Die Zeitrechnung Hodgson hat bei Chrystal Palace begonnen.

Foto: reuters/stringer

London – Auch der neue Teammanager Roy Hodgson hat die Albtraumserie von Crystal Palace in der englischen Premier League nicht gestoppt. Der frühere englische Teamchef verlor mit den Londonern am Samstag gegen den FC Southampton mit 0:1 (0:1). Fünf Niederlagen ohne Tor ab Saisonstart bedeuten einen Negativrekord in der Liga-Geschichte. Das einzige Tor erzielte Steven Davis (6.).

Hodgson, erst der dritte Premier-League-Teammanager jenseits der 70, hatte den nach nur 77 Tagen entlassenen Niederländer Frank de Boer beerbt. Zuletzt stand er im Mai 2012 bei West Bromwich Albion im Ligabetrieb an der Seitenlinie. Anschließend war er bis zum Achtelfinal-Aus gegen Island bei der EM 2016 für die englische Nationalmannschaft verantwortlich.

Kollege Pep Guardiola stürmte indes mit der Torfabrik Manchester City an die Tabellenspitze. Eine Woche nach dem 5:0 gegen den FC Liverpool und drei Tage nach dem 4:0 bei Feyenoord Rotterdam in der Champions League fertigte City den FC Watford (ohne den verletzten Sebastian Prödl) auswärts mit 6:0 (3:0) ab. Manchester United kann sich den ersten Platz am Sonntag zurückholen, wenn das Vereins-Idol Wayne Rooney mit dem FC Everton zu Gast ist.

Sergio Agüero (27./31./81.) erzielte seine Saisontore drei bis fünf, Gabriel Jesus (37.) auf Vorlage Agüeros sein viertes. Zudem trafen Nicolas Otamendi (63.) und Raheem Sterling (89., Elfmeter) bei Watford, das sich bis dahin als Überraschungsmannschaft hatte fühlen dürfen.

Remis für Reds

Liverpool ist dagegen außer Tritt geraten. Gegen den FC Burnley kamen die Reds am 5. Spieltag nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verloren den Kontakt zur Spitze. Emre Can verhinderte mit der Vorlage zum Ausgleich von Mohamed Salah (37.) eine Niederlage. Liverpool liegt dennoch hinter Aufsteiger Huddersfield Town, das 1:1 (0:0) gegen Leicester City spielte. Für Leicester, dem Christian Fuchs verletzt fehlte, glich der englische Nationalstürmer Jamie Vardy (50./ Elfmeter) kurz nach der Huddersfield-Führung durch Laurent Depoitre (46.) aus.

Der frühere englische Teamspieler Gareth Barry hat am Samstag einen Premier-League-Rekord eingestellt. Der Mittelfeldspieler absolvierte beim 0:0 seines Clubs West Bromwich gegen West Ham seinen 632. Einsatz in Englands Eliteliga und erreichte damit die von Manchester-United-Legende Ryan Giggs gehaltene Bestmarke. (sid, 16.9. 2017)