassischen Rühreigericht verwendet, zusammen mit köstlichem Schinken oder auch in Verbindung mit der berühmten Pasta Pljunkanci oder Fuži serviert. Die istrische Küche ist neben dem Spargel auch für den adriatischen Tintenfisch berühmt. Dieser ist vermehrt während der letzten Wintermonate und im Frühling an der adriatischen Küste zu finden. Der adriatische Tintenfisch kommt im berühmten schwarzen Tintenfisch-Risotto, dem Risotto Nero, zur vollen Geltung.

Info: Spargel- & Tintenfischtage in Labin und Rabac

Foto: Tourist Board of Istria

Reisetipp, 17.2.2017 – Zum Gehen nach Wales

Beim Crickhowell Walking Festival (25.2. bis 5.3.) dreht sich alles ums Gehen. Über 90 geführte Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bieten für jeden den richtigen Weg. An den neun Festivaltagen werden verschiedene geführte Touren angeboten.

Info: Crickhowell Walking Festival

Foto: Visit Wales

Reisetipp, 16.2.2017 – Urlaub im Fahrradsattel

Immer mehr Reisende wählen das Fahrrad während der schönsten Zeit des Jahres als ihr liebstes Fortbewegungsmittel. Besonders beliebt sind Rad-/Schiffsreisen an Rhein und Mosel, Hollands Kanälen, in die Weinanbaugebiete von Bordeaux und Champagne oder ins Po-Delta. Deutschlands Flüsse und Küsten sind berühmt für ihre wunderschönen Landschaften und kulturelle Highlights. Eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg ist auch im Fahrradsattel eine besondere Erfahrung.

Aber auch Österreich entpuppt sich mehr und mehr als Radurlaubs-Geheimtipp. In den letzten Jahren entstand ein Radwegnetz, das seinesgleichen sucht. Von Westen nach Osten, von Norden nach Süden, die Donau, die Mur, der Bodensee, der Neusiedlersee ... Eines haben sie alle gemeinsam: eine traumhafte Landschaft, ein fantastisches Radwegenetz und herzliche Gastgeber.

Info: Radreisen

Foto: Rad + Reisen/Stefan Scheitz

Reisetipp, 15.2.2017 – München im Licht: Ingo Maurer

Seit Mitte der sechziger Jahre entwirft der international bekannte Lichtdesigner Ingo Maurer in seinem Münchner Büro besondere Lampen: von der Leuchte "Bulb", die als Meilenstein in die Geschichte des Designs eingegangen und in der Pinakothek der Moderne ausgestellt ist, über nahezu schwerelos schwebende, geflügelte Tischlampen bis hin zu Lichtinstallationen für gleich mehrere U-Bahnhöfe in München.

Maurer entwickelte das Licht- und Farbkonzept für die drei Haltestellen "Am Moosfeld" (U2), "Westfriedhof" (U1/U7) und "Münchner Freiheit" (U3/U6) und zuletzt für die knallig orangerote Deckenbeleuchtung des 2015 wiedereröffneten Zwischengeschosses unter dem Marienplatz (U/S). Der Lichtkünstler hofft, dass die Fahrgäste ihren kurzen Aufenthalt auf diese Weise als einen Moment erleben, der ihre Stimmung hebt. Wer modernes Lichtdesign in München nicht nur erleben, sondern sogar erwerben möchte, stattet dem Showroom von Ingo Maurer im Stadtteil Schwabing individuell oder im Rahmen einer geführten Tour (siehe unten) einen Besuch ab.

Info: www.ingo-maurer.de

Foto: obs/München Tourismus/J. Sauer

Reisetipp, 14.2.2017 – Rhätische Bahn: Neue Garnituren für Fotoliebhaber

Auf der beliebten Albulalinie von Thusis nach St. Moritz verkehren ab sofort neue Gliederzüge. Das Besondere: Die neuen Züge verfügen über einen eigenen Fotowaggon mit extragroßen Panoramafenstern. Die Sitze sind vertikal zur Fahrtrichtung ausgerichtet, so dass Profi- und Hobbyfotografen geradewegs auf die landschaftlichen und architektonischen Attraktionen der Strecke blicken und ideale Perspektiven für ihre Fotoaufnahmen haben. Neu ist auch eine Führerstand-Frontkamera, die die Sicht aus dem Führerstand auf die Strecke als Livestream auf Infotainment-Bildschirme in allen Fahrgasträumen des Zuges ermöglicht.

Info:

Foto: Rhätische Bahn/Andrea Badrutt

Reisetipp, 13.2.2017 – Vorarlberg: Wanderungen mit Lamas und Alpakas

Weite Aussichten ins Montafon und intensive Momente im Sonnenuntergang bietet eine Tour mit Horst Kuste rund seinen Lamas. Zwei Stunden lang wandern Tier- und Panoramafreunde gemeinsam sicher durch die Winterlandschaft. Jeden Dienstag trifft man sie sich um 15 Uhr auf dem Lamahof in Bartholomäberg. 3,5 Stunden inklusive Pausen dauert die Trekking-Tour, für die sich Interessierte online anmelden können.

Foto: Andreas Haller/Montafon Tourismus GmbH

Reisetipp, 10.2.2017 – Snowkiten in Obertauern

Mit Schirm und Ski respektive Snowboard über die Piste: Die Snowkiteschule in Obertauern bietet Kurse für alle Könnerstufen für diese Trendsportart und mit etwas Übung segeln die Schüler bereits nach wenigen Stunden ganz ohne lästiges Liftfahren über die Pisten.

Infos: Hangon Kiteboarding

Foto: Hotel Steiner

Reisetipp, 9.2.2017 – Erstes Craftbier Festival in der Region Hochkönig

Einen Einblick in die große Geschmackswelt der Crafbiere bietet das erste Craftbier Festival der Alpen, das vom 25. bis zum 26. März in der Region Hochkönig stattfindet. Das Besondere: Nicht nur Unterkunftsbetriebe unten im Tal schenken die neuen Biersorten aus, auch in zahlreichen Skihütten oben am Berg werden Verkostungen angeboten.

Info: Hochkönig

Foto: Hochkönig Tourismus GmbH/Stefan Nocker

Reisetipp, 8.2.2017 – "Bern der Nase nach": Stadtführung der anderen Art

Wie riecht Berner Sandstein? Welchen Geruch verbindet man am ehesten mit dem Gerechtigkeitsbrunnen in der Kramgasse? Und wie mochte es wohl früher beim "Wöschhüsi" im Mattequartier gerochen haben? Diesen Fragen können Gäste bei der neuen Stadtführung "Bern der Nase nach" auf den Grund gehen. Gemeinsam mit Brigitte Witschi vom Berner Duftatelier art of scent hat Bern Tourismus die Sehenswürdigkeiten der Stadt mit Gerüchen verknüpft und einen Rundgang geschaffen, der nebst Augen und Ohren auch den dritten Sinn anspricht.

Info: Schweiz Tourismus

Foto: Schweiz Tourismus

Reisetipp, 7.2.2017 – Ramsau: Langlaufen bei Vollmond

Eine österreichweit einzigartige Langlauf-Veranstaltung bei Nacht findet am kommenden Freitag (10.2.) im steirischen Ramsau am Dachstein statt: Mehr als 100 Teilnehmer werden beim "Vollmond Race" erwartet, bei dem es für die ambitionierten Hobby-Läufer am Hochplateau über dem Ennstal knapp 20 Kilometer über die abendlichen Loipen geht. Der Start erfolgt um 19 Uhr im Ramsauer WM-Stadion.

Nennungen werden noch bis Donnerstag entgegengenommen. Alle Infos unter: www.xc-ramsau.com

Foto: Martin Huber

Reisetipp, 6.2.2017 – Garden Route: Roadtrip durch Südafrika

Wer Afrika von seiner schönsten Seite erleben möchte, sollte den Roadtrip von Kapstadt nach Port Elizabeth machen: Die Garden Route erstreckt sich 750 Kilometer entlang des Indischen Ozeans und zählt zu den malerischsten Regionen Südafrikas. Der spektakuläre Küstenabschnitt ist von den Flughäfen Kapstadt, Port Elizabeth und George schnell und einfach zu erreichen und eignet sich ideal für einen Roadtrip im eigenen Mietwagen oder mit Reiseführer im komfortablen Kleinbus. Die Vielfalt und vor allem die wandelbaren und unberührten Landschaften sind beeindruckend.

