FedEx bestätigte am Mittwoch, dass ein zum Monatsende auslaufender Liefervertrag für auf dem Landweg zugestellte Sendungen von Amazon nicht verlängert wird.

Foto: AP Photo/John Minchillo

Memphis – Der US-Paketdienstleister FedEx geht weiter auf Distanz zum weltgrößten Onlinehändler Amazon. FedEx bestätigte am Mittwoch einen Bericht des Finanzdienstes Bloomberg, wonach auch ein zum Monatsende auslaufender Liefervertrag für auf dem Landweg zugestellte Sendungen von Amazon nicht verlängert wird.

Der Schritt erfolge im Einklang mit der Strategie, sich auf den "breiteren E-Commerce-Markt" zu konzentrieren, begründete das Unternehmen die Entscheidung. Im Juni hatte FedEx bereits mitgeteilt, seinen US-Luftfrachtvertrag mit Amazon nicht zu verlängern.

International werden die Großkonzerne jedoch weiter zusammenarbeiten. Amazon investiert selbst schon länger in seine Zustelllogistik und betreibt bereits eine eigene Lieferwagen- und Flugzeugflotte in den USA. Branchenanalysten halten es für gut möglich, dass sich das Unternehmen langfristig zum ernsthaften Konkurrenten der großen Paketdienste wie UPS, FedEx oder DHL entwickelt. Im Bundesstaat Kentucky baut Amazon einen eigenen Frachtflughafen. FedEx gab indes an, weniger als 1,3 Prozent seines Umsatzes mit Amazon zu machen. (APA, 7.8.2019)