Vince Carter kann Basketball-Geschichte schreiben.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Kevin C. Co

Atlanta – Basketball-Superstar Vince Carter absolviert laut US-Medienberichten seine 22. Saison in der nordamerikanischen Profiliga NBA. Wie der Fernsehsender ESPN am Dienstag berichtete, steht der 42-Jährige auch in der im Herbst beginnenden Spielzeit für die Atlanta Hawks auf dem Parkett. Nach einem Bericht auf nba.com wird Carter nun zum ersten Spieler, der so lange in der NBA aktiv ist.

21 Saisonen hätten demnach bisher nur der erst im April zurückgetretene Dirk Nowitzki, Kevin Garnett, Kevin Willis und Robert Parish in der stärksten Liga der Welt gespielt. Eine offizielle Bestätigung des Deals gibt es bisher noch nicht.

Sollte Carter auch 2020 zum Einsatz kommen, wäre er zudem der erste Profi, der in vier verschiedenen Jahrzehnten in der NBA dabei ist. Carter begann seine Laufbahn 1998 beim aktuellen Meister Toronto Raptors. Seitdem brachte es der einst für seine enorme Sprungkraft gefeierte Flügelspieler unter anderem auf 1.481 Einsätze im Grunddurchgang. Er wurde achtmal zum All-Star gewählt und gewann im Jahr 2000 den Slam-Dunk-Contest. (7.8.2019)