Info: Rhino Africa

Rhino Africa Safaris

Reisetipp, 3.2.2017 – Städtereise zum norwegischen Nationalfeiertag

Am 17. Mai ist ganz Norwegen in Party-Stimmung: An diesem Tag feiert das Land die Unterzeichnung seiner Verfassung und die Unabhängigkeit von Dänemark. Auf den Straßen wehen norwegische Fahnen, die Menschen tragen ihre wertvollen Trachten und veranstalten bunte Umzüge. Am ausgelassensten geht es in der Hauptstadt Oslo zu, mit 60.000 Kindern beim Festzug und der Königsfamilie am Schloss. Wer diesen Tag selbst erleben möchte, kann zum Beispiel bei Color Line die spezielle "Oslo-Städtereise 17. Mai" inklusive Schiffsreise von Kiel in die norwegische Hauptstadt und zurück buchen. Der viertägige Trip beinhaltet Übernachtungen an Bord und vor Ort, einen geführten Spaziergang zur Parade, ein Festbuffet sowie eine Stadtrundfahrt. Die Tour startet am 16. Mai in Kiel.

Info: Color Line; Visit Norway

Foto: visitnorway.com/Asgeir Helgestad

Reisetipp, 2.2.2017 – Der Sonnenfinsternis nachreisen

Der Luxusveranstalter art of travel macht eine Reise ins Herz der Dunkelheit im August möglich: nach Charleston, einer der ältesten Städte der USA, die nahe am Zentrum der Sonnenfinsternis am 21. August 2017 liegt. Die Reisenden wohnen im Luxushotel Belmond Charleston Place und fahren von hier aus nach Columbia, dem absoluten Zentrum der Sonnenfinsternis, wo das Naturspektakel mit einer großen Party gefeiert wird. Während es in vielen Orten nur etwas schummrig wird, soll das Himmelsschauspiel hier besonders gut zu sehen sein. Am Himmel bleibt nur der Kranz der Sonne sichtbar – mehr nicht.

Info: Art of Travel

Foto: APA/dpa/Arno Burgi

Reisetipp, 1.2.2017 – "Ballonalps 2017": Mit dem Heißluftballon über die Alpen

Das Heißluftballon-Treffen "balloonalps – The Alps Crossing Event" findet von 11. bis 18. Februar 2017 zum dritten Mal in Zell am See-Kaprun statt. In hohen Lüften bewegen sich über 30 Heißluftballone aus sieben Ländern am Himmel der Region. Neben der sportlichen Herausforderung für die Ballonfahrer wird ein Programm fürs interessierte Publikum geboten. Bei dieser internationalen Winter-Ballonwoche gibt es drei Disziplinen, welche zu meistern sind. Bei der Weitstreckenfahrt mit bis zu 100 Stundenkilometern und in einer Höhe von bis zu 6.000 Metern kann es den Teilnehmern gelingen, über den Großglockner nach Italien zu fahren sowie die Alpen zu überqueren.

Info: balloonalps

Foto: balloonalps/Zugschwert

Reisetipp, 31.1.2017 – Galtür: Wenn die Gondeln Geschichten erzählen

Seit der Wintersaison 2016/17 wartet Galtür mit einer weiteren Attraktion auf: Die neue Breitspitzbahn befördert Besucher zur Bergstation auf 2.295 Meter Seehöhe und erweitert das Skigebiet zusätzlich um drei Pistenkilometer. Nach dem Motto "Erlebe den Berg" wurden vier Kabinen der Breitspitzbahn zu Themenkabinen umgewandelt. In den thematisch gestalteten Kabinen erfahren Gäste allerlei Wissenswertes über Traditionen und Sagen, die benötigte Technik für das Skigebiet, sowie über die Tier- und Pflanzenwelt.

Info: Galtür

Foto:Hermann Lorenz/Bergbahnen Silvretta Galtür

Reisetipp, 30.1.2017 – Kulinarische Winterwanderungen in Vorarlberg

"Schritt für Schritt von Gang zu Gang" ist das Motto von drei Tagestouren im Bregenzerwald. Drei Speisen werden jeweils in Berggasthäusern oder Restaurants serviert. Eine Variante führt rund um den Hochhäderich zwischen Hittisau und Riefensberg. Der Auf- und Abstieg beträgt 220 Höhenmeter, die reine Gehzeit 3,5 Stunden. Genießer bewegen sich entlang der Grenze zwischen Vorarlberg und Bayern.

Infos: Bregenzerwald

Foto: michaelgunz.at/Vorarlberg Tourismus

Reisetipp, 27.1.2017 – Kvarner: Eine Küste voller Narren

Die Hauptrolle des Karnevals in der Kvarner-Bucht spielen seit die Glockenträger Zvončari (sprich: Swonschari), deren Wurzeln weit in die vorchristliche Vergangenheit reichen und die als Fruchtbarkeitsrituale verbreitet im ganzen Alpe-Adria-Raum den Winter austreiben sollen. Die jährlichen Rituale führen die glockenbehängten Männer auf festgelegten Routen von Dorf zu Dorf. Schaffelle und Tiermasken, üppig blumengeschmückte Häupter und Kreppbandhüte vom Scheitel bis zu Sohle – jedes der acht traditionellen Dörfer, die die ‚echten‘ Zvončari stellen, hat eine andere, unverkennbare Kostümierung. Die in das immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommenen Halubajski Zvončari mit ihren charakteristischen Tierlarven sind dabei die berühmtesten.

26. Februar 2017: Marsch der Glockenträger Zvončari durch die traditionellen Dörfer Rukavac, Zvonece, Bregi, Brgud, Mucic, Zejane, Mune und Halubje

Info: Die Glockenträger von Halubje; Tourismusverband Region Kvarner

Foto: Tourismusverband Kvarner

Reisetipp, 26.1.2017 – Tschechien feiert 2017 den Barock

Feierte Tschechien 2016 den 700. Geburtstag von Kaiser Karl IV., so präsentiert man 2017 die barocke Pracht des Landes. Eine Website liefert hierfür interessante Reisetipps: Barock in Tschechien.

Foto: Czech Tourism / Libor Svacek

Reisetipp, 25.1.2017 – "Schönskifahren" in Zell am See-Kaprun

Nach den sportlichen Techniken Wedeln und Carven, die das Bild auf den Pisten in den vergangenen drei Jahrzehnten prägten, steht das genussvolle Skifahren mit der als "Schönskifahren" oder auch "Cruisen" bezeichneten Technik vor einer stilistischen Neuerung. Die Skischulen in der Ferienregion Zell am See-Kaprun sind unter den ersten Anbietern, die die veränderte Fahrweise Anfängern und Fortgeschrittenen näherbringen.

Info: Zell am See-Kaprun

Foto: Schmittenhöhebahn AG

Reisetipp, 24.1.2017 – Zum Langlaufen auf die Flattnitz

Auf der Flattnitz in Mittelkärnten wurde ein neues Langlaufzentrum mit rund 15 Kilometern Piste geschaffen: Darunter auch eine Kunstschneeloipe, sodass Langlaufen auf der Flattnitz auch bei wenig Naturschnee möglich ist. Mit diesem Langlaufzentrum wird ein neuer Schwerpunkt in der Region gesetzt.

Info: Kärnten Mitte

Foto: Tourismusregion Mittelkärnten

Reisetipp, 23.1.2017 – Naturverträgliche Touren im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, die Heimat der Sängerrunde Pöllau, hat sich zum Ziel gesetzt attraktive naturverträgliche Ski- und Schneeschuhtouren sowie Wanderungen anzubieten. In Absprache mit den Grundstückseigentümern, der Jägerschaft, der Berg- und Naturwacht und dem Natura 2000 Management entstehen im Bereich der zwei Hausberge, des Naturparks dem 2.396 m hohen Zirbitzkogel und der 1.870 m hohen Grebenzen, diese Routen. Ein wesentliches Kriterium bei der Ausarbeitung der Routen ist es, auf die Reviere seltener Vögel und der Wildtierruhezonen Rücksicht zu nehmen.

Info: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Foto: TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen/Markus Feichter

Reisetipp, 20.1.2017 – Eislaufen auf dem Neusiedlersee

Mit mehr als 320 Quadratkilometern ist der Neusiedler See die größte frei zugängliche Natureislauffläche Mitteleuropas. Da ist neben Eisläufern auch noch ein bisserl Platz für Eissegler und Surfer, Eis-Kitesurfer und Eisradler.

Wer in den Abendstunden eislaufen möchte, kann das am Wochenende in Rust tun: Rund um das Seerestaurant Katamaran ist die Eisfläche beleuchtet. In der Ruster Bucht beim Strandbad hat zudem das Gasthaus zum Alten Haus seine "Außenstelle" errichtet. Und im Stadthafen kann man nach dem Sport auch ins Seehotel Rust schlittern.

Info: Eislaufen auf dem Neusiedlersee

Foto: Burgenland Tourismus

Reisetipp, 19.1.2017 – Scottsdale feiert Frank Lloyd Wright

2017 steht Scottsdale ganz im Zeichen der Architektur, denn einige große Jubiläen bahnen sich an: Vor 150 Jahren wurde der berühmte Architekt Frank Lloyd Wright geboren. Kein anderer prägte Arizonas und insbesondere Scottsdales Erscheinungsbild so nachhaltig wie er. Eines seiner eindrucksvollsten Gebäude und gleichzeitig sein Winterwohnsitz, das Taliesin West, feiert ebenfalls Geburtstag und wird 80 Jahre alt. Anlässe genug für die Frank Llyod Wright Cooperation zwei neue Führungen anzubieten, um Architekturfreunden aus aller Welt sein Erbe zu vermitteln.

