Das Smartphone Power Max P18K Pop.

Foto: AP Photo/Emilio Morenatti

Leute jammern ständig, dass die Akkus ihrer Smartphones viel zu schnell leer würden. Ein riesengroßes Smartphone mit riesengroßem Akku wurde trotzdem zum riesengroßen Reinfall. Das Energizer Power Max P18K Pop verfehlte die angestrebte Million Euro beim Crowdfunding deutlich. Insgesamt konnten nur 13.384 Euro gesammelt werden. Ganze elf Leute beteiligten sich an der Aktion, wie "Golem" berichtet.

Avenir Telecom stellte das Smartphone mit 18.000-mAh-Akku im Februar 2018 vor und warb unter anderem damit, dass es im Dauerbetrieb bis zu vier Tage durchhalten sollte. Dafür braucht der Akku Platz, deshalb mutete das Modell wie ein Ziegelstein an. Es war so dick wie drei herkömmliche Smartphones. Mindestens 491 Euro sollte es kosten, der Liefertermin war für Oktober 2019 angesetzt.

Projekt lebt weiter

Dieser wird jetzt wohl nicht halten, da das Crowdfunding nicht die nötigen Mittel für die Produktion eines Prototyps aufbrachte. Eingestellt ist das Projekt jedoch nicht: "Auch wenn wir unser Ziel nicht erreicht haben, werden wir weiter daran arbeiten, das Gerät zu verbessern. Wir glauben, dass das Interesse an Smartphones mit längerer Akkudauer steigen wird", so die Stellungnahme von Avenir Telecom. (red, 20.05.2019)