Alexander Walke wird längere Zeit nicht auf dem Platz stehen.

Foto: REUTERS/Leonhard Foeger

Salzburg – Red Bull Salzburg muss wochenlang auf Tormann Alexander Walke verzichten. Der 36-jährige Deutsche habe sich während seines Urlaubs einen Bruch des rechten Fußwurzelknochens zugezogen und musste deshalb operiert werden, gab der Doublegewinner am Donnerstag bekannt und ließ sich die Entscheidung, nun auf der Goalie-Position nachzurüsten, offen.

Die Operation wurde bereits am Donnerstag in Salzburg durchgeführt. Das Bein müsse nun rund sechs Wochen ruhiggestellt werden, ehe eine Reha-Phase "von mehreren Wochen erforderlich" sei. (APA, 13.6.2019)