Auch Nokia-Smartphones werden zunehmend beliebter.

Foto: Emmi Korhonen / AP

Der finnische Hardwarehersteller HMD Global hat in den vergangenen Monaten die Marke Nokia zurückgebracht. Und dies offenbar mit Erfolg, wie nun aktuelle Zahlen belegen.

Zahlen

Alleine im dritten Quartal 2017 wurden mehr als 16 Millionen Mobiltelefone unter der traditionsreichen Marke verkauft, rechnet Counterpoint Research in einer aktuellen Analyse vor. Beim Großteil davon handelt es sich um Feature Phones wie die Neuauflage des Nokia 3310. Mit 13,5 Millionen verkauften Geräten ist HMD Global mittlerweile bereits zur Nummer 3 in dieser Produktsparte aufgestiegen.

Smartphones

Aber auch das Smartphone-Geschäft scheint gut anzulaufen. Im dritten Quartal wurden demnach 2,8 Millionen Nokia-Smartphones verkauft. Zum Vergleich: Im gesamten ersten Halbjahr hat der Hersteller nur 1,5 Millionen verkauft, neue Modelle haben hier die Absätze also ganz gehörig angekurbelt.

Nokia versucht sich von anderen Android-Anbietern vor allem über ein gutes Preis/Leistungsverhältnis sowie rasche Update-Versorgung abzusetzen. (red, 23.12.2017)