Chris Froome soll nicht auf seinen fünften Tour-de-France-Sieg losgehen dürfen.

Foto: AP

Paris – Dem vierfachen Tour-de-France-Gewinner Christopher Froome droht laut einem Bericht der Zeitung "Le Monde" ein Startverbot bei der am Samstag startenden Tour de France. Die Tour-Veranstalter hätten das Team Sky schriftlich informiert, dass der Brite wegen eines laufenden Dopingverfahrens, das sich negativ auf das Image der Tour auswirke, nicht antreten dürfe, schrieb die Zeitung am Samstag.

Das Team Sky hat laut "Le Monde" vor dem Schiedsgericht des französischen olympischen Komitees Berufung eingelegt. (APA, 1.7.2018)

Weiterlesen:

Froome: "Habe jedes Recht zu starten"