Das Klubmanagement von Southampton will Ralph Hasenhüttls Verpflichtung für einen Beliebtheitsschub nutzen.

Foto: REUTERS/Rebecca Naden

Southampton – Ralph Hasenhüttl will die Fans von Southampton auf seine Seite bringen. Vor dem Heimspiel gegen Arsenal am Sonntag erhielt jeder der rund 19.000 Saisonkartenbesitzer des englischen Premier-League-Clubs einen Brief. Darin enthalten: ein Gutschein für ein Bier im Stadion. "Ich bin ein Bursch, der alle ins Boot holen will, um gemeinsam zu rudern", wurde Hasenhüttl im Schrieb an die Anhänger zitiert.

Ungeduldige Fans

Die abstiegsbedrohten "Saints" wurden in den vergangenen Spielen vor heimischer Kulisse nicht unbedingt gefeiert. Nur ein Ligasieg in 13 Monaten steht aktuell zu Buche. "Wir alle wollen wieder fantastische und emotionale Momente erleben", meinte Hasenhüttl. Er versprach, die Spieler "bis ans Limit" zu pushen.

Der Steirer hatte Southampton vor knapp zwei Wochen übernommen. Der Verein liegt derzeit auf Rang 19 der Tabelle. Das Debüt von Hasenhüttl ging in Cardiff mit 0:1 verloren. (APA, 15.12.2018)