Zu viel Blau: Donald Trump möchte ein Redesign der Air Force One.

Und zwar so. Damit soll die Boeing 747-8 "patriotischer" aussehen.

Foto: AP/ABC News

Einen neuen Look soll die Air Force One bekommen. Denn das derzeitige hellblaue und weiße Farbschema des Präsidentenjets sei ihm zu wenig "patriotisch", erklärte Donald Trump. "Da ist Ihre neue Air Force One", sagte Trump zu George Stephanopoulos von ABC News in einem Interview, das am Donnerstag (13.6.2019) ausgestrahlt wurde.

Er hielt dabei vier Skizzen eines rot-weiß-blauen Präsidentenflugzeugs mit einer amerikanischen Flagge am Heck hoch, die sich alle etwas unterscheiden. Trumps geplante Umarbeitung wäre die erste seit John F. Kennedy. Die hellblaue Farbe wurde 1962 mit einem Redesign des Industriedesigners Raymond Loewy für Kennedy eingeführt. Trump lobte die Neugestaltung der Boeing 747-8.

Demokraten dagegen

Ob das neue Redesign aber tatsächlich stattfinden wird, ist ungewiss. Obwohl Trump im vergangenen Juli seine Wünsche nach einer Neugestaltung angekündigt hatte, bedarf der Plan der Zustimmung des Kongresses, zu der die Demokraten offenbar nicht bereit sind.

Im Februar 2018 gab das Weiße Haus bekannt, dass es einen Vertrag mit Boeing über die Entwicklung von zwei neuen Air-Force-One-Flugzeugen abgeschlossen hat. Der Präsident forderte, dass die Flugzeuge zu Beginn seiner zweiten Amtszeit 2021 einsatzbereit sein sollten – drei Jahre früher als geplant. (max, 14.6.2019)