Pompeo wirft dem Iran Raketentests vor.

Foto: REUTERS/Joshua Roberts

Der Iran hat nach Angaben von US-Außenminister Mike Pompeo einen erneuten Raketentest unternommen. "Das iranische Regime hat gerade eine ballistische Mittelstreckenrakete testweise abgefeuert, die in der Lage ist, verschiedene Sprengköpfe zu tragen", schrieb Pompeo am Samstag auf Twitter. Der Test stelle einen Verstoß gegen die Resolution 2231 des UNO-Sicherheitsrates dar, schrieb Pompeo. Resolution 2231 sieht neben einem Verbot von iranischen Raketentests allerdings auch die Aufhebung von UN-Sanktionen vor. Die USA verhängten unlängst selber wieder Sanktionen gegen den Iran.

Die Raketentests und die Verbreitung von Raketen durch den Iran werde stärker, schrieb Pompeo. "Wir verurteilen diesen Akt, und wir rufen den Iran auf, diese Aktivitäten einzustellen." (APA, red, 1.12.2018)