Foto: Reuters/Burke

Washington – Tampa Bay Lightning hat im Play-off der NHL erneut Auswärtsstärke bewiesen. Das Eishockeyteam aus dem US-Bundesstaat Florida gewann das Spiel der Halbfinalserie gegen die Washington Capitals auswärts mit 4:2 und stellte in der "best of seven"-Serie auf 2:2. Großen Anteil hatte Goalie Andrej Wassilewski mit 36 Paraden. Das Siegtor durch Alex Killorn fiel acht Minuten vor Schluss im Powerplay.

Für Tampa Bay war es im sechsten Play-off-Auswärtsspiel bereits der fünfte Sieg. Nun kann der Stanley-Cup-Gewinner von 2004, die beste Mannschaft der Eastern Conference im Grunddurchgang, in der Nacht auf Sonntag mit einem Erfolg vor heimischer Kulisse erstmals in der Serie vorlegen.

Semifinal-Ergebnis der NHL vom Donnerstag (Ortszeit) – Eastern Conference ("best of seven"):
Washington Capitals – Tampa Bay Lightning 2:4
Nächstes Spiel am Sonntag (MESZ/1.15 Uhr)