Andere Games sollen dem Vorbild "Minecraft" folgen und plattformübergreifend mittels Xbox Live spielbar sein

Foto: AP/Dovarganes

Microsoft will auch auf anderen Plattformen als Xbox und PC sein Online-Multiplayer-System Xbox Live zum Einsatz bringen. Nähere Details dazu sollen auf der GDC 2019 präsentiert werden. Offenbar plant Microsoft, Xbox Live auch auf Android, iOS und der Nintendo Switch einzusetzen. Schon jetzt erfordert "Minecraft" einen Xbox Live-Login auch auf anderen Plattformen.

Social Media-Funktionen

Nun soll aber eine viel breitere Palette von Spielen mittels Xbox Live funktionieren. Dabei soll es sich nicht nur um Eigenentwicklungen handeln. Möglich ist laut Windows Central dann die Mitnahme von Auszeichnungen, Social Media-Funktionen sowie Multiplayer an sich.

Grenzen einbrechen

In einer Vorankündigung zur Microsoft-Präsentation auf der GDC heißt es, dass Xbox Live Spieler jetzt "ihre Errungenschaft, ihre Freundeslisten, ihre Clubs und mehr auf fast jedem Bildschirm" abrufen können. Damit sollen "Barrieren für Entwickler" zerstört werden. Vor allem durch "Minecraft" und "Fortnite" verschmilzt die Grenze zwischen mobilen und stationären Spielen immer mehr. Als nächster Schritt gelten in der Branche dann Streaming-Dienste für Games. (red, 4.2.2019)