Mit Airpower sollen mehrere Apple-Geräte kabellos aufgeladen werden können

Foto: AP/Sanchez

Apple hat angeblich mit der Massenproduktion seiner drahtlosen Madelatte "AirPower" begonnen. Das Produkt war schon im September 2017 angekündigt worden, es hätte eigentlich zu Jahresbeginn 2018 erscheinen sollen. Allerdings wurde es dann still um AirPower, auch bei den iPhone-Präsentationen im Herbst 2018 gab es von Apple keine Neuigkeiten zur Ladematte.

Probleme bei der Produktion

Offenbar hatte das Unternehmen Probleme bei der Produktion des Zubehörs. Im Unterschied zu anderen Ladematten sollen mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden können, etwa iPhones und eine Apple Watch plus kabellose Kopfhörer. Deshalb ist das Design weitaus komplexer als bei herkömmlichen Ladematten.

Überhitzt

Das führte angeblich zu starken Erhitzungen, weshalb die Produktion verzögert wurde. Nun könnten diese Hindernisse überwunden worden sein. "Charger Lab" kündigte in einem Tweet an, dass eine "glaubwürdige Quelle" bei Apple-Zulieferern von einem Start der Produktion berichtete. (red, 13.1.2019)