Info: Scottsdale Arizona

Foto: Taliesin West

Reisetipp, 18.1.2017 – Zum Saunieren nach Litauen

Die litauische Sauna ist traditionell eine Dampfsauna, in der Heilkräuter in Form von Aufgüssen und großflächigen Kompressen ihre Anwendung finden. Ein wenig archaisch mutet das Sauna-Ritual des Rutenschlagens an: Hier wird der Stress einfach mit einer Rute sanft aus dem Körper "herausgeklopft". Ein Klassiker ist die Birkenrute, auch "Saunadoktor" genannt. Aber auch dünne Zweige von Wacholder, Ahorn oder Apfelbaum sowie Kräuterbündel fördern, behutsam angewendet, die Durchblutung.

Wenn die Rute sachverständig gebunden wurde, bleiben die Energien und Heileigenschaften der Pflanze erhalten, so die Überlieferung. Herr der Rute ist der Saunameister, der sie richtig einzusetzen weiß. Unterstützt wird der Reinigungsprozess durch ein Körperpeeling mit reinem Honig, einem beliebten Allheilmittel in Litauen, sowie Salz, Ton oder geschroteten Kastanien. Heiße Kräuteraufgüsse, für die das litauische Dampfbad bekannt ist, tun ihr Übriges zur Entspannung von Körper, Geist und Seele.

Info: Litauen Tourismus

Foto: Lithuania.travel

Reisetipp, 17.1.2017 – Zum Nightrace nach Schladming

Das Nightrace zählt inzwischen schon zu den wahren Klassikern im alpinen Skisport-Kalender. Auch 2017 kommt der Weltcup wieder nach Schladming. Und zwar am 24. Jänner: An die 50.000 Zuschauer werden auch dieses Jahr am Zielhang der Planai erwartet.

Info: The Nightrace

Foto: APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Reisetipp, 16.1.2017 – Innsbruck: Vom Stadtzentrum auf den Gletscher

Neun Skigebiete zählen zur Olympia SkiWorld Innsbruck. Allesamt sind in kürzester Zeit vom Stadtzentrum aus und mit Gratis-Skibussen zu erreichen. Jedes einzelne hat seine eigene Ausprägung und einen ganz speziellen Charakter: vom familienfreundlichen Skigebiet über eine der steilsten Skirouten Europas (Skigebiet Nordkette), von Abfahrten in Österreichs höchstgelegenem Skiort (Kühtai) bis hin zum Gletscher sollte für jeden die optimale Piste dabei sein. Mit einem einzigen Skipass erhalten Skifahrer und Snowboarder Zutritt zu allen 90 Bergbahnen und Liften sowie zu den 300 Pistenkilometern, die in und um Innsbruck für nahezu grenzenloses Wintersportvergnügen sorgen.

Info: Olympiaworld Skipass

Foto: TVB Innsbruck / Andre Schönherr

Reisetipp, 13.1.2017 – "Art on Snow Gastein": Kunst im Schnee

Schnee und Eis sind die wichtigsten Zutaten, künstlerische Hände die Werkzeuge. Das Ergebnis ist das größte Kunstfestival der Alpen mit dem Namen "Art on Snow Gastein". Von 28. Januar bis 3. Februar 2017 öffnet es diesen Winter seine Pforten. Diesmal dreht sich alles um das Thema "Wasser – still oder prickelnd". Kunstwerke aus Schnee und Eis nehmen in dieser Zeit in den Skigebieten und Ortszentren des Gasteinertals Gestalt an.

Info: Art on Snow in Gastein

Foto: Gasteinertal Tourismus

Reisetipp, 12.1.2017 – Zum Lichtfestival in den Swarovski Kristallwelten

Von 30. Januar bis 19. Februar 2017 verwandelt sich der über sieben Hektar große Garten der Swarovski Kristallwelten täglich ab 17 Uhr in eine Welt aus Licht und Klang. Im Rahmen des Lichtfestivals erstrahlen nach Sonnenuntergang vier Installationen vor einem abgestimmten Soundkonzept. Das Spektakel eröffnet Besuchern eine Welt der Gegensätze, in der Licht auf Schatten, Stille auf Klang und Natur auf Technik treffen.

Info: kristallwelten.com/lichtfestival

Foto: Swarovski Kristallwelten

Reisetipp, 11.1.2017 – Den Schlittenhundeführerschein machen im Pillerseetal

Im Pillerseetal, treffen sich alljährlich mehr als 1.000 Huskys zum größten Schlittenhund-Camp im Alpenraum. Drei Wochen lang trainieren die Gespanne auf den weitläufigen Strecken rund um den Pillersee. Wer die Faszination des Hundeschlittens hautnah erleben möchte, kann dies bei einem dreitägigen Kurs tun. Von der Morgenfütterung bis zum Abend "Go-Out" unter Sternenhimmel, vom einfachen Beherrschen des Schlittens bis zum sicheren Anleinen der Huskys erlernt und erlebt der angehende Hundeschlittenführer alle Facetten dieser Sportart.

Info: PillerseeTal

Foto: WMP

Reisetipp, 10.1.2017 – Langlaufen: Zur "Tour de Ramsau"

Am kommenden Wochenende wird Ramsau am Dachstein wieder zum "Mekka des Langlaufsports". Von 13. bis 15.1. lädt der steirische Ort zum größten österreichischen Volkslanglauf im Rahmen der "Tour de Ramsau". Ein Nacht-Prolog am Freitag über zwei Kilometer im Sprint eröffnet das Großereignis, am Samstag und Sonntag stehen jeweils 10 oder 30 Kilometer Klassisch und Skating am Programm. Es werden die Sieger in Einzel- und Teamwertungen gekürt, daneben sorgen Kinder-Bewerbe, eine Minitour und ein buntes Rahmenprogramm für Unterhaltung. Die Veranstalter erwarten mehr als 400 Teilnehmer aus zehn Nationen.

Anmeldung und Infos unter www.xc-ramsau.com

Foto: photo-austria.at

Reisetipp, 9.1.2017 – Region Waldheimat-Steirischer Semmering: Nostalgisches Skirennen

Am 14. Jänner 2017 lädt das Nostal!Ski!Team! Mürzzuschlag zum bereits traditionellen Grand Prix Nostalski. Wieder werden sich zahlreiche TeilnehmerInnen aus mehreren österreichischen Bundesländern und dem benachbarten Ausland in Steinhaus am Semmering einfinden. Mit originalen Eschenski, Bambus- oder Holzstecken, geschnürten Lederschuhen und alter Bekleidung werden sich die RennläuferInnen in einem skihistorischen Wettkampf messen. Der Startschuss zu diesem spannenden Rennen ist um 13.30 Uhr bei den Schmoll-Liften in Steinhaus.

Info: Wintersportmuseum

Foto: Königshofer

Reisetipp, 23.12.2016 – Trentino: Den Sonnenaufgang auf Skiern begrüßen

Ortskundige Guides begleiten mehrmals wöchentlich Gruppen auf ihrem Weg ins Tal. Damit auch Nicht-Skifahrer die noch fast menschenleeren Landschaften erleben können, hat Trentino Ski Sunrise neben Abfahrten auch frühmorgendliche Schneeschuhwanderungen im Angebot und bietet so jedem die Möglichkeit seine Spuren als erstes im Schnee zu hinterlassen. Belohnt wird das frühe Aufstehen mit dem unvergleichlichen Bergpanorama der Dolomiten im ersten Tageslicht.

Info: Trentino Sunrise

Foto: Daniele Montigiani

Reisetipp, 22.12.2016 – Galtür bringt Wiedereinsteiger auf die Ski zurück

Mit einem speziellen "Wiedereinsteigerpackage" können Wiedereintsteiger in kleinen Gruppen in drei Tagen die grundlegenden Techniken des Skifahrens erlernen und wiederholen.

Info: Galtür

Foto: Silvapark Galtür

Reisetipp, 21.12.2016 – Paznaun: Mondscheinrodeln in Kappl

Dienstags ist in Kappl im Paznaun Nachtrodelabend. Die sechs Kilometer lange Naturrodelbahn ist von 19 bis 24 Uhr beleuchtet. Spezielle Rodelabend-Packages und Kinderanimation inklusive.

Info: Mondscheinrodeln Kappl

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Reisetipp, 20.12.2017 – Südtirol: Brotbacken auf dem Bauernhof

Brotbacken ist auf den Südtiroler Bauernhöfen eine überlieferte Kultur. Gerade das Backen von Fladenbroten hat lange Tradition. Gäste können lernen, was dem berühmten Schüttelbrot, dem "Vinschgerl" und "Pusterer" den unvergleichlichen Geschmack verleiht. Selbstgemachte Butter und Bauernkäse sowie ein Glas Südtiroler Wein machen das Verkosten des eigenen Brotes perfekt.

