In Bosnien stehen ganze Ortschaften unter Wasser: Wie hier im Bild Sanski Most.

Foto: AP Photo/Darko Bandic

Sarajevo – Jüngste Überschwemmungen in Bosnien dürften ein Menschenleben gekostet haben. Laut Medienberichten ist ein siebenjähriges Kind in Begov Han, einer Siedlung in der zentralbosnischen Gemeinde Zepce, am Dienstag unweit seines Wohnhauses in einen Sturzbach gefallen. Die sofortigen Rettungsversuche der Mutter blieben erfolglos.

Die Frau selbst wurde ohne Bewusstsein in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Suche nach dem Kind auch mit Unterstützung des Bergdienstes und der Polizei blieb erfolglos und wurde am späten Nachmittag eingestellt, um am Mittwoch fortgesetzt zu werden, berichteten Medien. Die Wettersituation im Balkanland, wo am Montag und Dienstag in manchen Gemeinden Notstand ausgerufen wurde, soll sich laut Medienberichten am Mittwoch beruhigen. (APA, 15.5.2019)