Anfang Juli war Bundeskanzler Sebastian Kurz in London zu Gast, am Freitag kommt Großbritanniens Premierministerin nach Salzburg.

Foto: REUTERS/Simon Dawson

Salzburg – Die britische Premierministerin Theresa May wird am Freitag die Salzburger Festspiele besuchen und mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zusammentreffen. Ein Thema wird dabei die Abwicklung des Brexits sein. Zuletzt hat sich eine Mehrheit der Briten in einer Umfrage für eine Volksabstimmung über die Bedingungen des EU-Austritts ausgesprochen.

Der österreichische EU-Ratsvorsitz zieht zur Festspielzeit zahlreiche hochrangige Politiker und Diplomaten nach Salzburg. Kurz führt dort auch Einzelgespräche mit seinen Amtskollegen Jüri Ratas aus Estland und Andrej Babiš aus Tschechien. Anschließend besuchen die Regierungschefs die Mozart-Oper "Die Zauberflöte".

Auch Van der Bellen und Kneissl im Einsatz

Bundespräsident Alexander Van der Bellen konferiert am Freitag nach der offiziellen Eröffnung der Festspiele, zu der 50 Botschafter aus aller Welt erwartetet werden, mit Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa über die aktuelle internationale Lage. Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) trifft den UN-Sonderbeauftragten für Syrien, Staffan de Mistura, und ihren mazedonischen Amtskollegen Nikola Dimitrov zu einem Meinungsaustausch. (APA, 27.7.2018)