Real jubelt.

Foto: APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Antoine Griezmann versteht die Welt nicht mehr.

Foto: REUTERS/MARCELO DEL POZO

Sevilla – Real Madrid konnte durch den Ausrutscher des Lokalrivalen bis auf zwei Punkte an Atletico heranrücken. Die "Königlichen" gaben sich im Estadio Bernabeu gegen Alaves keine Blöße und setzten sich dank Toren von Karim Benzema (30.), Vinicius Junior (80.) und Mariano Diaz (91.) 3:0 durch. Für Real war es der fünfte Pflichtspielsieg in Folge, in der Liga wurden die jüngsten vier Partien gewonnen.

Atletico Madrid hatte zuvor nach 18 Partien ohne Niederlage in der spanischen Fußball-Meisterschaft wieder einmal verloren. Der erste Verfolger von Tabellenführer FC Barcelona unterlag Betis Sevilla auswärts mit 0:1 und kassierte die erste Niederlage seit dem 0:2 bei Celta Vigo am 1. September 2018. Vor 50.864 Zuschauern sorgte Sergio Canales mit einem Handselfmeter (64.) für die Entscheidung.

Barca baute damit trotz des Heim-2:2 gegen Valencia am Samstag in der 22. Runde den Vorsprung auf Atletico an der Spitze auf sechs Punkte aus. (APA, 3.2.2019)