Meisterlich.

Foto: AP/Auerbach

Miami – Roger Federer hat am Mittwoch im wegen Regens vom Vortag verschobenen letzten Herren-Achtelfinale beim Masters-1000-Event in Miami kurzen Prozess gemacht. Der Schweizer Tennis-Superstar besiegte den Russen Daniil Medwedew in 62 Minuten mit 6:4,6:2 und trifft nun im Viertelfinale auf den Südafrikaner Kevin Anderson. Federer wird damit im ATP-Ranking am Montag Dominic Thiem von Rang vier verdrängen.

Der Schweizer war Thiem im Endspiel von Indian Wells unterlegen, präsentiert sich in Florida aber weiterhin stark. Theoretisch könnte Thiem in Miami auch noch von Anderson überholt werden, dazu müsste dieser aber nicht nur Federer schlagen, sondern das Turnier gewinnen. Gewinnt Federer gegen Anderson, dann bleibt der Niederösterreicher zumindest einmal bis Monte Carlo in den Top Five. (APA, 27.3.2019)