Berlin – Deutschlands Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze um weitere sechs Monate verlängert. Die europäischen Partner seien von der Maßnahme unterrichtet worden, teilte das Ministerium Seehofers am Donnerstag mit.

Kontrollfreie Reisen innerhalb des Schengenraums seien eine der größten Errungenschaften überhaupt, erklärte Seehofer. Allerdings seien wegen der Defizite beim Schutz der EU-Außengrenzen und des Ausmaßes illegaler Migration Binnengrenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze weiterhin erforderlich. Die Kontrollen wären eigentlich am 12. Mai ausgelaufen. (Reuters, 12.4.2018)