Die Apple Watch Series 4 benötigt für volle Mobilfunkfunktionalität nicht mehr ein iPhone in der Nähe.

Foto: REUTERS/Issei Kato

Seit Freitag ist die Apple Watch Series 4 mit LTE bei A1 verfügbar. Es ist die erste Apple-Smartwatch, bei der alle Funktionen ohne iPhone in der Nähe verwendet werden können. Möglich macht das eine E-Sim-Karte, die vollständige Mobilfunkfunktionen bietet. A1 ist der erste Provider in Österreich dafür.

Voraussetzungen

Wer mit der Apple Watch beispielsweise telefonieren, Musik streamen oder per Apple Pay bezahlen will, ohne das iPhone dabeizuhaben, benötigt einen entsprechenden Tarif. Grundvoraussetzung ist ein A1-Go-Tarif. Damit die Apple Watch mit LTE genutzt werden kann, fallen noch 6,90 Euro zusätzlich pro Monat an. Mit dem günstigsten S-Tarif (um 29,90 Euro) kommt man also auf 36,80 Euro monatlich.

Dazu kommt noch der Gerätepreis. A1 bietet die Uhr mit 40-Millimeter-Gehäuse in "Sandrosa" um 530 Euro und mit 44-Millimeter-Gehäuse in "Space-Grau" um 560 Euro. Optional kann auch eine Teilzahlungsvariante gewählt werden. Dann zahlen Nutzer 24,90 Euro im Monat für das Gerät und erhalten dazu 10 GB Datenvolumen. Der normale Mobilfunktarif und die 6,90 Euro kommen natürlich noch dazu.

Features

Die Apple Watch Series 4 bietet unter anderem eine EKG-Funktion, eine Walkie-Talkie-App und die Navigation mittels GPS, bei der Vibrationen dem Träger signalisieren, ob er rechts oder links gehen muss. Über ein integriertes Mikro und Lautsprecher ist auch Telefonieren möglich. Das iPhone wird zur ersten Koppelung benötigt. Mit einem Android-Smartphone ist das nicht möglich.

A1 bietet die LTE-Smartwatch zunächst "über die Sommermonate" exklusiv an. Mit einem anderen Mobilfunkanbieter kann die Uhr nicht verwendet werden. Das liegt allerdings nicht an einem SIM-Lock, sondern ist durch Apple technisch bedingt. (br, 14.6.2019)