Bedunkt sich: Giannis Antetokounmpo.

Foto: Reuters/Michael McLoone

Milwaukee (Wisconsin)/Houston (Texas)/Boston (Massachusetts) – Zwei Titelaspiranten haben am Sonntagabend (Ortszeit) zwei klare Auftaktsiege in den Play-offs der National Basketball Association gefeiert. Die Milwaukee Bucks, Gewinner des Grunddurchgangs, kamen angeführt von Superstar Giannis Antetokounmpo (24 Punkte, 17 Rebounds) zu einem 121:86-Heimtriumph über die Detroit Pistons. Die Houston Rockets fertigten danach Utah Jazz vor Heimpublikum 122:90 ab.

NBA

Bester Mann der Texaner, die bereits in der zweiten Runde ab Ende April auf Titelverteidiger Golden State Warriors treffen könnten, war einmal mehr NBA-Topscorer James Harden mit 29 Punkten, zehn Assists und acht Rebounds. Auch in den beiden restlichen Sonntagspartien gab es Siege für die Gastgeber: Rekordchampion Boston Celtics setzte sich in einer wahren Defensivschlacht gegen den Indiana Pacers 84:74 durch, und die Portland Trail Blazers rangen Oklahoma City Thunder 104:99 nieder. (APA, 15.4.2019)

Play-off-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Sonntag – 1. Runde ("best of seven"), jeweils erstes Spiel:

Eastern Conference:

Milwaukee Bucks – Detroit Pistons 121:86
Stand in der Serie 1:0

Boston Celtics – Indiana Pacers 84:74
Stand in der Serie 1:0

Western Conference:

Houston Rockets – Utah Jazz 122:90
Stand in der Serie 1:0

Portland Trail Blazers – Oklahoma City Thunder 104:99
Stand in der Serie 1:0