Das iPhone SE hat schon einige Jährchen auf dem Buckel, Zeit für einen moderneren Nachfolger.

Foto: Marcio Jose Sanchez / AP

Verändert Apple angesichts schwächelnder iPhone-Absätze seine Smartphone-Strategie? Dies legt zumindest ein Bericht von PC Tablet nahe, der sich auf Quellen beim Auftragsfertiger Foxconn beruft. Demnach soll es neben iPhone XI und iPhone XI Max heuer noch ein neues Modell geben: Das iPhone XE.

Umdenken

Dieses stelle nicht nur einen Nachfolger des iPhone SE dar, es soll auch das iPhone XR beerben. Das widerspricht bisherigen Berichten, die davon ausgegangen sind, dass Apple für alle drei aktuellen Modelle Nachfolger liefern wird. Grund für dieses Umdenken sollen angeblich, die aktuellen Absatzschwierigkeiten sein.

Details

Laut dem Bericht wäre ein iPhone XE jedenfalls klar das kleinste verfügbare Apple-Smartphone. Es soll mit einem 4,8-Zoll-Display ausgestattet sein – und zwar samt Notch. Das Design orientiere sich demnach an den aktuellen Spitzengeräten. Das heißt auch, dass hier Gesichtserkennung mittels FaceID geboten werden soll, Wireless Charging gebe es hingegen aufgrund der Aluminium-Rückseite nicht. Zu den restlichen Spezifikationen spricht die Seite von einem Apple A12-Prozessor und einer 12-Megapixel-Kamera.

Preisfrage

Das für die meisten wohl entscheidende Merkmal eines solchen Geräts wird aber wohl der Preis sein. Und tatsächlich soll das iPhone XE günstiger als andere Apple-Smartphones sein. Bei 600 US-Dollar soll der Preis starten, zum Vergleich: Das iPhone XR wird ab 749 US-Dollar verkauft. Damit hoffe man die Absätze wieder frisch anzukurbeln, heißt es. (red, 10.4.2019)