Diese Themen aus dem Gesundheitsressort haben die STANDARD-Leser im vergangenen Jahr am meisten interessiert

Die Österreicher lieben Kaffee. Wie Koffein wirkt und warum manche Mitmenschen den Wachmacher auch am Abend gut vertragen, wollten 64.452 Leser wissen. Damit liegt "Was es heißt: Kaffee trinken und schlafen können" auf Platz 10.

Foto: Getty Images/iStockphoto

US-Epidemiologen beobachteten eine Zunahme von Halskopftumoren, vor allem bei jungen Menschen. Der Verursacher war schnell gefunden: Es ist der Humane Papillomavirus (HPV), der sich in den Schleimhäuten der Körperausgänge besonders gut einnisten kann und etwa durch Oralsex übertragen wird. Für die "Gefahr der HPV-Infektion" interessierten sich 71.493. Das macht Platz 9 im Jahresranking.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Manche Ärzte sehen Cannabis als Wundermittel zur Behandlung von Schmerzen oder Depressionen. Doch was kann das Kraut wirklich? Kurosch Yazdi, Vorstand der Klinik für Psychiatrie mit Schwerpunkt Suchtmedizin des Kepler-Universitätsklinikums in Linz, warnt vor einer Verharmlosung der Droge. Die "Cannabis-Lüge" belegt mit 71.866 Zugriffen Rang 8.

Foto: reuters/arnd wiegmann

Der Psychiater Walter North vom Verein Dialog kennt sich aus mit Österreichs Volksdroge Nummer eins: dem Alkohol. In einem Interview spricht er über Verleugnungsstrategien von Betroffenen und Therapieoptionen. "Jeden Tag Alkohol: Gluck, gluck, gluck" schaffte es mit 78.847 Lesern auf Platz 7.

Foto: Getty Images/iStockphoto

STANDARD-Leser interessieren sich nicht nur für Drogen, sondern auch für gesunde Freizeitgestaltung. Wie fit die Breitensportarten Radfahren, Laufen und Fußball wirklich machen, wollten 79.472 Leser wissen. "In Bewegung bleiben: Die gesündesten Sportarten" belegt damit im Gesamtranking des Jahres 2017 Platz 6.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Drogen nehmen und alle Hemmung verlieren, das bezeichnet das Phänomen "Chem-Sex". Das Risiko, dass sich Menschen dabei mit dem HI-Virus anstecken, ist groß. Den zum Welt-Aids-Tag veröffentlichte Artikel "Sex, Party, positiv" von Karin Pollack haben 84.357 User gelesen. Er liegt damit auf Rang 5.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Das Enkerl tut es mit der Oma, die Eltern mit ihren Kindern: gemeinsam am Joint ziehen. Kiffen wird zum generationenübergreifenden Problem. "Das Kind kifft: Was Eltern wissen müssen" interessierte 86.802 Leser. Das macht Platz 4.

Foto: APA/AFP/LARS HAGBERG

Duschen – wie oft und wie lange? Die Antwort auf diese scheinbar banale Frage wollten 91.616 Leser wissen. "Wie häufig soll man duschen?" landete auf dem Stockerl, sprich Platz 3.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Bei der Homöopathie scheiden sich die Geister. Behörden in Australien, den USA und Großbritannien fahren schwere Geschütze gegen Globuli und Co auf. Ende September 2017 hat auch die European Academies Science Advisory Council (EASAC), die Dachorganisation der europäischen Akademien der Wissenschaften, Stellung bezogen. Warum Homöopathie gesundheitsschädlich ist, kommt auf 105.790 Zugriffe. Das reichte fast für die Spitze. Tatsächlich geworden ist es Rang 2.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Der meistgelesene Artikel befasste sich mit der Pflege des Intimbereichs. Wo und wie sich Frauen und Männer dabei verletzen, dafür interessierten sich 107.951 Leser. Wer die Ergebnisse der Studie nachlesen will, hier ist der Link zu Platz 1. (red, 31.12.2017)

Foto: Getty Images/iStockphoto