Kevin-Prince Boateng in Gedanken.

Foto: REUTERS/Albert Gea

Huesca – Der FC Barcelona ist am Samstag gegen Schlusslicht SD Huesca in der 32. Runde der spanischen Fußball-Liga über ein torloses Remis nicht hinausgekommen. Die Katalanen schonten zahlreiche Stammkräfte wie den angeschlagenen Superstar Lionel Messi oder Luis Suarez. Atletico Madrid konnte den Rückstand auf neun Zähler verkürzen. Die Madrilenen setzten sich am Samstagabend zu Hause gegen Celta Vigo dank Toren von Antoine Griezmann (42.) und Alvaro Morata (74.) mit 2:0 durch.

Kevin-Prince Boateng und Kollegen konnten Huesca-Keeper Roberto Santamaria nicht bezwingen.
Foto: AP/Manu Fernandez

Barcas voller Fokus ist auf das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstag im Camp Nou gegen Manchester United gerichtet, in das die Spanier mit einem 1:0-Vorsprung gehen. (APA, 13.4.2019)