Das Huawei Mate 20 X 5G.

Foto: AP

Das Thema 5G treibt schon seltsame Blüten. So verkauft der Mobilfunker A1 neuerdings mit dem Huawei Mate 20 X 5G ein 5G-Handy, obwohl er überhaupt noch kein Netz mit der neuen Mobilfunktechnologie an den Start gebracht hat. Dazu passt, dass A1 auch keine entsprechenden Tarife für Privatkunden anbietet. Das Smartphone kann aber dennoch genutzt werden, da es auch andere Mobilfunkstandards, etwa 4G, unterstützt. Da es sich aber um ein Huawei-Gerät handelt und der chinesische Hardwarehersteller derzeit im Clinch mit der US-Regierung liegt, ist nicht klar, ob es in Zukunft weiter System-Updates bekommt.

A1 startet 5G erst

Zwar hat A1 entsprechende Frequenzen für den Netzaufbau erworben, aber der offizielle Startschuss für die neue Technologie fällt voraussichtlich erst am Anfang des kommenden Jahres. Und selbst dann wird es 5G nur an ausgewählten Orten geben. Die für den Flächenausbau vorgesehenen Frequenzen werden nämlich erst ab Ende dieses Jahres versteigert. A1 verspricht auf seiner Webseite, dass "im Laufe des Jahres 2020 (...) alle Landeshauptstädte an das 5G Netz angeschlossen" werden.

Kleine Netze von Magenta und "3"

Die Konkurrenten Magenta (T-Mobile) und "3" haben bereits kleine 5G-Netze an den Start gebracht. Diese sind aber hauptsächlich für Tests und Marketing gedacht, private Kunden können sie nicht nutzen. Zumindest hat Magenta bereits "5G-Ready-Tarife" vorgestellt, die später in echte "5G-Tarife" umgewandelt werden sollen. Bei den Tarifen, die A1 aktuell für das Huawei Mate 20 X 5G anbietet, wird das voraussichtlich nicht passieren. Nutzer können sich damit später nicht in das 5G-Netz des Marktführers einbuchen, wie das LTE-Forum festhält.

Echtzeit

5G ermöglicht erstmals den Austausch auch großer Datenmengen quasi in Echtzeit, mit einer theoretischen Geschwindigkeit von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde. Der Technologie wird zugetraut, das Festnetz zu ersetzen. Auch soll sie der Schlüssel für die flächendeckende Breitband-Internet-Versorgung werden. (sum, 22.8.2019)