Info: Roter Hahn

Foto: Roter Hahn

Reisetipp, 19.12.2016 – Innsbruck: Rodeln wie ein Weltmeister

In Innsbruck können Hobbyathleten das tun, was für gewöhnlich den Profis vorbehalten ist: Die rasante Fahrt auf zwei Kufen können auch Hobbysportler auf der Igler Kunsteis-Bob-, Rodel- und Skeletonbahn ausprobieren.

Info: Winterrodeln, Innsbruck Tourismus

Foto: Innsbruck Tourismus

Reisetipp, 16.12.2016 – Hawaii feiert seine Naturwunder

In diesem Jahr feiert der Hawai‘i Volcanoes National Park auf Hawai‘i Island mit seinem Aushängeschild Kīlauea seinen 100. Geburtstag. Anlass genug, auch ein Prosit auf die zahlreichen anderen Naturwunder der Inselgruppe auszusprechen, denn kaum eine andere Region auf der Welt verfügt über derart viele natürliche Schönheiten wie der Inselstaat. So fließt die Lava des Kīlauea-Vulkan im Hawai‘i Volcanoes National Park zischend ins Meer. Dieses Schauspiel lässt sich vom Boot oder vom Helikopter aus gut beobachten. Ein weiteres Highlight: An der Westküste Kaua‘is ruht gut 22 Kilometer lang, knapp zwei Kilometer weit und mehr als 1.000 Meter tief der imposante Waimea Canyon. Statt mit brennender Lava lockt der Canyon mit Panoramablicken auf Spitzkuppen, zerklüftete Felsen und tiefe Schluchten.

Nähere Infos: The Hawaiian Islands

Foto: Big Island Visitors Bureau (BIVB)/Paul Zizka

Reisetipp, 15.12.2016 – Schneeschuhführer für die Steiermark

Der Schneeschuhführer stellt 62 Touren vom Dachstein bis zum Steirischen Weinland vor. Die Auswahl ist von gemütlich bis anspruchsvoll, das Hauptaugenmerk liegt auf Touren für Anfänger und Genießer.

Elisabeth Zienitzer, Silvia Sarcletti

Rother Schneeschuhführer Steiermark: Vom Dachstein bis zum Steirischen Weinland

176 Seiten mit 110 Fotos, 62 Höhenprofilen, 62 Tourenkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 sowie einer Übersichtskarte Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung ISBN 978-3-7633-5812-0
Preis: € 15,40

Info: Rother

Foto: Silvia Sarcletti/Elisabeth Zienitzer

Reisetipp, 14.12.2016 – Stuhleck Skiopening: Drei Tage Skifest

Mit dem VIP-Opening am 15.12., mit vielen prominenten Teilnehmern, startet das Skigebiet Stuhleck nun auch offiziell in die neue Saison. Geöffnet hat es bereits seit November, so früh wie noch nie.

Von Donnerstag, 15. bis Samstag, 17.12. steigt am Stuhleck, dem beliebtesten Skigebiet im Osten Österreichs, ein großes Skifest vor den Toren Wiens und Graz.

Info: Stuhleck

Foto: Hochsteiermark/Tom Lamm

Reisetipp, 13.12.2016 – Island: Punk-Museum auf dem Häusl

Anfang November eröffnete das erste isländische Punk-Museum im Herzen Reykjavíks. Das Ungewöhnliche daran: Das Museum befindet sich in einer ehemaligen öffentlichen Toilette. Unzählige Fotografien und Ausstellungstücke wie Gitarren und kultige Lederjacken mit zerschlissenen Patches lassen die Besucher in die wilde Punk-Ära eintauchen. Der Vorreiter der Punkbewegung Johnny Rotten alias John J. Lydon, Sänger der englischen Band Sex Pistols, eröffnete mit einem Auftritt das Museum an diesem unkonventionellen Ort. Auf winzigem Raum reisen Musikbegeisterte zurück in die 1980er Jahre. Sie treffen auf Toilettenbecken, alte Handtuchhalter und vor langer Zeit gespielte Instrumente.

Aus der einstigen Bewegung, die auch heute noch in Island Erfolge feiert, gingen isländische Musikstars wie Björk, The Sugarcubes und die Postrock-Band Sigur Rós hervor.

Info: Icelandic Punk Museum

Foto: Bryan Riebeek

Reisetipp, 12.12.2016 – "Himmlisch urlauben" in alten Pfarrhöfen

Leerstehende Pfarrhöfe werden zu feinen Appartements für "himmlisch urlauben" umgebaut. Die Pfarrhöfe sind historische Gebäude, wurden sehr geschmackvoll renoviert (Holz und Natur). Die Vermietung wird zentral von Graz aus gemacht, die Pfarrhöfe regional betreut. Sie liegen alle ruhig und eignen sich gerade deswegen für ein "hide away" im Advent und um die Feiertage.

Info: himmlisch urlauben

Foto: Widum Tourismusservice GmbH/Paul Stajan

Reisetipp, 9.12.2016 – Kreuzfahrt und Kreuzflug: Ab in die Südsee

HL Travel bietet allen Reiselustigen und Abenteurern ein interessantes Package an (das nötige Kleingeld vorausgesetzt): Die Kombination von Kreuzfahrt und Kreuzflug. Die Flüge finden im privaten Flugzeug statt – ein Airbus A340 mit All Business-Class –, den HL Travel speziell für diese Luxusreise adaptieren ließ. Der Flieger bietet besten Komfort, eine Menge Platz für maximal 50 Passagiere und exklusive Gaumenfreuden aus der First-Class-Küche über den Wolken. Genächtigt wird ausschließlich in den besten Hotels der jeweiligen Städte.

Die nächste Kreuzflug/Kreuzfahrt-Luxusreise findet von 22. Jänner bis 7. Februar 2018 statt. Anmeldung bis 1. Februar 2017.

Info: HL Travel

Foto: HL Travel

Reisetipp, 7.12.2016 – Pannonischer Adventzauber

In der Vorweihnachtszeit sorgen Dutzende burgenländische Adventmärkte mit Kunsthandwerk und Krippenausstellungen, Ponyreiten und Kutschenfahren, Leckerbissen und Lagerfeuer sowie meist einem speziellen Kinderprogramm samt Bastel- und Backwerkstatt für stimmungsvolle Nachmittage und Abende.

So bieten etwa die Prunkräume und der eindrucksvolle Barock-Innenhof von Schloss Esterházy die Kulisse für einen gediegenen Adventmarkt. Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Burg Forchtenstein zählt mit seiner stimmungsvollen Beleuchtung zu den schönsten und beliebtesten Österreichs. Und auch die Schlösser Halbturn, Lackenbach und Kobersdorf sowie Burg Lockenhaus sind einen vorweihnachtlichen Besuch wert.

In der alten Freistadt Rust ist Romantik Trumpf – bei der "Adventmeile" ebenso wie beim Weihnachtsmarkt mit "Sternenstaub und Engelshaar" im Stadtmuseum Kremayrhaus. Die Landeshauptstadt Eisenstadt verwandelt ihre Fußgängerzone in einen stimmungsvollen Christkindlmarkt. Und der "Mörbischer Adventzauber" in den malerischen Hofgassen gibt sich ebenso idyllisch wie der "Advent im Christbaumdorf" Bad Sauerbrunn mit seinen fantasievoll gestalteten Bäumchen.

Info: Pannonischer Advent

Foto: Tourismusverband Rust/Wetzelsdorfer

Reisetipp, 6.12.2016 – Mit dem Nachtzug nach Italien

Die ÖBB erweitern ihr Nachtreisezugnetz nach Italien und bieten ab 11. Dezember 2016 unter anderem drei neue Verbindungen zwischen München – Salzburg und Venedig, Rom und Mailand an.

Die Nachtreisezüge sind künftig unter der Marke ÖBB Nightjet unterwegs und ermöglichen eine stressfreie Anreise über Nacht im Liege-, oder Schlafwagen der neuen Nightjet-Züge.

Ab Salzburg sind also künftig die Kunststädte Padua, Vicenza, Verona, Brescia, Mailand, Ferrara, Bologna, Florenz, Arezzo, Chianciano Terme, Orvieto oder Rom sowie der beliebte Gardasee (Halt in Desenzano und Peschiera del Garda/ Sirmione) direkt über Nacht zu erreichen.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeit unter nightjet.com oder telefonisch unter +43-5-1717. Und hier.

Foto: ÖBB/Wegscheider

Reisetipp, 6.12.2016 – Zur Superpipe am Kitzsteinhorn

Bereits seit Mitte Oktober steht der Glacier Park am Kitzsteinhorn für Freeskier und Snowboarder bereit und schon jetzt im November sind auch der Easy Park und die Superpipe geöffnet. 160 Meter Länge und 6,60 Meter hohe Wände, das sind nicht nur die Idealmaße einer Halfpipe, die Maße der weißen Megaröhre am Kitzsteinhorn entsprechen auch den strengen FIS-Normen, sie ist somit auch für internationale Bewerbe geeignet.

