Fingernagel-, Korken- und Adrenalinverschleiß sind hoch dieser Tage in der Gastronomie: Eines der bekanntesten internationalen Listings ging Dienstagabend (Ortszeit) in Singapur über die Bühne: The World's 50 Best Restaurants. Wer hier topgereiht ist, dem sind gefüllte Reservierungsbücher garantiert und somit so etwas wie den Gastro-Olymp erreicht.

Nachdem jene Restaurants, die schon einmal auf Platz eins waren, seit heuer neu in der Liste der Best of the Best aufgeführt werden, wurde das Ergebnis heuer mit besonderer Spannung erwartet.

Diesmal ist Singapur die Destination, die seit einigen Tagen die Crème de la Crème der internationalen Gastro-Elite zu Gast hat. Instagram und Co gehen über vor Postings von Chef-Treffen, Foodie-Experiences rund um die Verleihung und der Bekanntgabe der Top-Platzierungen.

Die Top der 50 Best

Das Mirazur von Mauro Colagreco in Frankreich führt die Liste erstmals an. Auf Platz zwei liegt das neue Noma von Rene Redzepi in Kopenhagen. Drittgereiht ist das Asador Etxebarri aus dem Baskenland.

Mauro Colagreco ist mit dem Restaurant Mirazur Gewinner der World's 50 Best Restaurants.
Foto: REUTERS /FELINE LIM

Der Gewinner war zunächst sprachlos und bedankte sich überschwänglich bei seiner Frau, seinem Team, Freunden und Unterstützern. Statt Wasser (der Hauptsponsor ist San Pellegrino) würde er jetzt gerne einen Whisky trinken, meinte er. Colagreco ist Argentinier mit italienischen Wurzeln und eröffnete 2006 das Mirazur im südfranzösischen Menton. Im Vorjahr noch auf Platz drei gelegen, steht er nun an der Spitze der World's 50 Best Restaurants.

Mauro Colagreco und seine Frau im Freudentaumel mit Grüßen an den STANDARD.
Ivan Crispo

Topplatzierung für das Steirereck

Heinz und Birgit Reitbauer stehen mit ihrem Steirereck als bestgereihtes Restaurant im deutschsprachigen Raum auf Platz 17.

Juan Amador mit Wünschen vor der Verleihung.
amador
Konstantin Filipppous Glückwünsche
filippou
Das Team von Mraz und Sohn gratuliert herzlich.
Mraz
Birgit und Heinz Reitbauer (Steirereck) im Vorjahr bei der Verleihung in Bilbao.
Foto: the world's 50 best restaurants
Der höchste jemals erzielte Neueinstieg: René Redzepi ist mit dem neuen Noma auf Platz zwei.
Foto: apa/afp/Lonkhuijse

Die Hall of Fame der 50 Best

2018 fand die Gala zu den World's 50 Best in Bilbao im Baskenland statt. Massimo Bottura als Nummer eins nahm den Preis überwältigt entgegen.

Auch heuer ist der italienische Koch aus der Osteria Francescana aus Modena wieder vor Ort. Allerdings außer Konkurrenz, denn er wurde in die Liste Best of the Best, eine Art Hall of Fame der 50 Best Restaurants, aufgenommen. Ansonsten in der Hall of Fame vertreten sind für 2019 Restaurants, die die Liste in den Jahren davor anführten, etwa das El Bulli oder El Celler de Can Roca oder Eleven Madison Park in New York.

Massimo Bottura und Lara Gilmore als Erstplatzierte bei der Verleihung der The World's 50 Best in Bilbao 2018 mit den Worten: "Die Aufmerksamkeit, die wir bekommen, müssen wir positiv einsetzen."
Foto: the world's 50 best restaurants

Sonderpreise

Die Auszeichnung zur Elit Vodka World’s Best Female Chef erhielt heuer die Mexikanerin Daniela Soto-Innes aus dem Restaurant Cosme in New York.

