Apple soll an Kopfhörern arbeiten – nun wurde ein Patent eingereicht.

Foto: reuters

Gerüchten zufolge soll Apple bereits seit einiger Zeit an On-ear-Kopfhörern arbeiten. Nun hat das Unternehmen ein neues Patent eingereicht, wie die Tech-Plattform "The Verge" berichtet. Dabei handelt es sich um Kopfhörer, die erkennen sollen, wo das linke und wo das rechte Ohr ist – und sich automatisch daran anpassen.

Hintergrundgeräusche filtern lassen

Dafür sollen auf beiden Seiten jeweils fünf kleine Mikrofone angebracht sein. Ähnlich wie beim Homepod soll es dann möglich sein, die Stimme zu erkennen und gleichzeitig bestimmte Hintergrundgeräusche zu filtern. Das Patent konzentriert sich gänzlich auf die Methode und wie sie für Stimmenerkennung genutzt werden könnte, nicht aber darauf, wie sich die Wiedergabe an die Platzierung anpassen könnte.

Unklar, ob wirklich in Arbeit

Weitere Details für das Design der Kopfhörer werden auch nicht genannt. Apple hat in der Vergangenheit mehrfach Ideen patentiert, die später nicht umgesetzt wurden. Somit ist unklar, ob ein solches Headset wirklich in Arbeit ist. (red, 10.11.2018)