Essen mit Ausblick auf das Meer war gestern. In Norwegen kann man jetzt mit einem ganz besonderen Blick auf den Ozean speisen: nämlich von unter Wasser. Das "Under" im norwegischen Lindesnes eröffnet als das erste europäische Unterwasser-Restaurant. Küchenchef ist Nicolai Ellitsgaard Pedersen, der seinen Gästen – eh klar – vorwiegend Fisch und Meeresfrüchte servieren wird.

Foto: AP/Tor Erik Schroder

Doch nicht nur das Essen soll überzeugen, sondern auch die Architektur. Während der Eingang des Restaurants noch an Land liegt, geht es per Treppenstufen fünf Meter unter den Meeresspiegel.

Foto: APA/AFP/NTB Scanpix/Tor Erik Schroder

Hier können Gäste vor einer stabilen Glaswand speisen, während sie hinaus-, oder besser gesagt ins Meer hineinschauen. Damit auf der anderen Seite der Wand auch etwas passiert, haben Meeresbiologen Methoden entworfen, um Fische und andere Lebewesen nahe an den Ort des Geschehens zu locken – das soll mit Hilfe von Futter, Licht, Geräuschen und Gerüchen passieren.

Foto: Reuters/NTB Scanpix

Hinter dem architektonischen Konzept steckt das norwegisch/US-amerikanische Büro Snøhetta. Zur Eröffnung soll das Under das aktuell größte Unterwasserrestaurant der Welt sein. Tischreservierungen werden ab April entgegengenommen. (poll, 20.3.2019)

Foto: Reuters/NTB Scanpix