Info: Kitzsteinhorn

Foto: Gletscherbahnen Kaprun AG/Roland Haschka

Reisetipp, 5.12.2016 – Island: Unterwegs auf den Saga-Trails

Ob auf der Suche nach dem Seemonster Lagarfljótsormur oder beim Treffen mit lokalen Geschichtenerzählern: In Island gibt es für Touristen verschiedene Möglichkeiten, in die lebendige Welt der Island-Sagas einzutauchen. Vielfältige Angebote wie kundige Reiseführer und ausgewiesene Saga-Trails vermitteln in den Regionen des Landes das nordische Kulturgut auf lebendige Art und Weise.

Info: Icelandic Saga & Heritage

Foto: Visit West Iceland

Reisetipp, 2.12.2016 – Advent in Tirol: Alpenländische Traditionen

Vom einzigartigen historischen Ambiente beim Weihnachtsmarkt auf der Festung Kufstein, über den "schwimmenden" Adventmarkt am Achensee bis hin zum Wiltener Weihnachtszauber im beschaulichen Innsbrucker Stadteil Wilten: Jeder der acht Märkte, die zu Advent in Tirol gehören (Innsbruck, Hall in Tirol, Kitzbühel, Kufstein, Lienz, Rattenberg und St. Johann in Tirol und heuer neu: Achensee), hat seinen eigenen Charme. Was sie eint ist ihr Bestreben, Bräuche, die andernorts längst vergessen sind, ganz selbstverständlich zu leben und weiterzugeben.

Info: Advent in Tirol

Foto: Advent in Tirol

Reisetipp, 1.12.2016 – Powdern im Paznaun

Im Tiroler Paznaun lernen Freerider und Tourengeher in speziellen Kursen, sich mit den Ski im freien Gelände zu bewegen. Veranstaltungs-Highlight: Das Freeride-Festival in Kappl vom 20. bis 22. Januar 2017.

Info: Kappl

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Reisetipp, 30.11.2016 – Zur Planai-Classic: Oldtimer im Schnee

Über 40 Oldtimer, nicht jünger als Baujahr 1972, starten am 5. Jänner in Schladming zur 21. Planai-Classic. Schmerzbefreit beenden die Chauffeure den Winterschlaf ihrer Oldtimer um sich die drei Tage Planai-Classic zu geben: ohne ABS und andere elektronische Schutzengel ist Autofahren wie früher angesagt, als Autofahren bei Eis und Schnee noch ein großes Abenteuer war. Das Ennstal mit seinen Seitentälern, die Dachstein- und Planaistraße als Sonderprüfung, der Flugplatz Niederöblarn und die Trabrennbahn Gröbming, Romantik Hotel Schloss Pichlarn und eine SP im WM Park Planai: das alles sind die Kulissen für das Oldtimerfahren am Dreikönigs-Wochenende.

Info: Planai-Classic

Foto: Ennstal Classic/Martin Huber

Reisetipp, 29.11.2016 – "Safe on Snow": Lawinenkurse für Frauen

"Safe on Snow" heißt das neue Lawinensicherheitsprojekt der Freeride-Weltmeisterinnen Eva Walkner und Aline Bock sowie der Vize-Weltmeisterin Jackie Paaso. Dieser Lawinenkurs ist speziell an Frauen jeden Alters gerichtet und soll das Bewusstsein für alpine Gefahren schärfen. "Safe on Snow" macht ab diesen Herbst in Österreich, der Schweiz und Deutschland halt. Der nächste Termin in Österreich: 3.12.2016

Info: Safe on Snow

Foto: Safe on Snow

Reisetipp, 28.11.2016 – Freeriden in Vorarlberg

Neben bestens präparierten Pisten finden Wintersportler in Vorarlberg beste Voraussetzungen für individuelles Vergnügen im Tiefschnee. An sie richtet sich das Freeride-Opening in Warth-Schröcken vom 15. bis 18. Dezember. Erfahrene Guides aus der Region geben zweitägige Kurse (Sa/So) für Anfänger, leicht Fortgeschrittene und Profis. Weitere Programmpunkte sind Workshops, Materialtests sowie Angebote für Telemarker, Snowboarder und Tourengeher.

Zum Paket gehören drei Übernachtungen und der Drei-Tages-Pass für das gesamte Arlberggebiet. Die Teilnahme am 1,5-tägigen SAAC-Basic Camp (Do/Fr) zur Lawinenkunde ist verpflichtend. Die Preise starten bei 342,- Euro pro Person. Ein weiterer Termin mit gleichem Programm und Preisen sind die Freeride Tage vom 12. bis 15. Jänner 2017.

Info: Vorarlberg

Foto: Josef Mallaun

Reisetipp, 25.11.2016 – Advent in Innsbruck

Das Christkind heißt in Tirol Christkindl und dementsprechend heißt auch der Weihnachtsmarkt nicht Weihnachtsmarkt sondern "Christkindlmarkt". In Innsbruck gibt es derer gleich sechs verschiedene – jeder hat seine ausgesuchten Spezialitäten und eine eigene Atmosphäre. Beim einen bekommen Kinder angesichts von Streichelzoo und Nostalgiekarussel leuchtende Augen, beim anderen erfreuen sich Groß und Klein an den regionalen Köstlichkeiten, die es meist nur während der Adventszeit gibt. Besonders beliebt sind Kiachl (ein Germteiggebäck, das entweder süß mit Preiselbeeren oder pikant mit Sauerkraut gegessen wird), Maroni (geröstete Edelkastanien) und (natürlich) Glühwein.

Info: Innsbruck

Foto: Innsbruck Tourismus

Reisetipp, 24.11.2016 – In die Sternenstadt St. Gallen

Am 24. November (bis 24.12.2016) bildet die Sternenvernissage den Auftakt zur St. Galler Weihnachtszeit. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland werden den Moment einfangen und festhalten, wenn die Lichter der 700 Sterne an diesem Abend über ihren Köpfen angehen. Sie geben der Schweizer Sternenstadt auch ihren Namen.

Info: Sternenstadt

Foto: St.Gallen-Bodensee Tourismus

Reisetipp, 23.11.2016 – Von Hütte zu Hütte in der Hochsteiermark

Türkentommerl und Hexenkessel, Erdäpfelkasspotzen und Wildragout, Fedlkoch und Almkaffee, egal ob Hohe Veitsch, Stuhleck, Mariazeller Bürgeralpe oder s´Balzplatzerl von Mitterbach: Slow food für slow feet lautet die hochsteirische Devise. Die regionalen Hüttentouren verlaufen abseits aller ausgetretenen touristischen Trampelpfade – ganz nach dem Motto: Klasse statt Masse.

Info: Hochsteiermark

Foto: Andreas Steininger

Reisetipp, 22.11.2016 – Kitzbühel: Ab ins "weltbeste" Skigebiet

Die Region rund um Mittersill bietet den südlichsten Einstieg in das Skigebiet Kitzbühel. Der Startpunkt für einen Skiausflug ist die Panoramabahn Kitzbüheler Alpen in Mittersill. Von Mittersill oder Hollersbach geht’s in wenigen Minuten auf die Bergstation Resterkogel und somit direkt in das weltbeste Skigebiet. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde die Auszeichnung "Weltbestes Skigebiet" heuer von der renommierten Plattform skiresort.de verliehen. Rund 179 Kilometer präparierte Pistenkilometer, der Snowpark Hanglalm sowie zahlreiche Off-Piste-Strecken stehen zur Verfügung. Höhepunkte sind die Abfahrt auf der Kitzbüheler Streif und in 400 Meter Höhe über das Tal schwebend eine Fahrt mit der Dreiseilumlaufbahn – Pengelstein.

Info: Mittersill

Foto: mittersill.info

Reisetipp, 21.11.2016 – Mit der Vespa durch Apulien

Das ist die wohl italienischste Art des Reisens: Man fährt mit den klassischen Vesparollern durch die Landschaften des Itriatals, des Salento und der Murge. Dabei entdeckt man Details, die mit dem Auto nicht sichtbar sind, riecht den Frühling in der Luft und genießt die lauen Sommerabende auf der eigenen Vespa in den kleinen Dörfchen voller Trulli (Rundhäuser). Die Gegend ist auch unter Feinschmeckern beliebt u.a. für die Seeigel, die man während der Saison bestimmt auf dem Teller finden wird.

Nähere Infos: Italien Genussreisen

Foto: APA/dpa/Alexander Heinl

Reisetipp, 18.11.2016 – Bahn- und Bergerlebnisse in Chur

Chur, Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden, ist Ausgangspunkt der Rhätischen Bahn mit ihren Tourismusbahnen Bernina und Glacier Express. Ob umliegende mondäne Kurorte wie Davos-Klosters, St. Moritz und Bad Ragaz, oder Sport- und Freizeitdestinationen wie Arosa, Lenzerheide und Flims-Laax, die Nachbarn sind allesamt mit Bahn und Postauto direkt aus der Stadt am Rhein erreichbar.

