Die Mutter und die Witwe des Absturzopfers informierten in Paris über die Klage gegen Boeing.

Foto: AP/Euler

Paris – Eine Französin, deren Ehemann im März bei dem Absturz einer Boeing 737 Max der Ethiopian Airlines ums Leben kam, klagt den US-Flugzeughersteller auf 276 Millionen Dollar Schadenersatz. Das erklärte ihr Anwalt am Dienstag.

In der Klagsschrift wird Boeing vorgeworfen, die Piloten nicht über die Risiken im Zusammenhang mit einer umstrittenen Steuersoftware aufgeklärt zu haben. (Reuters, 21.5.2019)