Der schon lange in den USA lebende Spanier José Andrés wurde mit dem American Express Icon Award ausgezeichnet. "Er ist weit mehr als ein superber Koch und erfolgreicher Gastronom", heißt es von William Drew, dem Content Director der The World's 50 Best Restaurants, der sich dabei auf Andrés humanitäres World Central Kitchen Project bezieht.

World's Best Pastry Chef 2019, sponsored by Sosa ist 2019 die Französin Jessica Préalpato. Sie ist Chef-Patissière im Restaurant Alain Ducasse au Plaza Athénée in Paris. (25.06.2019, niw/ped)


The World's 50 Best Restaurants 2019

01. Mirazur, Menton, Frankreich
02. Noma – neu, Kopenhagen, Dänemark – höchster Neueinsteiger
03. Asador Etxebarri, Atxondo, Spanien

04. Gaggan, Bangkok, Thailand (Bestes Restaurant in Asien)
05. Geranium, Kopenhagen, Dänemark
06. Central, Lima, Peru (Bestes Restaurant in Südamerika)
07. Mugaritz, San Sebastian, Spanien
08. Arpège, Paris, Frankreich
09. Disfrutar, Barcelona, Spanien
10. Maido, Lima, Peru
11. Den, Tokio, Japan (The Art of Hospitality Award)
12. Pujol, Mexico City, Mexiko
13. White Rabbit, Moskau, Russland
14. Azurmendi, Larrabetzu, Spanien (Highest Climber Award)
15. Septime, Paris, Frankreich
16. Alain Ducasse au Plaza Athénée, Paris, Frankreich
17. Steirereck, Wien, Österreich
18. Odette, Singapur
19. Twins Garden, Moskau, Russland
20. Tickets, Barcelona, Spanien
21. Frantzén, Stockholm, Schweden
22. Narisawa, Tokio, Japan
23. Cosme, New York, USA
24. Quintonil, Mexiko City, Mexiko
25. Alléno Paris au Pavillon Ledoyen, Paris, Frankreich
26. Boragó, Santiago, Chile
27. The Clove Club, London, UK
28. Blue Hill at Stone Barns, Pocantico Hills, USA
29. Piazza Duomo, Alba, Italien
30. Elkano, Getaria, Spanien
31. Le Calandre, Rubano, Italien
32. Nerua, Bilbao, Spanien
33. Lyle’s, London, Großbritannien
34. Don Julio, Chicago, USA
35. Atelier Crenn, San Francisco, USA
36. Le Bernardin, New York, USA
37. Alinea, Chicago, USA
38. Hiša Franco, Kobarid, Slowenien
39. A Casa do Porco, Sao Paulo, Brasilien
40. Tim Raue, Berlin, Deutschland
41. The Chairman, Hong Kong, China
42. Belcanto, Lissabon, Portugal
43. Hof van Cleeve, Kruishoutem, Belgien
44. The Test Kitchen, Kapstadt, Südafrika (Bestes Restaurant in Afrika)
45. Sühring, Bangkok, Thailand
46. De Librije, Zwolle, Niederlande
47. Benu, San Francisco, USA
48. Ultraviolet, Paul Pairet
49. Leo, Bogota, Kolumbien
50. Schloss Schauenstein, Fürstenau, Schweiz (Gewinner des Sustainable Restaurant Award)

Sonderpreise:
Best Female Chef: Daniela Soto-Innes (Mexiko)
Chef’s Choice Award: Alain Passard (Frankreich)
Best Pastry Chef: Jessica Préalpato (Frankreich)
Art of Hospitality Award: Den (Japan)
One to Watch: Lido 84 (Italien)
Scholarship Winner: Andersen Lee (Canada)
Sustainable Restaurant Award: Schloss Schauenstein (Schweiz)
American Express Icon Award: José Andrés (Spanien)
Highest Climber: Azurmendi (Spanien)
Höchster Neueinsteiger: Noma (Dänemark)

Weiterlesen:

World's 50 Best 2018

The World'S Restaurant Awards: Die neuen Oscars der Gastro-Szene