Mit dem Hausberg Brambrüesch verfügt Chur als einzige Stadt der Schweiz über ein eigenes Wintersportgebiet, welches direkt aus dem Zentrum per moderner Luftseilbahn erschlossen ist. Nebst 20 Kilometer langen Naturschnee-Pisten stehen ein Schlittelweg sowie tolle Möglichkeiten zum Winterwandern und vier neue Schneeschuh-Touren zur Auswahl.

Info: Chur – Die Alpenstadt

Foto: Chur Tourismus

Reisetipp, 17.11.2016 – Skikarussell rund um den Millstätter See

Rund um den Millstätter See dreht sich das Skikarussell, das Gästen mit einem Skipass 31 Schneedestinationen mit über 850 Pistenkilometern eröffnet. Zentral in Kärnten gelegen, erreichen die Gäste vom Ufer des Millstätter Sees aus in rund dreißig Autominuten die Skihänge: neben dem Sportberg Goldeck etwa Bad Kleinkirchheim/St. Oswald oder den Mölltaler Gletscher.

Info: Millstätter See

Foto: Archiv Bergbahnen Goldeck/Roland Haschka

Reisetipp, 16.11.2016 – Ramsau am Dachstein: Frühstart für Langläufer

Der Wintereinbruch der letzten Tage lässt nicht nur die Herzen vieler Skifahrer höher schlagen, auch die Langläufer freuen sich auf einen frühen Start in die neue Saison. Auch in Ramsau am Dachstein wird mit Hochdruck an der Präparierung der Loipen gearbeitet. Zumindest eine ist schon gespurt: Die Trainingsschleife rund um das Stadion. Offizielles Langlauf Opening ist von 8. bis 11. Dezember.

Info: XC Ramsau

Foto: Ramsau am Dachstein / Hans Simonlehner

Reisetipp, 15.11.2016 – Ab 3.12. ist die Rax-Seilbahn wieder in Betrieb

Seit gestern (14.11.) ist die Rax-Seilbahn außer Betrieb, um für die Wintersaison fit gemacht zu werden. Ab 3.12. steht sie dann wieder zur Verfügung. In rund acht Minuten bringt die Seilbahn die Besucher auf die 34 Quadratkilometer große Hochfläche.

Von Dezember bis April finden (Wieder-) Einsteiger, Genuss-Schifahrer, Familien, Sonnenanbeter und Hüttensitzer auf der Raxalpe immer den richtigen Mix – Schifahren, Schneeschuhwandern oder eine gemütliche Winterwanderung.

Nähere Infos: Raxalpe

Foto: Raxalpen Touristik

Reisetipp, 14.11.2016 – Zum Schokoladenfestival nach Opatija

Die alte Kurstadt Opatija ist drei Tage lang die süßeste Stadt im Kvarner. Denn wer von 2. bis 4. Dezember durch die Gassen der Stadt bummelt, entdeckt die besten kroatischen, aber auch internationalen Marken, die sich während des Schokoladenfestivals dort versammelt haben. dieser zartschmelzenden Leckerei sowie kleine, ausgesuchte Konditorbetriebe, die sich auf Süßes mit oder aus Schokolade spezialisiert haben. Herz des Festivals ist die große Freilichtbühne im Zentrum der Stadt, wo jeder Hersteller die besten Produkte seines Angebots präsentieren – und auch verkaufen – kann.

Info: Kvarner

Foto: Kvarner.hr

Reisetipp, 11.11.2016 – Arizona: Zu den "Schlössern" der Indianer

Am 6. Dezember 1906 erhielt das Montezuma Castle den Titel National Monument und gilt bis heute als eines der am besten erhaltenen historischen Gebäude Nordamerikas. Die Felsenbehausung wurde im 12. Jahrhundert von Sinagua-Indianern an dem Hang des Beaver Creeks zum Schutz vor feindlichen Stämmen gebaut. Dabei besteht der Gebäudekomplex nicht nur aus 20 Räumen, sondern erstreckt sich in der Felsnische auch über ganze fünf Etagen. Als die Spanier auf die Behausungen stießen, hielten sie es irrtümlich für ein Aztekenschloss, was den ungewöhnlichen Namen erklärt.

Heute hat Arizona mit 18 National Monuments, den "Schlössern" Indianer, die größte Anzahl in den USA. Im Bild zu sehen ist das Canyon de Chelly National Monument, das Herz der Navajo-Nation.

Info: Visit Arizona

Foto: Arizona Office of Tourism

Reisetipp, 10.11.2016 – Innsbruck: Fatbiken auf der Mutteralm

Fatbike. So heißen Fahrräder mit extrabreiten Reifen für spezielles Terrain. Im Winter eignen sie sich besonders für Abfahrten auf Matsch und Schnee. Die Muttereralmbahn bringt die Biker hinauf auf den Berg, hinunter geht es mit den sogenannten "Fattys" auf einer gesicherten Fatbikestrecke. Ein außerordentlicher Spaß für Familien mit schon etwas größeren Kindern. Gäste des Hotel Seppl in Mutters können unter Anleitung eines fachkundigen Guides Fatbike-Fahren im Schnee erlernen oder ihr bereits vorhandenes Können perfektionieren.

Info: Hotel Seppl, Mutteralmbahn, Tourismus Tirol

Foto: Getty Images/iStockphoto/methowtime

Reisetipp, 9.11.2016 – Turracher Höhe: Winterurlaub mit Pistenbutler

Auf der Turracher Höhe werden Urlauber nicht nur von den Hoteliers und Wirten umsorgt. Zwei Pistenbutler kümmern sich um das Wohl ihrer Gäste: Pistenbutlerin Gertraud ist fast immer auf den Pisten anzutreffen. Mit ihrem Butlermobil fährt sie zu einem schönen, sonnigen Platz an der Piste und klappt dort ihre kleine Bar auf. Hier bekommen dann die Großen auf Wunsch ein Glas Prosecco, die Kleinen einen Lolli oder im Frühjahr ein Bio-Bergbauern-Eis. Wer die eigene Sonnencreme vergessen hat oder wem die Nase läuft – bei Gertraud am Butlermobil wird man mit hohem Lichtschutzfaktor und Taschentüchern versorgt.

Unterdessen zeigt Pistenbutler Elmar, zu Fuß oder mit Schneeschuhen ausgestattet, die Naturschönheiten der Winterlandschaft, leitet auf Skiern zur Genuss-Safari durchs Skigebiet und kehrt in die urigen Hütten ein, um die dortigen Spezialitäten zu verkosten. Ein umfangreiches Programm, das Gäste der 20 Butler-Betriebe kostenlos nutzen dürfen.

Info: Turracher Höhe

Foto: Turracher Höhe/Simone Attisani

Reisetipp, 8.11.2016 – Zum höchsten Bahnhof Europas

Die Jungfraubahn in der Schweiz gilt als eine der eindrucksvollsten Errungenschaften in der Geschichte des internationalen Bergbahnbaus und wird auch heute noch als Meisterwerk der Bahntechnik betrachtet. Nach einer Bauzeit von 16 Jahren wurde die Jungfraubahn im Jahre 1912 eingeweiht. Ihre Endstation liegt auf 3.454 Meter über dem Meeresspiegel auf dem Jungfraujoch und ist damit der höchste Bahnhof Europas. Von der Kleinen Scheidegg aus fährt man in 52 Minuten durch den Fels von Eiger und Mönch auf das Jungfraujoch.

Info: Jungfrau – Top of Europe

Foto: Jungfraubahnen Management AG

Reisetipp, 7.11.2016 – Abtauchen auf den Malediven

Auf den Malediven können Taucher das ganze Jahr über eine spannende Unterwasserwelt erleben: Die Artenvielfalt an Meeresbewohnern reicht von den blauen Doktorfischen über Meeresschildkröten und Mantarochen bis hin zu Delfinen und kleineren Haifischarten. Ausgangspunkt für einen Tauchgang könnte zum Beispiel das Velassaru Maldives sein.

Nähere Infos: Velassaru Maledives

Foto: Velassaru Maldives/

Reisetipp, 4.11.2016 – Klöster-Tour in Tschechien

In Tschechien findet man über das ganze Land verstreut imposante Klöster. Dazu gehören zum Beispiel der Wallfahrtsort auf dem Heiligen Berg (Svatý Kopeček) bei Olomouc (Olmütz) wie auch das Prämonstratenserstift in Tepl bei Marienbad, das letzte der alten großen Klöster Westböhmens, in dem es gelungen ist, das geistliche Leben aufrecht zu erhalten.

