>>> Abonniert uns auf Youtube
WIRSPIELEN

Wenige Videospielhelden haben so einen bleibenden Eindruck hinterlassen, wie die Charaktere der "Uncharted"-Serie – allen voran Schatzsucher Nathan Drake. Mit "Uncharted 4" ging Drakes ausgezeichnete Reise mit einem lachenden und einem weinenden Auge vorerst zu Ende. Einzig erfreulich daran war für Fans, dass Hersteller Naughty Dog verstanden hatte die Geschichte mit einem Höhepunkt auslaufen zu lassen, anstatt wie so viele andere Studios ihre Marken bis zur Bedeutungslosigkeit auszuquetschen. Umso nervöser blickten viele Genreliebhaber wie ich dem einst als Erweiterung geplanten und dann doch als eigenständiges Werk umgesetzten Ableger "Uncharted: The Lost Legacy" entgegen. Die gute Nachricht vorweg: Alle Befürchtungen waren unbegründet. Mit den nicht minder liebenswerten Protagonistinnen Chloe Frazer und Nadine Ross haben die Entwickler einen bemerkenswerten Weg gefunden, ein neues Abenteuer im gleichen Universum zu erzählen. Martin und ich zeigen euch den Einstieg in diese Traumkulisse und suchen in den Schuhen der kongenialen Action-Heldinnen nach dem sagenumwobenen Stoßzahn der indischen Gottheit Ganesha. Nathan Drake darf weiter sorglos die Pension genießen und Lara Croft darf zurecht ein bisschen traurig sein, dass sie nicht zur coolsten neuen Grabräuberinnengang gehören darf... (Zsolt Wilhelm, 18.8.2017)

"Uncharted: The Lost Legacy" erscheint am 23. August ab 16 Jahren als eigenständiges Werk für PS4. Käufer erhalten zudem den Multiplayer-Modus von "Uncharted 4". UVP: 39,99 Euro.

FOLGT UNS