In der türkischen Liga befindet sich Fenerbahce im Abstiegskampf.

Foto: REUTERS/MURAD SEZER

Istanbul – Der 19-malige türkische Fußball-Meister Fenerbahce Istanbul hat in der Europa League den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Fener setzte sich im vorgezogenen Hinspiel des Sechzehntelfinals gegen den russischen Topklub Zenit St. Petersburg 1:0 (1:0) durch. Islam Slimani (21.) erzielte das entscheidende Tor für den Tabellen-14. der Süper Lig, der in der Meisterschaft nach 21 Spieltagen erst fünf Siege auf dem Konto hat. Robert Mak (44.) verschoss bei den Gästen einen Foulelfmeter.

Aufgrund der UEFA-Statuten, dass Vereine aus einer Stadt nicht gleichzeitig in einem europäischen Wettbewerb spielen dürfen, wurde die Partie auf Dienstag vorgezogen – Fenerbahces Stadtrivale Galatasaray Istanbul empfängt am Donnerstag (18.55 Uhr) den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon. Das Rückspiel findet am 21. Februar (18.55 Uhr) in St. Petersburg statt. (sid, 13.2.2019)