In Südböhmen lädt die Zisterzienserabtei Vyšší Brod (Hohenfurt, Foto), das einzige noch betriebene männliche Zisterzienserkloster in Tschechien, zum Besuch ein. Der Komplex ist nahezu im Originalzustand erhalten. Der Besichtigungsrundgang führt in die Klosterkirche Mariä Himmelfahrt mit gotischem und barockem Inventar, in mehrere Kapellen, den frühgotischen Kapitelsaal, die Bildergalerie und die Bibliothek.

Infos: Czech Tourism

Foto: Czech Tourism/Ladislav Renner

Reisetipp, 3.11.2016 – Kühtai: Gratis Skifahren vor Weihnachten

Wer von 3. bis 23. Dezember 2016 ein Zimmer in einem der zahlreichen teilnehmenden Betriebe im Kühtai nahe Innsbruck bucht, bekommt den Skipass kostenlos dazu. Das Angebot ist für Kinder und Erwachsene gültig ab einem Mindestaufenthalt von drei Nächten, alle Bedingungen und teilnehmenden Unterkünfte auf: kühtai.info

Foto: Innsbruck Tourismus/ Zangerl

Reisetipp, 2.11.2016 – Trail Running im Pitztal

Das Pitztaler Wege- und Wandernetz bietet speziell markierte Strecken für Trail Runner und ist damit ganzjährig für individuelle Trailrunner ausgestattet. Die eigens beschilderten Routen sind mit Schwierigkeitsgrad, Höhen- und Streckenmetern sowie voraussichtlicher Dauer ausgewiesen. Den Überblick verschafft eine interaktive Karte mit GPS-Tracks zum Herunterladen. Ab Sommer 2017 gibt es zusätzlich eine Trail Running Karte nach dem Vorbild einer Mountainbikekarte.

Infos: Pitztal

Foto: TVB Pitztal/VitaminBerge.de/ Robert Kampczyk

Reisetipp, 31.10.2016 – Heiraten am Flughafen Frankfurt

Ein besonderes Service bietet der Flughafen Frankfurt für Heiratswillige: Das Hochzeitspaket "FRA-Weddings" ermöglicht es, den Bund fürs Leben in internationaler Atmosphäre zu schließen. Ein Hochzeitsplaner übernimmt dabei die gesamte Organisation. Nach der Hochzeitsnacht in einem der Airport-Hotels kann das frischgetraute Paar direkt vom Flughafen aus in die Flitterwochen starten. Mit den Comfort-Services gelangt das Brautpaar stilvoll mit der Limousine zum Flughafen und zum Gate.

Nähere Infos: FRA-Weddings

Foto: FRA-Weddings

Reisetipp, 28.10.2016 – Martiniloben am Neusiedler See

Früher gingen die Weinbauern am 11. November – es ist der Tag des Heiligen Martin, dem Schutzpatron des Burgenlandes – zum ersten Mal in ihre Keller und auch in die Keller der Nachbarn, um den jungen Wein zu verkosten. Diesem alten burgenländischen Winzerbrauch dem "Martiniloben" haben wir es zu verdanken, dass man von Oktober bis Dezember in der Region Neusiedler See von Keller zu Keller wandert. Zu dieser Zeit öffnen rund 400 Winzer in rund 20 Veranstaltungsorten ihre Kellertüren.

Info: Neusiedler See

Foto: NTG/steve.haider.com

Reisetipp, 27.10.2016 – Zwei Routen vom Gletscher zum Wein

Zwei unterschiedliche Routenvarianten führen "Vom Gletscher zum Wein" (vom Eis des Dachsteins bis ins Weinland im Süden und Osten der Steiermark). Die 548 km lange Nordroute begeistert auf ihren 35 Etappen mit gigantischen Gebirgszügen, wie den Ennstaler Alpen im Gesäuse oder dem Hochschwab, und kulturellen Schätzen, wie unter anderem dem Stift Admont und dem Münster Neuberg im Naturpark Mürzer Oberland. Die 376 km lange Südroute kann dagegen auf ihren 25 Etappen mit einer artenreichen Bergflora, zahlreichen Wildtieren sowie unzähligen Bergseen und Wasserfällen punkten.

Infos: Vom Gletscher zum Wein

Foto: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer

Reisetipp, 25.10.2016 – Königstour: Skitour am Hochkönig

32 Pistenkilometer über 6.700 Meter Höhenunterschied. Fünf Gipfel, nahtlos miteinander verbunden, geprägt von majestätischem Panorama und spektakulären Abfahrten: Die Königstour zählt zu den beliebtesten Skitouren der Alpen.

Info: Königstour

Foto: Hochkönig Tourismus GmbH/Christian Schartner

Reisetipp, 24.10.2016 – Mehrtägige Hüttenwanderung im Bregenzerwald

Eine intensive Auszeit bieten Touren, bei denen Wanderer die Nacht am Berg verbringen. In Vorarlberg finden sie lohnende Wege zu herrlich gelegenen Hütten. Zwei Varianten – jeweils mit Frühstück oder Halbpension – stehen für ambitionierte Wanderfreunde im Bregenzerwald zur Wahl. Eine Tour startet in Schoppernau und führt in drei Tagen über Schwarzwasser- und Widdersteinhütte nach Warth. Die Gehzeiten liegen jeweils zwischen vier und sechs Stunden. Maximal 1.100 Höhenmeter sind zu überwinden.

Info: Bregenzerwald

Foto: Andreas Gaßner

Reisetipp, 21.10.2016 – In die Heimat von Halloween

Angeblich ist das nordirische Derry der beste Ort, um Halloween zu feiern. Und das schon seit 30 Jahren. Höhepunkt ist dabei wie jedes Jahr die große Parade "City of Bones", die sich am Halloween-Abend (31. Oktober) durch die Innenstadt von Derry, der zweitgrößten Stadt Nordirlands, schlängelt. Der Umzug endet dann mit einem spektakulären Feuerwerk. 600 Teilnehmer bereiten sich derzeit auf den Event vor und werden mit kreativen Alien- und Zombie-Kostümen den über 30.000 erwarteten Besuchern das Fürchten lehren.

Info: Ireland

Foto: Dan Brady

Reisetipp, 20.10.2016 – Auf die Azoren, denn die sind nachhaltig

Anlässlich des Welttourismustages in Ljubljana wurden die Azoren von der unabhängigen Organisation "Green Destinations" als eines der weltweit am nachhaltigsten operierenden Tourismusziele ausgezeichnet. Damit steht die portugiesische Inselgruppe im Atlantik nach 2014 zum zweiten Mal auf der Liste der "Sustainable Top 100 Destinations". Die Auszeichnung wurde geschaffen, um die Bemühungen um nachhaltigen Tourismus, aber auch nachhaltiges Verhalten im weitesten Sinn in touristisch attraktiven Zielen zu würdigen und zu fördern.

Info: Visit Azores

Foto: Turismo dos Açores

Reisetipp, 19.10.2016 – "The List": Reisen, um zu trinken

World Class, Ausrichter des weltweit größten Bartender-Wettbewerbs, hat die Mission eine ultimative Drink-Liste zu erstellen und macht daraus ein globales Abenteuerformat: The List. Bei The List darf der Abenteurer innerhalb von zwei Monaten fünf Länder bereisen, um vor Ort die einzigartige Kultur, die kulinarischen Besonderheiten und lokale Drink-Spezialitäten, die stellvertretend für die Impressionen des Landes stehen, zu entdecken und somit die ultimative Reiseroute für die besten Drinks der Welt zu erstellen. Allein ist der Teilnehmer bei dieser Mission nicht – in jeder Stadt werden die lokalen World Class Bartender ihre Insidertipps verraten und zusammen mit dem Reisenden die besten Drinks finden, kreieren und mit der Welt teilen.

Die Bewerbungsphase geht vom 03.10.2016 bis zum 21.10.2016, wobei die Bewerber zwischen 25 und 35 Jahren alt sein müssen.

Info: World Class Drinks

Foto: AP Photo/Alan Diaz

Reisetipp, 18.10.2016 – Reisen für Tierfreunde

Der Erlebnisreiseveranstalter G Adventures hat ab sofort 20 Trips im Programm, welche sich um das Leben und den Schutz wilder Tiere auf der ganzen Welt drehen. Die Reisen wurden in Zusammenarbeit mit dem renommierten Jane Goodall Institut ausgewählt und werden unter dem neuen Label "Jane Goodall Collection by G Adventures" verkauft. Zu den Zielen zählen Destinationen wie Borneo, Madagaskar, die Galapagos-Inseln oder Kenia.

Info: G Adventures

Foto: Michael Neugebauer

Reisetipp, 17.10.2016 – Trailarea Weidlingbach: Mountainbiken im Wienerwald

Der Trailpark Weidlingbach im Wienerwald besteht aus einer Flow-Line, die sich an alle richtet, die in das Flow-Abenteuer hineinschnuppern wollen, und einer Fun-Line mit einem anspruchsvollen Streckenprofil, bei dem auch Profis ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Auf einer Länge von 1,8 Kilometern erstreckt sich die Flow-Line mit einer Höhendifferenz von 175 Metern. Zum Streckenprofil gehören 69 gebaute Anlieger und 5 Wellen. Wer die Herausforderung liebt, übt sich an der Fun-Line, die bei einer Länge von 1,5 Kilometern und einer Höhendifferenz von 175 Metern 35 gebaute Anlieger, 8 Tables, 1 Hip Jump sowie 2 Step Downs aufweist.

