In zwei Jahren soll die nächste Xbox-Generation vorgestellt werden.

Foto: Getty

Im Rahmen der E3-Präsentation von Microsoft war der Konzern bemüht festzuhalten, dass man beständig an neuen Technologien zur Verbesserung der Spielerfahrung arbeite. Und dass dies freilich auch die Arbeit an neuer Hardware beinhalte.

Dieser vagen Andeutung könnte deutlich mehr zugrunde liegen, als es auf den ersten Blick scheint. Denn wie der langjährige Microsoft-Kenner Paul Thurrott berichtet, arbeitet man in Seattle offenbar schon fleißig an der nächsten Xbox.

Soll in zwei Jahren kommen

Diese trägt den Arbeitstitel "Scarlett", wie ihm ein Informant berichtete. Auf der Suche nach Bestätigung für diese Angabe stieß er schließlich auf mehrere Microsoft-Produkte, die in den nächsten Jahren anstehen sollen. Dabei fand er auch heraus, dass "Scarlett" nicht nur für die nächste Xbox, sondern gleich mehrere Produkte stehen soll.

Der Nachfolger für die Xbox One soll jedenfalls 2020 komnmen. Der Termin würde zeitlich passen. So lagen etwa zwischen der Xbox 360 und Xbox One acht Jahre. 2020 wäre die erste Xbox One sieben Jahre, die stärkere Variante, Xbox One X, drei Jahre alt.

"Völlig überzeugt" vom Termin

Einige Informationen fehlen allerdings noch. Man weiß etwa nicht, ob Microsoft das Gerät als "neue" Plattform oder nächste Variante der Xbox One präsentieren wird oder ob es abwärtskompatibel sein wird. Thurrot geht aber davon aus, dass sie auch Spiele starten können wird, die für die aktuellen Microsoft-Konsolen erscheinen.

Thurrott betrachtet seine Quellen als authentisch und verlässlich. Dementsprechend ist er "völlig überzeugt" davon, dass 2020 die nächste Xbox kommt.