Berlin/Wien/Sydney – Während in Wien am Sonntagnachmittag erste Besucher auf dem Silvesterpfad spazierten, hat das Jahr 2018 im Pazifik und in Australien schon begonnen. Mit einem spektakulären Feuerwerk in Regenbogenfarben begrüßte Sydney das neue Jahr. Die Organisatoren der Show an der berühmten Harbour Bridge feierten damit den kürzlich erfolgten Beschluss Australiens für die Ehe von Schwulen und von Lesben.

ZIB 9:00: Die schönsten Bilder der Silvesternacht
ORF

Nach Österreich feiert Großbritannien (1.00 Uhr am 1. Jänner MEZ) Silvester, es folgen Rio de Janeiro in Brasilien (3.00 Uhr) oder Städte in den USA wie New York (6.00 Uhr) und Los Angeles (9.00 Uhr). Als letztes begrüßen Menschen auf der zur Insel-Gruppe Amerikanisch-Samoa gehörenden Insel Tutuila das Jahr 2018. Dort feiern die Bewohner um 12.00 Uhr MEZ am Montag "Happy New Year". Um 13.00 Uhr beginnt auf der Bakerinsel und der Howlandinsel das neue Jahr. Diese sind jedoch unbewohnt. (APA)

Ein Rauchfangkehrer bringt Glück – in diesem Fall den Teilnehmern des Silvesterlaufs in Wien.

Foto: AFP/ALEX HALADA

Beim Silvesterpfad werden elf Standorte in der City sowie im Prater und in der Seestadt Aspern seit dem frühen Nachmittag bis 2.00 Uhr bespielt. Um Mitternacht gibt es ein großes Feuerwerk beim Rathaus und am Riesenradplatz. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden ebenso wie die Polizeipräsenz verstärkt, der Pfad mit Video überwacht.

Foto: APA/EXPA/SEBASTIAN PUCHER

Letzter Sonnenuntergang im Jahr 2017: Kinder aus einem Slum am Rande der pakistanischen Hauptstadt Islamabad verabschieden das alte Jahr

Foto: AP/Anjum Naveed

Neues Jahr, neuer Partner, neues Glück: In der indonesischen Hauptstadt Jakarta feierten 500 Paare eine Massenhochzeit

Foto: AFP/BAY ISMOYO

Tanz ins neue Jahr: Im südafrikanischen Johannesburg herrscht Carnival – hier mit einer Musikgruppe in Hillbrow

Foto: AFP/MARCO LONGARI

In den Sand geschrieben: Der palästinensische Künstler Mohammed Totah am Vorabend des Jahres 2018 am Strand von Gaza

Foto: AFP/MOHAMMED ABED

Neujahr verfrüht gefeiert: In Sydney gibt es das Feuerwerk statt um Mitternacht schon drei Stunden vor dem Jahreswechsel (Ortszeit) als "Family Fireworks"

Foto: APA/AFP/SAEED KHAN

Aus Graz wird die Silvestershow unter anderem mit Darbietungen aus "Afrika! Afrika!" auf ORF 2 übertragen

Foto: APA/ERWIN SCHERIAU

Mit Gebeten ins Jahr 2018: Eine Frau betet vor den Laternen im buddhistischen Jogyesa Tempel in Seoul

Foto: AP/Ahn Young-joon

Freundlich bemalte Gesichter: Kinder aus dem indischen Amritsar schicken ihre Grüße in die Welt

Foto: APA/AFP/NARINDER NANU

Segen für den Jahreswechsel: Papst Franziskus beim Angelus-Segen auf dem Petersplatz in Rom. Später im Petersdom hat der Papst in seinem Dankes-Gottesdienst zum Jahresende zu mehr Solidarität aufgerufen und Kriege weltweit verurteilt: "Kriege sind ein offensichtliches Beispiel von absurdem Stolz." Das Kirchenoberhaupt verurteilte die "Lügen und Ungerechtigkeiten", die das Jahr 2017 "verschmutzt" hätten.

Foto: APA/AFP/VINCENZO PINTO

Meditation zur Begrüßung des neuen Jahres: Ein Shinto-Priester am Meiji-Schrein in Tokio

Foto: Reuters/TORU HANAI

Fast nackt und ziemlich kalt: So am 31. Dezember zu baden, ist eine Tradition in einem Nudistencamp in Le Cap d'Agde, Frankreich

Foto: AFP/PASCAL GUYOT

Clowns auf Stelzen unterhalten die Feiernden bei einer Party an der Eastwood Mall in Quezon City im Umland von Manila auf den Philippinen

Foto: Reuters/ERIK DE CASTRO

Spielen auf dem Handy vor dem großen Auftritt: In Peking unterhalten sich Schauspieler in was nach chinesischen Vorstellungen als Affenkostüm gilt mit ihren Mobiltelefonen. in China wurde der Jahreswechsel groß gefeiert, obwohl das chinesische Jahr des Hundes erst im Februar beginnt.

Foto: Reuters/JASON LEE

Konzertvorbereitung in Berlin: Auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor war schon vor Einbruch der Dunkelheit Partystimmung

Foto: Reuters/HANNIBAL HANSCHKE

Warten im Regen auf das neue Jahr: Am Marina Bay in Singapur störte auch das schlechte Wetter die Feiernden nicht.

Foto: Reuters/Edgar Su

Feuerwerk vom Wolkenkratzer: Am "Taipei 101" wurde die Fassade durch Raketen erleuchtet

Foto: AP/Chiang Ying-ying

Auch in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang wird gefeiert

Foto: AP/Jon Chol Jin

Spital in Manila, Philippinen: Schon Stunden vor Mitternacht wurden Dutzende Patienten eingeliefert, die durch Feuerwerk verletzt worden waren.

Foto: AP/Bullit Marquez

Feuerwerk in Jakarta, Indonesien

Foto: APA/AFP/BAY ISMOYO

Noch einmal Pjöngjang: Eisskulptur einer Hwasong-15-Rakete samt Abschußrampe

Foto: APA/AFP/KIM WON-JIN

Feuerwerk über dem Kreml

Foto: REUTERS/Tatyana Makeyeva