Roadtrips für Genießer: Zahlreiche Genussrouten in ganz Europa bieten die einmalige Gelegenheit, neben den Naturschönheiten auch die typischen Spirituosen eines Landes kennenzulernen. Von Wein und Whisky bis hin zu Champagner oder Brandy ist für jeden Geschmack die passende Route dabei. Hier einige der schönsten Genussrouten und passende Campingplätze

La Route Touristique du Champagne, Frankreich

Wer schon immer alles über Champagner erfahren wollte, ist im Nordosten Frankreichs richtig. Auf fünf verschiedenen Routen lernen Urlauber alles über die Entstehung und Verarbeitung des edlen Getränks. Große und namhafte Champagner-Güter wie Moët & Chandon, Taittinger und Veuve Clicquot befinden sich ebenso auf der Strecke wie auch unzählige kleinere rund um die Zentren Reims und Epernay. Für die Besichtigung und Verkostung stellen Urlauber ihr Wohnmobil an einem der zahlreichen Campingplätze ab, zum Beispiel im Wohnmobilpark Reims.

Foto: Carmen Moya/OT Agglomération de Reims

Die Deutsche Weinstraße, Deutschland

Von Schweigen an der französischen Grenze bis nach Bockenheim in Rheinhessen verläuft die Deutsche Weinstraße durch Felder voller Weinreben und Winzerhäuser, die zur Einkehr einladen. An den Hängen blüht Oleander – Kastanien und reife Feigen säumen den Weg. In Neustadt an der Weinstraße lädt ein Weinbaumuseum zu einem Besuch ein. Das Wohnmobil kann an einem der Stellplätze geparkt werden. Dann steht einer Weinverkostung auch nichts mehr im Weg.

Foto: Kurt E./Medien-Datenbank Deutsche Weinstraße e. V

Der Malt Whisky Trail, Schottland

Dieser Trail schlängelt sich über 74 Meilen von der schottischen Whiskybrennerei Glenlivet nach Forres. Die Route im wunderschönen Speyside, oft auch "Malt Whisky Country" genannt, führt zu sieben weltberühmten Whiskeybrennereien. Die Region ist für Liebhaber des edlen Getränks ein Traum – mehr als die Hälfte aller Malt Whiskybrennereien in ganz Schottland sind hier zu finden. Campingplätze finden sich entlang der Route, zum Beispiel in der Nähe von Glenlivet. Zur Verkostung geht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln, so kann das Wohnmobil stehengelassen werden.

Foto: REUTERS/Adrees Latif

Die Route du Cidre, Frankreich

Im Herzen des Pays d’Auge in der Normandie verläuft über 40 Kilometer die Route du Cidre. An die zwanzig Hersteller von Cidre und Calvados laden Besucher ein, ihre Keller und Pressen zu besichtigen. Natürlich ist die eine oder andere Kostprobe ein Muss. Dazu gibt es leckere Konfitüren, Säfte und Süßigkeiten zu verkosten, wie die in der Region traditionelle "Tarte aux Pommes". Auch landschaftlich ist die Strecke wunderschön, besonders hübsch sind die normannischen Fachwerkhäuser.

Foto: AP Photo/Matthew Mead

Die Sherry- und Brandyroute, Spanien

Dieses Genussdreieck liegt im Süden Andalusiens und wird touristisch durch die Weinroute erschlossen. Drei Weinmuseen und 32 Bodegas bieten gemütliche Einkehr. Das Wohnmobil kann zum Beispiel am Camping Playa Las Dunas im Ort El Puerto de Santa Maria direkt an der Weinroute gelegen abgestellt werden. Dort sollten Urlauber die weltberühmte Spanische Hofreitschule besichtigen. Auch eine Flamenco-Vorführung gehört zum spanischen Flair dazu. Außerdem liegt am Rande der Route zwischen sanften Hügeln die Laguna de Medina, für die sich ein Stopp mit dem Wohnmobil lohnt.

Foto: REUTERS/Mike Hutchings

Die Genuss-Route 1516, Deutschland

Das Reinheitsgebot von 1516 ist die älteste, bis heute gültige Lebensmittelgesetzgebung der Welt. Von der Brauwelt Holsten in Hamburg bis zum Hopfenmuseum im bayrischen Wolnzach wandelt man in ganz Deutschland auf den Spuren des Reinheitsgebots. Der Biergenuss steht bei dieser Route an oberster Stelle – zahlreiche Brauhäuser, Biergärten oder Bierwanderwege laden dazu ein. Ausreichend Campingplätze befinden sich entlang der Strecke.

Foto: Getty Images/iStockphoto/naumoid

Die Strada del Prosecco, Italien

Benannt nach dem hügeligen Weinbaugebiet Prosecco erstreckt sich diese Strada im Norden Trevisos zwischen den Voralpen und Venetien. Der Startpunkt liegt in der schönen Stadt Conegliano, Heimat der ersten Weinschule Italiens. Diese ist gut vom Campingplatz Campeggio Club Conegliano zu Fuß zu erreichen. Die Straße verläuft über 33 Kilometer vorbei an idyllischen Weihern, Weinbergen und naturbelassenen Wäldern – ideal für eine Tour mit dem Wohnmobil. Architekturliebhaber kommen hier auch auf ihre Kosten, es gibt mittelalterliche Burgen, romanische Kirchen sowie Renaissance-Paläste zu besichtigen. (red, 20.11.2017)

Quelle: rent easy

Foto: REUTERS/Manuel Silvestri