Die Reddit-User sind sauer auf Daniel Weiss (r.) und David Benioff.

Foto: AP

"The North remembers" lautet eine landläufige Weisheit in Westeros. Doch nicht nur die Nordlande des "Game of Thrones"-Kontinents zeigen sich gegenüber Verrats unbarmherzig, auch die Mitglieder des Reddit-Forums "Freefolk" geben sich kriegerisch, wenn sie sich hintergangen fühlen.

Sie haben Daniel Weiss und David Benioff zu ihrem Ziel auserkoren, die beiden für die Fantasy-Serie hauptverantwortlichen Schreiber, aus deren Feder auch die laufende letzte Staffel stammt. Das "freie Volk", benannt nach den "Wilden" aus der Eiswüste hinter der großen Mauer, ist so gar nicht begeistert über den erzählerischen Verlauf des Serienfinales – und hat sich nun mit einer sogenannten "Google-Bombe" revanchiert.

GameofThrones

Unter dem Begriff versteht man ein Austricksen des Suchalgorithmus. Dabei bringt man ein Ziel möglichst oft in Zusammenhang mit einem bestimmten Suchbegriff zu bringen. Etwa durch Erwähnungen oder massenhafte Sucheingaben.

Kurzzeitig erfolgreich

Laut Metro und Business Insider ist das auch geglückt. Wer die englischsprachige Google-Suche mit dem Suchbegriff "bad writers" ("schlechte Autoren") gefüttert hat, erhielt als erstes oder eines der ersten Bildergebnisse ein Foto der beiden Showrunner. Mittlerweile sind es hauptsächlich Newsartikel zur "Google-Bombe". Auch mit anderen Begriffen, "Dickheads" und "Dumb and Dumber" probierte man es. Damit konnte man jedoch keine vergleichbaren Erfolge erzielen.

Screenshot: Google

Wenige Tage vor Veröffentlichung der finalen Episode, in der sich der Machtkampf um Westeros endgültig entscheiden wird, ärgern sich Fans der Serie auch über andere Dinge. Denn offenbar ist das Ende vorab ins Netz entwischt und jene, die sich damit selbst gespoilert haben, zeigen sich entsetzt. (red, 15.05.2019)