Bild nicht mehr verfügbar.

Pflichtsieg für Real Madrid.

Foto: Imago/Martin

Real Madrid hat am fünften Spieltag in der spanischen La Liga vorläufig die Tabellenführung übernommen. Der Champions-League-Sieger gewann 1:0 (1:0) gegen Espanyol Barcelona. Marco Asensio sorgte in der 41. Minute nach gutem Zuspiel durch Weltfußballer-Kandidat Luka Modric mit einem Flachschuss für den Siegtreffer.

Gegenüber der Punkteteilung am vergangenen Spieltag gegen Athletic Bilbao (1:1) baute Trainer Julen Lopetegui die Startformation auf vier Positionen um. Neben Toni Kroos und Daniel Carvajal, die nicht im Kader standen, mussten Angreifer Gareth Bale und Außenverteidiger Marcelo auf der Bank Platz nehmen.

Das Überraschungsteam Deportivo Alaves feierte derweil einen 5:1-Kantersieg bei Rayo Vallecano und festigte den dritten Tabellenplatz hinter Madrid und Titelverteidiger FC Barcelona, der am Sonntag schon mit einem Unentschieden gegen den FC Girona wieder an den Königlichen vorbeiziehen könnte.

Atletico Madrid, Borussia Dortmunds Gegner in der Champions-League-Gruppenphase, gewann durch ein Eigentor von David Soria (14.) und einen Treffer von Thomas Lemar (60.) mit 2:0 beim FC Getafe. (sid, 22.9.2018)