Ausmist-Expertin Marie Kondo in Aktion. Sind Ihre Ausmistberge auch so enorm?

Foto: AP Photo/Ten Speed Press

"Does it spark joy?", fragt die japanische Ausmist-Expertin Marie Kondo in ihrer Netflix-Serie "Aufräumen mit Marie Kondo" ihre Kunden und möchte dadurch die oft schwierige Entscheidung, sich von Altem zu trennen, mit zauberhaften Worten erleichtern. Verspürt man also keine Freude mehr, wenn man die einst geliebte Couch oder die knallbunte Hose aus dem vorigen Jahrhundert betrachtet, wäre dies der perfekte Zeitpunkt, um sich für immer von ihnen zu trennen.

Hohe Spendenfreudigkeit in Wien

Diesem Credo folgen im Moment zahlreiche Wienerinnen und Wiener, berichtet Elisabeth Mimra, Leiterin der Carla am Mittersteig (Second-Hand-Shop der Caritas), im "Kurier". Mimra ist über die massenhaften Sach- und Kleiderspenden erstaunt – und führt die Spendenfreudigkeit nicht zuletzt auf Marie Kondo zurück, die mit ihrer Serie weltweit einen regelrechten Hype ausgelöst hat.

Der Feuerlöscher macht User "Walter Kaiser." nicht sehr glücklich, außer es brennt.

Wie halten Sie es mit dem Ausmisten?

Horten Sie Ihre Besitztümer bis zum bitteren Ende, oder trennen Sie sich regelmäßig von Dingen? Fällt es Ihnen schwer, Abschied von Kleidung oder anderen Gegenständen zu nehmen? Lassen Sie sich von Partnern, Freunden, der Familie oder etwa Serien wie "Aufräumen mit Marie Kondo" beeinflussen? Wo landen Ihre ausgemisteten Teile? Diskutieren Sie im Forum! (mawa, 11.2.2019)