Diesmal ließ Rafael Nadal gegen Stefanos Tsitsipas nichts anbrennen.

Foto: REUTERS/Giuseppe Maffia

Rom – Rafael Nadal kämpft am Sonntag im Masters-1000-Turnier in Rom gegen Novak Djokovic um seinen neunten Titel in der italienischen Hauptstadt. Dem 32-jährigen Spanier gelang im ersten Halbfinale gegen Stefanos Tsitsipas die Revanche für die Niederlage vergangene Woche in Madrid. Nach 103 Minuten verwertete Nadal im Foro Italico seinen ersten Matchball zum 6:3, 6:4 gegen den 20-jährigen Griechen. Tsitsipas zeigte zwar eine gute Leistung, das Husarenstück, den Sandplatzkönig Nadal innerhalb von einer Woche zweimal zu bezwingen, gelang ihm aber nicht.

Djokovic gewann das zweite Halbfinale gegen den argentinischen Außenseiter Diego Schwartzman mit 6:3, 6:7(2), 6:3. Damit kommt es zum 54. Aufeinandertreffen zwischen Nadal und Djokovic, wobei der Serbe mit 28:25 Siegen führt.

Es ist die erste Begegnung der beiden seit dem Finale bei den Australian Open in Melbourne, als Djokovic dem Spanier in drei Sätzen keine Chance ließ. Nadal gewann allerdings die beiden jüngsten Duelle auf Sand (2017 und 2018).

Im Doppel haben Oliver Marach/Mate Pavic (AUT/CRO-5) das Finale verpasst, sie unterlagen gegen Raven Klaasen/Michael Venus (RSA/NZL-6) 6:7 (4), 6:4 und 7:10.

Im Damenturnier hat die Britin Johanna Konta das Finale erreicht und greift am Sonntag nach ihrem ersten Titel seit zwei Jahren. Die 28-Jährige setzte sich gegen die Niederländerin Kiki Bertens, die zuletzt in Madrid triumphiert hatte, nach 2:50 Stunden mit 5:7, 7:5, 6:2 durch. Konta trifft nun auf die an Nummer vier gesetzte Karolina Pliskova. Die Tschechin setzte sich gegen die Griechin Maria Sakkari mit 6:4, 6:4 durch. (APA/sda, sid, 18.5.2019)