Befreiung.

Foto: ap/di marco

Turin – Cristiano Ronaldo hat im vierten Anlauf die ersten Tore für Juventus Turin in der Serie A erzielt. Der portugiesische Weltfußballer traf am Sonntag beim 2:1 (0:0) gegen das stark in die Saison gestartete Sassuolo Calcio gleich zweimal: zunächst mit einem Abstaubertor (50.), dann aus einem Konter nach Zuspiel von Emre Can (65.).

Serie A

Khouma Babacar verkürzte für die Gäste (90.+1), Juves Douglas Costa sah nach Videobeweis wegen unsportlichen Verhaltens die rote Karte (90.+3).

Allegri hatte recht

Ronaldo war im Sommer nach neun Jahren bei Real Madrid um 117 Millionen Euro zum italienischen Meister gewechselt, bei den ersten drei Saisonsiegen aber leer ausgegangen. Trainer Massimiliano Allegri hatte sich im Vorfeld der Partie optimistisch gezeigt, dass es diesmal klappen werde.

Mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten führt Juventus die Tabelle drei Punkte vor dem SSC Neapel an. Sassuolo liegt mit sieben Punkten auf Platz drei.

Die AS Roma und der AC Milan mussten sich hingegen jeweils mit einem Remis begnügen. Die Hauptstädter gaben gegen Chievo Verona eine 2:0-Führung her und spielten 2:2. Milan holte ein 1:1 bei Cagliari. (sid, red, 16.9.2018)