Mit der Radeon VII kann AMD Nvidia ordentlich Paroli bieten.

Foto: Reuters/Marcus

Nvidia dominiert den High-End-Grafikkarten-Markt schon länger. Konkurrent AMD konnte bislang nicht wirklich Paroli bieten – mit der Radeon VII könnte sich das nun aber ändern. Die bei der CES gezeigte Grafikkarte kommt am 7. Februar in den Handel und soll 700 Dollar kosten. Gleichzeitig soll die Hardware so viel Power wie die Nvidias RTX 2080 liefern und doppelt so viel Videospeicher aufweisen.

AMD

Alle Details zu der Karte

AMDs Radeon VII basiert auf Vega 20 mit 60 aktivierten Shader-Clustern. Insgesamt weist die Karte 3.840 Rechenkerne auf, die mit 1.800 MHz betrieben werden. Beim Videospeicher setzt AMD auf 16 Gigabyte HBM2 an 4.096 Bit und mit einer Datentransferrate von einem Terabyte pro Sekunde. Wie leistungshungrig die Grafikkarte ist, hat AMD bislang nicht bekanntgegeben.

Foto: AMD

Ordentliche Leistungszuwächse

Gegenüber der RX Vega 64 verspricht der Hersteller eine Leistungssteigerung von 25 bis 42 Prozent. Um die Zugewinne zu unterstreichen, wurden auch Ergebnisse von Benchmark-Tests von 26 Games veröffentlicht. Bei Fallout 76 soll demnach sogar eine Leistungssteigerung von 68,4 Prozent erreicht worden sein. Die Ergebnisse sind allerdings mit Vorsicht zu genießen.

Mit Games ausgeliefert

Wie Nvidia bietet AMD ein Bundle mit Spielen an. Wer die Radeon VII kauft, bekommt Devil May Cry 5, The Division 2 und Resident Evil 2 kostenlos hinzu. Zu den Europreisen hat sich AMD bislang nicht geäußert. (dk, 14.1.2019)