Aus und vorbei für Windows 10 Mobile.

Foto: REUTERS/ROBERT GALBRAITH

Schon im Oktober vergangenen Jahres kündigte Microsoft an, keine weiteren Features mehr für Windows 10 Mobile zu entwickeln. Nun folgt, einige Monate später, die Bestätigung – es wird keine weiteren Builds mehr für das Betriebssystem geben. Das hat der Microsoft Manager Brandon LeBlanc auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gegeben.

Sicherheitspatches

Überraschend ist das Ende für Windows 10 Mobile nicht. Selbst Microsoft-Führungskräfte verwenden das hauseigene Betriebssystem, welches sich nicht gegen Android und iOS durchsetzen konnte, nicht. Weiters waren die Updates der letzten Monate eher spärlich.

Zumindest Sicherheitsupdates dürfen Nutzer von dem Betriebssystem aber weiterhin erwarten. Etwa im Falle der "Meltdown" und "Spectre"-Sicherheitslücken hat das Unternehmen trotz des fehlenden Glaubens an Windows 10 Mobile sehr rasch Updates geliefert. (red, 27.1.2018)