Brahim Diaz bei einem seiner wenigen Spiele für die Citizens.

Foto: Reuters/Craig Brough

Madrid – Real Madrid hat am Sonntagabend die Verpflichtung des spanischen Mittelfeldtalents Brahim Diaz von Manchester City bekanntgegeben. Der 19-Jährige erhält einen Vertrag über sechseinhalb Jahre. Er wird noch am Montag den Medizincheck absolvieren und soll um 13.30 Uhr offiziell vorgestellt werden. City-Trainer Pep Guardiola hatte ihn in dieser Saison weder in der Premier League noch in der Champions League eingesetzt.

Nach einer katastrophalen Heimniederlage gegen Real Sociedad (0:2) entschlossen sich die Real-Bosse, die Gemüter zu beruhigen, und verkündeten, dass die erste Verstärkung für dieses Jahr vereinbart wurde. City sah sich gezwungen, Diaz im Jänner zu verkaufen, weil der Spanier den am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte und somit ablösefrei hätte gehen können.

Vom Balljungen zu Real Madrid

Ein interessantes Foto erschien nun auf Twitter. Es zeigt Diaz, als ihn nur wenige kannten. Er trainierte damals noch in der Jugendmannschaft von Málaga und hatte die Ehre, Ballbub zu sein zu einer Zeit, in der es den Andalusiern sportlich noch deutlich besser ging. Damals spielten noch Isco und Santi Cazorla für Málaga, dahinter steht Diaz. (neo, APA, 7.1.2019)