Ka-52 Alligator auf einem Archivbild.

Foto: AP/ Mikhail Metzel

Moskau – Ein Ka-52-Hubschrauber der russischen Streitkräfte hat laut lokalen Medien am Sonntag oder Montag wegen einer Fehlfunktion des Zielerfassungssystems mehrere Raketen auf geparkte Fahrzeuge abgefeuert.

Ein von der Nachrichtenwebseite Fontanka.ru veröffentlichtes Video zeigt, wie die Geschoße einschlagen.

66.RU

Laut dieser Quelle zufolge erlitt eine Person eine Gehirnerschütterung. Dem russischen Verteidigungsministerium zufolge kam niemand zu Schaden, die "Moscow Times" berichtet von zwei Verletzten, die ins Spital gebracht werden mussten.

Ministerium dementierte

Das Verteidigungsministerium hatte das Video zuerst als Fälschung bezeichnet, später gab man bekannt, dass eine ungelenkte Rakete einen leeren Lkw getroffen habe. Berichte über Verletzte bezeichnete das Ministerium als "entweder absichtliche Provokation oder individuelle Dummheit". Präsident Wladimir Putin inspizierte am Montag das Manöver. (red, 19.9.2017)