Zürich/Düsseldorf – Nach monatelangem Ringen hat sich Nestlé im Streit um künftige Einkaufspreise mit sechs europäischen Einzelhändlern geeinigt. Der Nahrungsmittelkonzern habe eine "ausgewogene Einigung" mit der Händlerallianz Agecore um Edeka und Coop erreicht, bestätigte ein Nestlé-Sprecher am Mittwoch einen Bericht der "Lebensmittel-Zeitung". Um den Druck auf den Schweizer Konzern zu erhöhen, hatten die Einzelhändler Nestlé-Produkte aus den Regalen genommen. Nun würden die Produkte bald wieder zurück in den Regalen der insgesamt sechs Einzelhändler sein, betonte der Nestlé-Sprecher.

Ein Edeka-Sprecher bestätigte die Einigung. Über Details sei jedoch Stillschweigen vereinbart worden. "Wir gehen mit Bezug auf Nestlé jetzt wieder in den Normalbetrieb", sagte der Edeka-Sprecher. (Reuters, 2.5.2018)