Die Trümmer des eingestürzten Hauses in Berlin-Spandau.

Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Berlin – Bei einer Explosion ist ein zweistöckiges Einfamilienhaus in Berlin-Spandau komplett zerstört worden. Ein Fünfjähriger wurde bei dem Unglück am Montagabend lebensbedrohlich verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die 40 und 47 Jahre alten Eltern wurden ebenfalls mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Ein siebenjähriges Kind kam ebenfalls mit leichten Verletzungen davon, musste aber nicht ins Krankenhaus. Von dem Haus blieb nur noch ein Trümmerhaufen übrig. Auch benachbarte Häuser wurden durch herumfliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften sowie mit Rettungshunden am Einsatzort. Was zu der Explosion führte, war zunächst unklar. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt. (APA, 21.11.2017)