Viel Platz – auch zum Kuscheln – soll der neue Airport bringen.

Foto: REUTERS

Peking/Frankfurt – Der neue Flughafen der chinesischen Hauptstadt Peking soll im Oktober 2019 eröffnen. Das teilten die Projektplaner am Montag mit. Der Mega-Bau soll mehr als 10 Mrd. Euro kosten. Das Passagieraufkommen dürfte zunächst bei rund 45 Millionen Fluggästen pro Jahr liegen.

Peking-Daxing hat aber eine maximale Kapazität von rund 100 Millionen Personen pro Jahr – und könnte damit größter Flughafen der Welt werden.

Das Großprojekt, das 2014 unter dem noch amtierenden Präsidenten Xi Jinping gestartet wurde, ist 67 Kilometer südlich der Hauptstadt geplant und soll den im Norden gelegenen, bisherigen Haupt-Flughafen entlasten. Dieser ist weltweit der zweitgrößte Airport hinter Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Atlanta befördert jährlich rund 100 Millionen Passagiere, Deutschlands größter Flughafen Frankfurt am Main rund 60 Millionen und liegt damit international auf dem 13. Platz. Am Flughafen Wien wurden im Rekordjahr 2016 23,4 Millionen Passagiere abgefertigt. (APA, 16.10.2017)