Foto: Nina Wessely

Für den Teig:
1 kg Weizenmehl, Typ 550
625 ml Wasser, lauwarm
30g frische Germ (Hefe) oder 3 Pkg. Trockengerm (je 7g)
2 EL Zucker
2 EL Meersalz
Mehl zum Bestäuben

Für die Fülle:
10-15 Scheiben Prosciutto
8 Eier, für 8 Minuten gekocht
400 g Käse (Parmesan, etwas Gouda)
Basilikum, 2 Hand voll, frisch gezupft
15 Stück eingelegte, sonnengetrocknete Tomaten
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zubereitung:
1.) Für den Teig das Kilogramm Mehl auf die Arbeitsfläche oder in ein Behältnis geben
2.) Germ, Wasser, Salz und Zucker nach und nach hinzufügen, dabei mit der Gabel Mehl von außen nach innen bewegen – insbesondere wenn man direkt auf der Arbeitsfläche arbeitet, um die "Mehlmauern" nicht zu zerstören.
3.) Teig kneten und für einige Minuten schlagen, um Luft einzuarbeiten.
4.) Den Teig in eine Schüssel geben und für 30 Minuten an einem warmen, zugluftfreien Ort, gehen lassen.
5.) Danach den aufgegangenen Teig nochmals kurz kneten und auf eine Fläche von 80 bis 100 cm Länge sowie 20 bis 40 Zentimeter Breite auswalken.
6.) Die Blätter Prosciutto in der Mitte auflegen. Getrocknete Tomaten, Eier im Ganzen, Basilikumblätter und geriebenen Käse darauf verteilen.
7.) Danach die beiden äußeren Seiten des Teiges über der Fülle zusammenfalten.
8.) Die befüllte Rolle behutsam auf ein bemehltes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und zum Kranz formen. Die Enden zusammendrücken.
9.) Mit Olivenöl beträufeln und für etwa 35 Minuten bei 180°Celsius im vorgeheizten Ofen backen.
10.) Danach etwas auskühlen lassen und lauwarm oder kalt, vor Ort oder auf der Picknickwiese, genießen.

Bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung