Einsatzkräfte Nahe dem Ort, an dem in der Nacht auf Donnerstag ein israelischer Soldat erstochen aufgefunden wurde.

Foto: REUTERS/Ammar Awad

Tel Aviv / Ramallah – Israelische Sicherheitskräfte haben am Donnerstag im Westjordanland die Leiche eines israelischen Soldaten gefunden. Das Militär teilte bei Twitter mit, die Leiche habe mehrere Stichverletzungen aufgewiesen. Der Vorfall habe sich nahe der Siedlung Gusch Etzion südlich von Jerusalem ereignet.

In der Nacht habe die Familie den jungen Mann als vermisst gemeldet, berichtete das israelische Fernsehen. Laut Medienberichten gehen die Sicherheitskräfte davon aus, dass es sich um einen fehlgeschlagenen Entführungsversuch handelt. Ein Armeesprecher sprach von einem Terrorangriff, ergänzte allerdings, es sei noch zu früh, um sich hier eindeutig festzulegen.

Die Suche nach den Tätern läuft auf Hochtouren, Soldaten, der Geheimdienst und die israelische Polizei durchsuchten das Areal. Die israelische Armee verlegte zudem weitere Truppen ins Westjordanland. (APA, red, 8.8.2019)