Leroy Sane hatte einen schönen Abend.

Foto: Action Images via Reuters

London – Auch dank eines Doppelpacks von Leroy Sane hat der englische Meister Manchester City seine Tabellenführung in Englands Premier League erfolgreich verteidigt. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola besiegte am Samstag Marko Arnautovics (spielte durch) West Ham United souverän mit 4:0 (3:0).

Der FC Liverpool liegt mit 33 Zählern zwei Punkte hinter City auf Platz zwei. Die Reds gewannen 3:0 (0:0) gegen den FC Watford, bei dem Sebastian Prödl erneut nicht im Kader stand. Für Liverpool waren Topstürmer Mohamed Salah (67.), der englische Nationalspieler Trent-Alexander Arnold (76.) und Roberto Firmino (89.) erfolgreich. Acht Minuten vor Schluss verlor das Team von Jürgen Klopp Jordan Henderson mit Gelb-Rot.

Manchester United kam dagegen gegen Crystal Palace nur zu einem 0:0 und bleibt mit 21 Punkten weit von den Champions-League-Rängen entfernt. Der FC Fulham gewann 3:2 (2:1) gegen den FC Southampton. Es war ein gelungener Einstand für den neuen Trainer Claudio Ranieri.

City ging durch Tore von David Silva (11.) und Raheem Sterling (19.) schnell in Führung, Sane gab dabei die Vorlage zum 2:0, den Treffer zum 3:0 (34.) erzielte er selbst, kurz vor Schluss (90.+3) traf er erneut.

Fulham erwischte mit Ranieri, der 2016 mit Leicester City sensationell die Meisterschaft gewonnen hatte, keinen guten Start. Stuart Armstrong brachte die Gäste in der 18. Minute in Führung. Allerdings waren im Anschluss Aleksandar Mitrovic (33./53.) und André Schürrle (43.) treffsicher. Armstrong gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Spurs fügten Chelsea erste Liga-Niederlage zu

Tottenham hat sich im Abendspiel auf Platz drei verbessert. Die "Spurs" gewannen den Schlager gegen den Londoner Stadtrivalen Chelsea im Wembley-Stadion mit 3:1, die Tore erzielten Dele Alli (8.), Harry Kane (16.) und Son Heung-min (54.) beziehungsweise Olivier Giroud (85.).

Chelsea fiel durch die erste Liga-Saisonniederlage an die vierte Stelle zurück und liegt nun sieben Zähler hinter Manchester City. Tottenham fehlen fünf Zähler auf den Spitzenreiter.

Arsenal rückt näher

Am Sonntag näherte sich Arsenal den Champions-League-Plätzen. Die "Gunners" siegten bei Bournemouth mit 2:1 (1:1) und rangieren mit 27 Punkten als Tabellenfünfter nur noch einen Zähler hinter Chelsea.

Pierre-Emerick Aubameyang erzielte mit seinem achten Saisontor nach 67 Minuten den 2:1-Siegtreffer für Arsenal. Zuvor brachte ein kurioses Eigentor von Jefferson Lerma die Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Der Bournemouth-Profi drosch einen Flankenball unbedrängt ins eigene Tor. Joshua King glich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit einem Schlenzer ins lange Eck für die Gastgeber aus. (sid, APA, red – 25.11. 2018)