Info: Wienerwaldtrails

Foto: ÖBf/M. Wessig

Reisetipp, 14.10.2016 – Zum Oktoberfest nach Namibia

Am 28. und 29. Oktober steigt in Windhoek Afrikas populärstes Oktoberfest. Neben exotischem, echt deutschem Hefeweizen brauen Namibias Brauereien natürlich auch eigene Festbiere. Haxn, Obatzda und Brezn sind Grundverpflegung, und im letzten Jahr kamen rund 5.000 Trinker, um "deutsche Tradition mit namibischer Leidenschaft" zu füllen.

Info: Oktoberfest Namibia

Foto: REUTERS/Marcos Brindicci

Reisetipp, 13.10.2016 – Galtür führt "Pay per use" für Lifttickets ein

Ab der Wintersaison können Gäste über ein neues Online-Tool ihren Skipass nach Hause bestellen und mit der Kreditkarte verknüpfen. Beim Eintritt ins Skigebiet Galtür wird nach dem Prinzip "Pay per use" das Skiticket automatisch von der Kreditkarte abgebucht. Dabei ist die Zugangszeit für die Ticketwahl ausschlaggebend: Wer vormittags durch die Drehkreuze geht, bezahlt ein Tagesticket. Bei einer Zugangszeit nach 11:30 Uhr belastet das System die Kreditkarte automatisch nur mit dem Betrag für einen Nachmittags-Skipass.

Infos: Galtür

Foto: Silvapark Galtür/Andre Schönherr

Reisetipp, 12.10.2016 – Irland im Film: Set Jetting in Irland

Von "The Quiet Man" mit John Wayne in den 1950er Jahren bis zur Star Wars-Episode "Das Erwachen der Macht" (2016) hat Irland seine großformatige Naturkulisse an Filmteams ausgeliehen. Besonders Star Wars lockte viele Fans auf die bizarr im Atlantik aufragende Insel Skellig Michael, die in der Schlussszene den Drehort für das Geheimversteck von Luke Skywalker abgab. Aber auch fürs Herz und Liebesdrama ist die grüne Insel mit ihren steilen Klippen und gold-sandigen Stränden reizvoll.

So gibt es auch im neuen irischen Kino tolle Locations wie zuletzt im sanften Auswanderermelodram "Brooklyn", gefilmt in Enniscorthy, County Wexford. Oder in der zarten Außenseiterstory "Once", die in Dublins Straßen spielt.

Mit einer ganzen Reihe von Filmspots der letzten fünfzig Jahre kann man eine ganze Reise rund um die irische Insel gestalten. Zu finden sind sie auf der Made in Ireland Website. Und viele geführte Touren zu den einstigen Sets beleuchten die Stargeschichten und lokalen Stories hinter den Filmarbeiten.

Foto: Tourism Ireland

Reisetipp, 11.10.2016 – Flattern und Schnattern im Almtal

Bei "Naturschauspiel" kann man Forscherinnen und Forschern über die Schulter schauen. Und sogar selbst in deren Rolle schlüpfen. Egal ob es um Fledermäuse, Moore oder Geologie geht, Informationen aus erster Hand und die Beteiligung an Forschungsmethoden hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck.

Zum Beispiel bei der Tour "Flattern und Schnattern im Almtal": Hier wird die Vogelwelt des inneren Almtals im Lauf der Jahreszeiten und ein Naturschauspiel in zwei Akten erlebt. Der eindrucksvolle Vogelzug am Almsee zeigt die Vogelberingung als Methode der ornithologischen Forschung. Weiter geht es auf den Spuren von Konrad Lorenz und seinen Graugänsen an der Forschungsstelle Grünau.

Info: Naturschauspiel

Foto: Konrad Lorenz Forschungsstelle

Reisetipp, 10.10.2016 – Grusel in Schottland

Schottland ist bekannt für seine finsteren Geschichten von kaltblütigen Morden, von mittelalterlichen Schlössern, in denen Geister ihr Unwesen treiben, und für Attraktionen, die ihren Besuchern das Fürchten lehren. Hervorzuheben ist das Samhuinn Fire Festival in Edinburgh am 31. Oktober. Dieses keltisch-heidnische Festival verwandelt die Royal Mile in der Altstadt von Edinburgh in der Halloween-Nacht in ein Spektakel aus Feuer, Musik und Tanz. Die Künstler der Beltane Fire Society werden auch dieses Jahr wieder in fantasievollen Kostümen den Kampf zwischen den Königen des Sommers und des Winters zelebrieren.

Infos: Samhuin Fire Festival

Foto: Visit Scotland

Reisetipp, 7.10.2016 – Die Nacht der keltischen Feuer

Feuer galt zu allen Zeiten als wertvolles Element. Welche Magie und Faszination es ausströmt und welche Bedeutung Feuer für die Kelten hatte, zeigt die "Nacht der keltischen Feuer" am 8. Oktober im Urgeschichtemuseum MAMUZ Schloss Asparn/Zaya – ein Abend an dem sich Besucher in die sagenhafte Welt der Kelten begeben.

Info: MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Foto: Mamuz

Reisetipp, 6.10.2016 – Herbst im Waldseilpark Kahlenberg

Noch bis zum 27. Oktober kann man im Waldseilpark Kahlenberg sein Können bei den insgesamt 18 Kletterstationen hoch in den Wipfeln des Wienerwaldes unter Beweis stellen.

Infos: Waldseilpark Kahlenberg

Foto: HOCH4 Erlebniswelt Leopoldsberg/MAGMAG

Reisetipp, 5.10.2016 – Zum Dark Sky Festival nach Jasper, Kanada

2016 steht das Dark Sky Festival (14. bis 23. Oktober) im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums von Star Trek. Am 21. Oktober wird George Takei, der mit seiner Rolle als Hikari Sulu in Raumschiff Enterprise bekannt geworden ist, als Ehrengast auftreten. Zu den weiteren Programmpunkten gehören Vorträge von Astronomen, Sternenbeobachtungen mit Teleskopen unter Anleitung von Experten, geführte Nachtwanderungen sowie ein Streichkonzert des Edmonton Symphony Orchestra unter dem freien Sternenhimmel am 15. Oktober um 20 Uhr.

Infos: Jasper Dark Sky Festival

Foto: Jasper Dark Sky Festival

Reisetipp, 4.10.2016 – Eine Nacht in den Abbey Road Studios mit Mark Ronson

Airbnb ermöglicht eine außergewöhnliche musikalische Erfahrung: eine Übernachtung in den legendären Abbey Road Studios. Der Londoner Musiker, DJ, Sänger, Songwriter, Producer und Megastar Mark Ronson führt die Gäste persönlich durch das Studio. Am 15. Oktober 2016 wird das doppelstöckige Studio 3 im Londoner Stadtteil Westminster für eine Nacht zum Schlafzimmer.

Musikverliebte können eine Nacht in dem legendären Abbey Road Studios gewinnen, indem sie die Seite der Unterkunft zwischen 07:00 am 29. September und 0:59 Uhr am 7. Oktober 2016 besuchen, dort etwas über sich selbst erzählen und berichten, bei der Aufnahme welches Songs sie gern dabei gewesen wären und warum.

Die Gewinner werden von überall auf der Welt für die jeweilige Nacht eingeflogen. Einzige Bedingung: Der Gewinner und seine Gäste sollten über 18 Jahre alt und körperlich fit sein. Einreichungen können zwischen 50-500 Zeichen lang sein und auf Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch verfasst werden. Alternativ sind 50-300 Zeichen auf Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch möglich.

Foto: 2016 Airbnb Inc.

Reisetipp, 3.10.2016 – Wandern im Montafon

Durch Rätikon, Silvretta und Verwall führen die insgesamt zwölf Etappen der Montafoner Hüttenrunde. Die mit knapp drei Stunden kürzeste ist jene von der Tübinger zur Saarbrücker Hütte. Am längsten sind Wanderer auf dem Weg von der Neuen Heilbronner zur Wiesbadener Hütte unterwegs. Für die 25 Kilometer lange Strecke sind rund zehn Stunden einzurechnen. Das erste Teilstück führt von der Bergstation der Golmerbahn zur Heinrich Hueter Hütte. Zum Finale der Tour geht es über den Kristberg und Bartholomäberg nach Schruns. Auch einzelne Etappen sind möglich, die Hütten sind aus dem Tal gut erreichbar.

Info: Montafoner Hüttenrunde

Foto: Vorarlberg Tourismus/Dietmar Denger